"Wir sind Europa" - Interkulturelle Jugendbegegnung zu "Armut und Ausgrenzung - Wie geht mein Land damit um?"

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 21.02.2012
Letzte größere Änderung: 21.02.2012
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Schulnahe Jugendarbeit
Gemeinden/Institutionen
CJD Geradstetten in Remshalden
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: 8 Tage für das Camp
Meinungen
2 Stimmen
Kommentare zum Dokument
Logos CJD / Projekt "We're Europe"

Kurzbeschreibung

Unter dem Motto "We're Europe" setzten sich 32 Jugendliche aus Deutschland, Frankreich, Ungarn und der Slowakei eine Woche lang mit dem Thema "Armut und Ausgrenzung - Wie geht mein Land damit um?" auseinander. Das Projekt wurde gefördert durch Mittel des EU-Programms "Jugend in Aktion".

Situation / Kontext

Das Christliche Jugenddorfwerk Deutschland (CJD) Geradstetten im baden-württembergischen Remshalden betreibt ein Wohnheim mit dem pädagogischen Schwerpunkt der Betreuung und Versorgung von Auszubildenden, Schülern und Kursteilnehmern, die eine überbetriebliche Ausbildung, Berufsschule oder Fort- und Weiterbildung besuchen. Unter dem Motto "We're Europe" beschäftigten sich Jugendliche aus diesem Wohnheim zusammen mit Gästen aus Frankreich, Ungarn und der Slowakei mit dem Thema "Armut und Ausgrenzung - Wie geht mein Land damit um?".

Die insgesamt 32 Teilnehmer/-innen im Alter von 14 und 19 Jahren diskutierten zu diesem Thema und bearbeiteten es mit kreativen Methoden. Die dabei entstandenen Collagen, Theaterstücke, Musikstücke und Zeitungsartikel wurden im Rahmen einer Abschlussveranstaltung öffentlich präsentiert. Dieses "multinationale Sommercamp" fand vom 1. bis 8. August 2010 statt. Das Projekt wurde mit 14.550 Euro durch Mittel  des EU-Programms "Jugend in Aktion" mitfinanziert.

Ziele

Vor dem Hintergrund eines zusammenwachsenden Europas soll die Kultur der jeweils anderen Teilnehmerländer besser kennengelernt werden, es soll Solidarität und Toleranz über die Grenzen hinweg geweckt und den jungen Menschen das Gefühl einer aktiven europäischen Bürgerschaft vermittelt werden.

Reflexion / Hintergrund

---

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

---

Durchführung

Nachdem die Jugendlichen in Gruppen eingeteilt wurden, wurde ihnen dann ein sogenannter  "Moderatorenkoffer" zur Verfügung gestellt – gefüllt mit Materialien, über die sich Lernziele und -inhalte ebenso darstellen ließen wie erzielte Ergebnisse, die am Ende gegenseitig präsentiert und zusammengeführt wurden. Themen, die die Gruppen bearbeiteten, waren:

  1. „Du kommst hier nicht rein" - Die Jugendlichen berichten über Erlebnisse, wo Ausgrenzung stattfand.
  2. "Wohngemeinschaft Europa" - Welche Regeln müssen für ein gemeinsames Leben gesetzt werden? Es geht um das Basiswissen der Menschenrechte und der demokratischen Grundordnung.
  3. "Was können wir tun?" - Hierbei ging es um Interaktionen und Verständnis zwischen verschiedenen Kulturen.

    Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

    ---

    Wirkung / Erfahrung

    ---

    Aufgegriffen und weiterentwickelt

      Umfeld des Beitrags

      • Heft "Armut überwinden - an vielen Orten" ist erschienen
        Auf geistreich finden sich viele Projekte gegen Armut. Armut ist ein drängendes Thema. Hier finden Sie grundlegende Texte zum Thema.
        Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
        von einem Geistreich-Mitglied
      • Europa
        Europa wächst zusammen und wir sind aufeinander angewiesen. geistreich zeigt Projekte von Begegnung und Lernen über Grenzen hinweg.
        Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
        von einem Geistreich-Mitglied
      • Politisch predigen
        Politisches Engagement der Kirche.
        Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
        von einem Geistreich-Mitglied
      • Thumb_institution RemshaldenOberer Wasen 4, 73630 Remshalden
        Das CJD Geradstetten ist eine Einrichtung des Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands e.V. (CJD).
      • Jugendliche: Dialog mit griechischer Orthodoxie
        Von der EU gefördertes Projekt „Dialog Berliner und kretischer Jugendlicher über Religion und Kultur in Kolympari: Versöhnungsarbeit in Europa (EU "Jugend in Aktion" 1.5.-1.7.2010)“ mit Berliner Konfirmanden.
        Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
        von einem Geistreich-MitgliedKaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche in Berlin
      • Thumb_article-default-image
        Friedensstifter leisten im Gemeinwesen wertvolle Arbeit durch Mediation.
        Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
        von einem Geistreich-Mitglied
      • Tosamen
        Jugendliche in der Gemeinde sind teilweise Zielgruppe, teilweise als Aktive auch selber Veranstalter und Organisatoren.
        Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
        von einem Geistreich-Mitglied
      • Kirche u. Schule
        Zahlreiche Projekte verbinden Schule und Kirche.
        Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
        von 2 Geistreich-Mitgliedern

      geistreich Videos

      Videos ausblenden