Autofasten und Umwelt schonen

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 14.02.2012
Letzte größere Änderung: 14.02.2012
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Passionszeit, Gemeinwesen, Energie- und Umweltmanagement
Gemeinden/Institutionen
Evangelische Kirche in Karlsruhe in Karlsruhe
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Zwei bis drei Monate
Durchführung: Zwei Monate
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
Straßenbahn in der Karlsruher Innenstadt

Kurzbeschreibung

In der Fastenzeit auf das Auto verzichten, die Straßenbahn nutzen und dadurch die Umwelt schonen - in Karlsruhe ist das mit dem "Fastenticket" möglich. Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) bietet ein attraktives Angebot an. Die Evangelische Kirche in Karlsruhe und die Umweltverbände in Karlsruhe unterstützen die Aktion.

Situation / Kontext

Karlsruhe hat ein sehr gut ausgebautes öffentliches Nahverkehrssystem, das den Ansprüchen der Bevölkerung gerecht wird. Die Evangelische Kirche in Karlsruhe lädt mit der Aktion dazu ein, dieses zu nutzen und dadurch die Umwelt zu schonen.

Ziele

Durch das Verzichten auf das Auto soll das eigene Mobilitätsverhalten überprüft werden. Brauche ich das Auto, um zum Arbeitsplatz zu gelangen oder um Ausflüge zu machen oder kann ich dies auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln tun? - das ist die Frage, die im Mittelpunkt der Aktion steht.

Reflexion / Hintergrund

Ziel ist das eigene Mobilitätsverhalten zu überdenken, zu verändern und den Auftrag zur Bewahrung der Schöpfung im Rahmen der Aktion umzusetzen.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Das Projekt wird durch ein Angebot des Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) realisiert. In der Fastenzeit ist ein Wochenticket, das im gesamten KVV-Gebiet gilt, erhältlich. Es kostet 22 Euro und ist für 1 Person gültig. Am Wochenende kann die ganze Familie damit fahren (Preis: Jahr 2012).

Vorbereitung

Plakte, Flyer und Mitteilungen in der Presse und den Medien informieren über die Aktion. Die Gemeinden erhalten ebenfalls diese Materialien und machen in den Stadtteilen Werbung.

Durchführung

Das "Fastenticket" ist an allen Servicestellen des Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) erhältlich. Daneben können die Fahrgäste noch Preise gewinnen. An den Tickets befindet sich ein Coupon, der eingesendet wird. Auch ein Malwettbewerb für Kinder und Jugendliche findet statt. Thema: "Mein schönster Ausflug mit dem Fastenticket". Auch hier gibt es Preise zu gewinnen, beispielsweise Eintrittskarte für den Zoo oder das Schwimmbad, etc.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Nach Ende der Fastenzeit wird die Anzahl der verkauften "Fastentickets" ermittelt. Im Jahr 2011 waren es ingesamt über 1000 Stück.

Wirkung / Erfahrung

Das niederschwellige Angebot gibt es seit über acht Jahren und wird von der Öffentlichkeit sehr gut angenommen. Das Angebot entspricht Pendlern, Berufstätigen und Familien, die den Weg zur Arbeit zurücklegen müssen und/oder am Wochenende die Gegend erkunden möchten.

 

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Brot
      Ideen, worauf wir in diesen "7 Wochen ohne..." verzichten könnten. Und Ideen, was uns in diesen 7 Wochen bereichern könnte. Tragen Sie Ihre Ideen bei!
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • St. Petri zu Hamburg
      City-Kirchen und Citykirchenprojekte sind Gemeinden in Großstädten.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Kommunikationskampagne
      Wie sehen Public Relations und Kommunikationskampagnen kirchlicher Organisationen aus?
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Eisberg
      Der CO2-Ausstoß ist ein wichtiges Thema in der Gesellschaft. Mit ihm verbunden sind weitere politische Fragen. Wie kann dies in der Kirche gestaltet werden?
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden