Adventskoffer in Osternburg unterwegs

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 17.01.2012
Letzte größere Änderung: 17.01.2012
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Mitgliederbindung, Weihnachtskreis, Frieden, Gerechtigkeit, Schöpfung, Bibelprojekte
Gemeinden/Institutionen
Ev.-luth. Kirchengemeinde Osternburg in Oldenburg
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Ca. 6 - 8 Wochen
Durchführung: Ca. 4 Wochen vor Weihnachten
Meinungen
6 Stimmen
Kommentare zum Dokument
Koffer

Kurzbeschreibung

Stellen Sie sich vor: Mitten im Advent, im Dezember nur wenige Tage vor dem Weihnachtsfest bekommen Sie „fremden Besuch“! Stellen Sie sich vor: Maria & Joseph klingen an Ihrer Tür und bitten um Obdach für eine Nacht!  Nein, was so seltsam klingt, ist Wirklichkeit. Mehrere „Adventskoffer“ sind in unseren Bezirken unterwegs.

Situation / Kontext

---

Ziele

Den Blickwinkel für Nächstenliebe öffnen und der Gleichgülitigkeit entgegenwirken.

Reflexion / Hintergrund

---

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

Was ist zu tun?

 

  1. Hinweisblatt ausdrucken (ggf. vorher korrigieren, wenn gewünscht).
  2. Genauen Ort und Uhrzeit eintragen, wann und wo "Maria & Joseph" wieder zurück gebracht werden sollen (wichtig!), ggf. farblich markieren
  3. Das Blatt in Folie tun (Schutz vor Flecken ...), ggf. laminieren ...
  4. Maria & Joseph als Krippenfiguren in den Koffer legen (evtl. mit einem Tuch eingewickelt - der Koffer ist sonst so hart)
  5. Bitte ein schönes Notizbuch/Tagebuch/Gästebuch besorgen und mit in den Koffer legen (ggf. in dieses Buch noch eine persönliche Widmung und Ermutigung einfügen, etwas zu schreiben ...)
  6. Und dann: Ab dem Adventssonntag in die erste Familie geben.
  7. Was daraus wird, ob alle mitmachen, ob Maria und Joseph wirklich pünktlich zu Heiligabend zurückkommen, ob der Koffer gar verloren geht etc. pp. - das haben wir dann nicht mehr in der Hand. Im schlimmsten Fall geht alles verloren, doch wenn es klappt wird es zu einem schönen Gedanken für den Gottesdienst zu Heiligabend, über den noch alle reden werden …

 

Der Verlauf …

Da stehen auf einmal (wildfremde?) Menschen vor Ihrer Haustür und möchten Ihnen einen Koffer für einen Tag und eine Nacht zur Aufbewahrung geben. Und was ist in dem Koffer? „Maria & Joseph“ – beide als Krippenfiguren im Koffer verstaut!  Sie bitten Familien und Einzelpersonen in Osternburg  für eine Nacht um ein Quartier. Sie sind unterwegs - ohne Obdach -  und Maria ist hochschwanger! Sie sind froh und dankbar, wenn ihnen für eine Nacht und einen Tag ein Übernachtungsquartier gewährt wird. Und was geschieht in dieser Nacht, an diesem Abend oder des Tages? Sie haben die Möglichkeit, Maria & Joseph als Krippenfiguren aus dem Koffer zu nehmen, Ihnen einen Platz am Esstisch zu gewähren und mit Ihnen „ins Gespräch“ zu kommen. Ein „Hinweisblatt“ im Koffer gibt Ihnen dazu Anregungen.

Durchführung

Das Wagnis ...

Wir wollen es wagen, Maria und Joseph für einen Moment zu uns sprechen zu lassen. Wer weiß, vielleicht schaut Gott als Engel auf Sie herab und freut sich über Ihr offenes Haus, ihre offene Tür und Ihr offenes Herz.

Und am Tag darauf?  Da reichen Sie einfach den Koffer an einen anderen aus der Nachbarschaft, an Freunde (?) oder Fremde weiter. Bitten Sie für Maria und Joseph um Obdach – für eine Nacht. Und wenn Maria und Joseph Obdach erhalten, wird die nächste Familie/Einzelperson den Koffer mit den Figuren am nächsten Tag weiterreichen. In das nächste Haus.

 

Das Ziel ...

Am Ende sollen beide, Maria & Joseph, Aufnahme finden, an 24 Tagen und Nächten, um dann am 24. Dezember in Ihrem Pfarrbezirk rechtzeitig vor dem ersten Gottesdienst zu Heiligabend in die Kirche, ins Gemeindezentrum zurück gebracht zu werden.

Denn das ist wichtig! Daß Maria & Joseph rechtzeitig wieder bei uns zurück sind, im Gottesdienst, zum Weihnachtsfest. Denn ohne sie kann es einfach nicht Weihnachten werden. Und ob Weihnachten wird und wir uns für das Licht Gottes öffnen, das liegt immer wieder und allemal: an uns!

 

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

---

Wirkung / Erfahrung

---

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Ein Fenster wird geöffnet
      Jeden Abend im Advent wird zu einem besonderen Ereignis öffentlich eingeladen.
      Dieses Modell ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-Mitgliedern

    geistreich Videos

    Videos ausblenden