Taufe gestalten - Arbeitshilfe für Kirchenälteste

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
erstellt am: 31.01.2011
Letzte größere Änderung: 31.01.2011
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Inhaltsverzeichnis
Taufe (Tauferinnerung)
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: Keine Angaben
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
---
Meinungen
keine Stimmen
Kommentare zum Dokument
Taufe gestalten - Arbeitshilfe für Kirchenälteste

Kurzbeschreibung

Eine Arbeitshilfe für Ältestenkreise und Gemeindegruppen mit dem Thema "Taufe gestalten" erleichtert das Gespräch über die Bedeutung der Taufe und die Taufpraxis der eigenen Gemeinde.

Situation / Kontext

---

Ziele

---

Reflexion / Hintergrund

---

Umsetzung

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Taufe gestalten
Arbeitshilfe für Ältestenkreise

Mehr Menschen als bisher sollen die Taufe als einen hilfreichen Schritt im Leben für sich selbst und für ihre Kinder entdecken und Taufen feiern, die alle Beteiligten im Glauben stärken und vergewissern.
Um dieses Ziel zu erreichen, ist es nötig, in möglichst vielen Gemeinden und Diensten unserer Landeskirche einen Prozess des Nachdenkens über die Taufe und unsere Taufpraxis anzustoßen. So haben sich im Jahr 2010 schon eine Reihe von Pfarrkonventen und Bezirkssynoden mit dem Thema Taufe befasst. Das Jahr der Taufe 2011 wird eine große Wirkung entfalten, wenn sich nun im nächsten Schritt auch viele Ältestenkreise mit dem Thema Taufe beschäftigen. Dazu soll diese Arbeitshilfe eine Hilfestellung bieten.

Inhalt:
1. Zugang zur eigenen Taufe finden - Verschiedene Zugänge zum Thema Taufe
2. Was bedeutet die Taufe? - Verschiedene Texte zur Theologie der Taufe
3. Wie feiern wir Taufe in unserer Gemeinde? - Wege zur Bestandsaufnahme
4. Die häufigsten Fragen zur Taufe
5. Ideen zur Weiterentwicklung der Taufpraxis und Tauferinnerung

Erarbeitet von der:
Arbeitsgruppe der Liturgischen Kommission und des Evangelischen Oberkirchenrats Karlsruhe

Herausgeber:
Evangelische Landeskirche in Baden

Vorbereitung

---

Durchführung

---

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

---

Wirkung / Erfahrung

---

Impuls

---

Praxisbeispiele

Verwandte Artikel

    Umfeld des Beitrags

    • Kircheneintritt
      Warum treten Menschen wieder in die Evangelische Kirche ein oder lassen sich als Erwachsene taufen? Was erzählen sie über ihre Gründe, was sind also ihre Motive? In welcher biographischen Situation befinden sie sich? Und was lässt sich aus ihrer Geschichte für die kirchliche Praxis lernen?
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-Mitgliedern
    • Tauffest in lemgo am Schloss Brake 24. Mai 2010
      Tauffest am Pfingstmontag 2010. Bei herrlichem Wetter am Schloss Brake feierten 1500 Menschen einen Gottesdienst. 96 Täuflinge mit ihren Familien waren gekommen, nachdem die sieben evangelischen Gemeinden Lemgos alle Ungetauften im Alter von 0-12 Jahren angeschrieben hatten.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-MitgliedernEv. Kirchengemeinden Lemgos in Lemgo
    • Thumb_article-default-image
      Klischees über Frauen und Männer sind auch in Kirche überaus lebendig. Die Erkenntnis, dass Frauen und Männer unterschiedliche Bedürfnisse und Erwartungen an Kirche haben, wird hingegen noch zu wenig berücksichtigt. Geschlechterbewusste Arbeit in der Kirche wäre aber eine Chance, nicht nur die H...
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Taufen im Fluss nahe der Kirche, Untertauchen wie in der Frühzeit der Kirche und in vielen Kirchen der Welt auf heute - seit über zehn Jahren ein besonderes Angebot für Konfirmanden, Jugendliche und Erwachsene in der Ev. Christuskirchengemeinde in Bad Vilbel.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Überschlag
      Männer in der Kirche - besondere Anforderungen?
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden