Gemeindesinn - übergemeindlicher Gemeindebrief

Author
a geistreich member
Created at: 2012-02-19
Last major update at: 2012-02-19
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Gemeindebrief und Schaukasten
Institutions
Ev. Kirchengemeinde Rendel in Karben
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: Mittlerweile nur noch 1 Vorbereitungstreffen des zentralen Redaktionsteams pro Ausgabe. Jede Gemeinde liefert ihre lokalen Seiten, der Inhalt für die gemeinsamen Seiten wird von allen Redaktionsteams gemeinsam beigesteuert. Die redaktionelle Verantwortung für das Schwerpunktthema nehmen die lokalen Redaktionsteams im Wechsel wahr. Das Grußwort wird von den Pfarrern der Gemeinden ebenfalls im Wechsel zugeliefert.
Execution: Endredaktion und Korrekturphase samt eigenem Layout ca. 25-30 Std.
Votes
2 votes
Comments to the document
Gemeindesinn Titelbild

Abstract

Gemeindesinn ist ein Gemeinschaftsprojekt der sechs evangelischen Kirchengemeinden in der Stadt Karben. Seit Juni 2007 bringt der Gemeindesinn mit einer aktuellen Auflage von 6.300 Exemplaren die gebündelten Informationen aus allen evangelischen Gemeinden in die evangelischen Haushalte (und in 3 Gemeinden sogar in alle Haushalte).

Situation / context

Koordination und Kooperation auf verschiedenen Feldern der Gemeindearbeit in den Karbener Gemeinden, um Lösungen für die Auswirkungen und Konsequenzen der neuen Pfarrstellenbemessung (Reduzierung der Hauptamtlichen) zu bieten.

Goals

Übergemeindliche Zusammenarbeit der Karbener ev. Gemeinden, hier im Aufgabenfeld Gemeindebrief. Ziele: Einheitliche Darstellung der ev. Gemeinden an die Karbener Bürger/innen. Kosten- und Zeitersparnis. Als Schwerpunkte der Zusammenarbeit in der ARGE (Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Kirchengemeinden in Karben) wurden 2004 folgende Felder definiert: Gemeindebrief, Gottesdienste und Jugendarbeit.

Reflection / background

Der Gemeindesinn hat eine lange Vorgeschichte: Nachdem Bemühungen zur Zusammenarbeit in den 1990er Jahren erfolglos blieben, einigten sich die Gemeinden im Jahr 2005 auf ein gemeinsames Einlegeblatt, das in allen lokalen Gemeindebriefen über Termine aus allen Karbener Gemeinden informierte. Aus dieser Zusammenarbeit wurde dann Anfang 2007 vom übergemeindlichen Redaktionsteam ein Konzept erarbeitet, das neben inhaltlicher Ausrichtung, Blattaufbau und Layout auch die Finanzierung und Organisation der gemeinsamen Redaktionsarbeit umfasste. Der Name des gemeinsamen Gemeindebriefs ist ein Wortspiel aus dem Begriffen Gemeinde – gemeinsam – Gemeinsinn.

General information on realization

Mit langsamen Schritten Erarbeitung eines gemeinsamen Gemeindebriefes (Konzept, Finanzierung, einheitliches Layout).

Preparation

Die lokalen Redaktionsteams sind für die lokalen Seiten (4-5 Seiten) des Gemeindesinn zuständig. Das zentrale Reaktionsteam koordiniert die gemeinsamen Seiten (Grußwort, chwerpunktthema, allg. Seiten) samt Schlußredaktion sowie die Organisation und Abwicklung von Druck, Auslieferung und Abrechnung.

Realization

s. Vorbereitung; entscheidend ist auch eine gute Zusammenarbeit im zentralen Redaktionsteam (jede/r übernimmt Aufgaben nach ihren/seinen Stärken)

Wrap up & follow-up actions

Nach jeder Ausgabe wird in der folgenden Redaktionssitzung ein kleiner Rückblick (was lief gut, was kann verbessert werden?) gehalten. Mit Kritik setzen wir uns konstruktiv auseinander.

Effect / experience

Die Bündelung der lokalen Redaktionsarbeiten in einem gemeinsamen Rahmen, also dem vierteljährlich erscheinenden Gemeindebrief (einheitliches Konzept, Layout, Finanzierung über anteilige Beiträge der Gemeinden und Werbung) hat viel zur Identitätsstiftung der ev. Gemeindeglieder in den verschiedenen Karbener Gemeinden beigetragen.

Adopted and refined

    Connected content

    • Gemeindebrief
      Der Gemeindebrief erscheint regelmäßig und bietet Informationen zur Gemeinde in Rückblick und Ausblick.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member

    geistreich video

    Hide Video