Werkstatt Hospizarbeit: „Wo drückt der Schuh?“

Initiator/in
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 20.08.2014
Letzte größere Änderung: 20.08.2014
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Senioren, Erwachsene, Diakonie und Gesellschaft, Alter und Pflege, Seelsorge, Seelsorge in Krankenhaus und Hospiz, Besuchsdienstarbeit , Frauen, Männer, Freiwilligendienste, Kirchliche Berufe & Ämter, Ehrenamtliche, Deutschlandweit
Stichworte
Meinungen
keine Stimmen
Kommentare zum Dokument
Big_discussions-idea

Idee

Wo drückt der Schuh in der heimatlichen Hospizarbeit?

Der Bearbeitung von mitgebrachten Fragen und Problemen dient die PraxisWerkstatt, gearbeitet wird mit der Methode „Kollegiale Beratung“. Einer ausführlichen Darstellung der Problematik folgen Fragen zum Verständnis, Einfälle, Reaktionen, eigene Erfahrungen der Anderen, gemeinsame Erörterung und Vertiefung der Fragestellung, in der Regel mit Lerneffekten für alle Beteiligten. Dieses Angebot richtet sich an ehemalige Teilnehmer/-innen der Grund- und Vertiefungskurse, die ihre Kenntnisse, Einsichten und Fertigkeiten in der Kursleitung vor Ort erweitern möchten.

Termin: 20.-22. Februar 2015
Ort: Zinzendorfhaus, Neudietendorf
Kosten pro Person:
€ 140 Unterkunft und Verpflegung
€ 60 Kursgebühr

Informationen: Sigrun Röser, Hendrik Mattenklodt

Fazit

---

Umfeld des Beitrags

  • Thumb_discussions-idea
    Ergänzungskurs für Leitungsteams im Projekt „Sterbende begleiten lernen“ Dieses Zusatzangebot für Leitungsteams im Rahmen des Projektes „Sterbende begleiten lernen“ macht die Begegnung und den Umgang mit Trauer und Trauernden in den Hospizgruppen zum Thema. Als Trauernde kommen dabei die Angehöri...
    Diese Idee ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    von einem Geistreich-Mitglied
  • Thumb_discussions-idea
    Das „Celler Modell“ zur Vorbereitung Ehrenamtlicher in der Sterbebegleitung Vorbereitungskurse für Ehrenamtliche vor Ort In speziellen Trainings ausgebildete Leitungsteams (s.u.), schulen vor Ort die Ehrenamtli-chen ihrer Hospizgruppen. Diese Schulung erfolgt in 3 Einheiten: Der Grundkurs orienti...
    Diese Idee ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    von einem Geistreich-Mitglied
  • Thumb_discussions-idea
    30. Januar – 1. Februar 2015 Wie könnte das gehen: Eine Kirchengemeinde leiten und dabei aus den Quellen göttlicher Kraft schöpfen? Das Tagesgeschäft eines Leitungsgremiums von geistlicher Inspiration durchdringen lassen? Im Umgang mit der Tagesordnung in Sitzungen Raum für Geist-gewirktes lassen...
    Diese Idee ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    von einem Geistreich-Mitglied
  • Die Flotte
    Im Konfirmandenunterricht geht es um einen strukturiert organisierten Lernprozess. Zugleich umfasst dieser mehr als ein rein unterrichtliches Geschehen: Gottesdienste, Freizeiten, Projekte eröffnen vielfältige Begegnungsformen und Erfahrungsfelder. Deshalb wird - in Betonung des gemeindepädagogi...
    Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    von 2 Geistreich-Mitgliedern
  • Schule für Circuskinder
    Eine besondere Schule für Circus- und Schaustellerkinder reist ihren Schüler/innen mit rollenden Klasserzimmern nach.
    Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    von einem Geistreich-MitgliedEv. Kirche im Rheinland in Düsseldorf

geistreich Videos

Videos ausblenden