Morgengebet mit Abendmahl

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 09.02.2012
Letzte größere Änderung: 09.02.2012
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Mahlfeiern
Gemeinden/Institutionen
Ev. Kirchengemeinde Horn in Bremen
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: wenige Wochen
Durchführung: wöchentlich eine Stunde in der Advents- und in der Pasionszeit
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
Aufbau für Morgengebet am Altar

Kurzbeschreibung

Jeden Mittwoch in der Passionszeit (Adventszeit) wird im Altarraum der Horner Kirche um 7.30 Uhr ein Morgengebet mit Abendmahl gefeiert. Alle sitzen auf Korbstühlen um den Altar, der in der Mitte aufgebaut ist.

Situation / Kontext

In der Horner Gemeinde werden verschiedene Gottesdienstformen gefeiert. Neues kann ausprobiert werden und bei einigen Menschen besteht der Wunsch nach weiteren geistlichen Angeboten. Das Morgengebet mit Abendmahl (Eucharistie) war mir vertraut. Die Ansverus-Communität feiert es in Aumühle. Gemeinsam mit Pastorin Annekatrin Haar und Pastor Stephan Klimm haben wir eine einfache Form des Morgengebet erarbeitet, die keine zusätzliche Vorbereitungszeit benötigt.

Ziele

Ziel war ein zusätzliches geistliches Angebot in der Passionszeit anzubieten, als bewussten Start in den Tag und begleitend zu den ökumenischen Exerzitien im Alltag. Das Angebot sollte zu einer Wertschätzung des Abendmahls beitragen.

Reflexion / Hintergrund

Advents- und Passionszeit sind deit der Alten Kirche besonders gelebte Zeiten im Kirchenjahr, die mit diese Andacht besondere Wertschätzung erfahren. Die Bedeutung des Abendmahls für die Gemeinde wird gestärkt.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Pastor Klimm und ich haben im ersten Jahr immer gemeinsam am Morgengebet teilgenommen, damit es auch gefeiert werden kann, wenn niemand kommt und sich niemand genötigt fühlen muss zu kommen, damit der Pastor nicht allein bleibt. Diesen freien Einladungscharakter haben wir auch kommuniziert. Als Kollegen waren wir uns einig, das Angebot auszuprobieren.

Vorbereitung

Die Idee entstand im September. Im Oktober haben wir die Liturgie entwickelt und Absprachen getroffen, Abendmahlstisch und Stühle existierten in der Kirche schon. Im November haben wir mit der Werbung begonnen und im Advent wurde das erste Morgengebet mit Abendmahl gefeiert. Das Projekt lässt sich in wenigen Wochen realisieren, wenn keine Anschaffung für den Kirchraum zu tätigen sind. Ein Wochentag muss ausgesucht und freigehalten werden. Evtl. sind Absprachen mit den Bestattern zu treffen, die nicht wie gewohnt am Vorabend die Dekoration aufbauen können, sondern erst nach der Andacht gegen 8.30 Uhr in die Kirche können.

Vorbereitung der Kirche mit Aufbau des Altars, Stellen der Stühle, wenn möglich und nötig, geschieht in Horn am Vorabend.

Absprachen mit den Kollegen, dem Küster, der Gemeinde etc., Werbung.

Die Liturgie des Morgengebets evtl. an die Gemeindetradition anpassen. Die Ordnungen erstellen. Gibt es Lektor/innen in der Gemeinde und möchten diese vielleicht das Evangelium lesen?

Das Morgengebet mit Abendmahl lebt von der besonderen Atmosphäre, die entsteht, weil alle um den Altar sitzen, was sonst nicht der Fall ist.

Durchführung

Das Morgengebet dauert eine halbe Stunde. Feste Stücke sind Psalm 121 (gesprochen oder auf einem Ton gesungen), die  Gedenkbitten, der Abendmahlsteil und der Segen.

Wechselnde Stücke sind das Evangelium des vorangegangenen Sonntags und das Lied, das gesungen wird.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Mein Kollege und ich besprechen nach jeder Passionszeit, ob wir das Morgengebet weiter anbieten.

Wirkung / Erfahrung

Seit fünf Jahren bieten wir das Morgengebet mit Abendmahl an. Zuerst in der Adventszeit 2007, ab 2008 auch in der Passionszeit. Aus einem Projekt ist ein festes Angebot geworden, das gut und ökumenisch angenommen wird. Menschen unterschiedlichen Alters nehmen teil. Berufstätige und Menschen, die nicht zur Kerngemeinde gehören kommen hinzu. Die Ziele werden erreicht: die Wertschätzung des Abendmahls, die bewusste Feier der Passionszeit…

Schwäche: Die Vorbereitung der Kirche mit Aufbau des Altars, Stellen der Stühle etc. kostet Zeit. Das muss eingeplant werden. Ebenso ist es hilfreich, wenn man andere Pfarrer/innen gewinnen kann, die das Morgengebet mit Abendmahl feiern.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Abendmahl
      Als Abendmahl wird das Mahl bezeichnet, das Jesus von Nazaret nach jüdischem Vorbild des Sedermahles mit seinen Jüngern und Jüngerinnen am Vorabend seines Kreuzestodes feierte und an das die Kirche am Gründonnerstag erinnert.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Agapemahl
      Beim Agapemahl steht die Betonung der Gemeinschaft im Vordergrund. Die Bandbreite der Ausformungen ist mannigfaltig, es reicht vom Tischabendmahl mit Einsetzungsworten bis hin zu einem Sättigungsmahl in der Form eines christlichen Festbanketts.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-Mitgliedern
    • Beten
      Beten und Gebet - die Grundhaltung der Christen.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Knospe
      Ein Gottesdienst am Ostermorgen vor dem Sonnenaufgang, in dem Licht und Dunkel, Text und Stille sich begegnen.
      Dieses Modell ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 4 Geistreich-Mitgliedern

    geistreich Videos

    Videos ausblenden