3. Preis: Laserinstallation in der Südstadt

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 02.06.2010
Letzte größere Änderung: 02.06.2010
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Kampagnen, Regionalisierung, Gemeindeleitung
Gemeinden/Institutionen
Südstadtgemeinde in Hannover
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: 7 Tage
Meinungen
3 Stimmen
Kommentare zum Dokument
Laserinstallation in der Südstadt

Kurzbeschreibung

Drei Laserstrahlen verbinden die Türme dreier Gemeinden symbolisch. 3. Preis im Förderpreis

Situation / Kontext

Die Südstadtgemeinde

Mit 10.000 Gemeindegliedern ist sie seit der Fusion aus Athanasius-, Nazareth- und Paulusgemeinde Hannovers größte Kirchengemeinde - und dennoch alles andere als anonym und unübersichtlich. In den zurückliegenden zehn Jahren ist in vielen Bereichen Zusammenarbeit und Gemeinschaft gewachsen. Die Laserinstallation findet auf Initiative von Kirchenvorstandsmitglied Christoph Kind hin statt.

Ziele

Nach dem Zusammenschluss dreier Gemeinden soll die Zusammengehörigkeit der Gemeinden symbolisch zum Ausdruck gebracht werden. Der Zusammenschluss unserer Gemeinden wird sichtbar in den Himmel geschrieben: Drei Lichtstrahlen, die vom 31.12.2009 bis zum 6.1.2010 unsere Kirchtürme mit einem grünen Lichtband symbolisch verbunden haben. Durchführende waren Hauptinitiator Christoph Kind, Pastorin Anja Garbe und Pastorin Anke Merscher-Schüler.

Sie finden eine Liste der im Förderpreis eingereichten Beiträge unter diesem Link.

Reflexion / Hintergrund

---

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Die Fusion der drei Kirchengemeinden zu einer Großgemeinde hatte einen jahrelangen Vorlauf: zuerst wurde die Arbeit umstrukturiert und zum Schluss - mit Unterschreiben des Fusionsvertrages - die Fusion auch symbolisch dargestellt und gefeiert.

Vorbereitung

Licht verbindet die Südstadt-Kirchen

Vom 1. bis 7. Januar 2009 wurden die Kirchtürme der Athanasius-, Nazareth- und Pauluskirche in Hannovers Südstadt mit Laserstrahlen verbunden. Eindrucksvoll und weithin sichtbar für alle Südstädter und viele andere Hannoveraner leuchtete das grüne Licht in den ersten Nächten des neuen Jahres, beginnend mit dem Neujahrsläuten um Mitternacht bis zur Fusionsfeier am Epiphaniasfest.

"Wir wollten ein sichtbares und verbindendes Licht-Zeichen in den Himmel setzen, um unsere Fusion zur Südstadt-Kirchengemeinde zu zeigen", erläutert Christoph Kind, seinerzeit Kirchenvorstandsvorsitzender der Nazarethgemeinde und Hauptinitiator des Projektes.

Durchführung

Finanziert wurde es ausschließlich durch Sponsorengelder:

Besonders Großspenden der Firma Bahlsen und eine Teilfinanzierung der Klosterkammer haben dazu beigetragen, aber auch das Architekturbüro Loewe und Rechtsanwalt Schelper aus Hannover mit ihren Einzelspenden.

Der NDR übertrug im Regionalfernsehen Teile des Gottesdienstes anlässlich der Fusionsfeier am 6. Januar 2009 sowie Hintergrundinformationen zur nun mit 10.000 Gemeindegliedern größten Gemeinde in Hannover.

Vor allem das Haus der Religionen, das in der Südstadt-Kirchengemeinde beheimatet ist, stieß so auf besonders Interesse in den Medien.

Auch H1, das Hannoversche Lokalfernsehen, sendete zum Jahreswechsel einen Bericht über das Gemeindeleben und die Fusion der drei Gemeinden zur Südstadt-Kirchengemeinde.

Die Laser selbst wurden gemietet bei:

LIGHTLINE Lasertechnik

Marco Stümpel e.K.

Lengericher Landstr.44

49078 Osnabrück

+49-541-6090310

Fax +49-541-6090312

E-Mail: info@lightline.de

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Das Poster, das eine Montage der drei durch Laserstrahl verbundenen Kirchtürme zeigt, wurde im Sitzungszimmer, in dem die meisten Gemeindeveranstaltungen stattfinden, aufgehängt. Daurch wirkt die Aktion auch nach ihrem Ende identitätsstiftend für die Großgemeinde.

 

 

Wirkung / Erfahrung

Die Symbolhandlung entfaltete eine enorme Öffentlickeitswirksamkeit, und zwar auf zwei Ebenen:

 

1. Öffentliche Resonanz

Weit über den Stadtteil hinaus wurde die Fusion bekannt; das Fernsehen hat großes Interesse gezeigt.

 

2. Resonanz auf Gemeinde-Ebene

Während alles Informieren und Publizieren vorher nur die Kirchen-Insider erreicht hat, wurden durch diesen Symbolakt plötzlich auch die Nicht-Insider auf die Fusion aufmerksam, Menschen riefen im Gemeindebüro an und informierten sich über die Aktion, die Fusion war plötzlich überall Thema.

 

Außerdem hat die Aktion viele stolz gemacht: Die Fusion wurde nicht nur als Verwaltungsakt durchgeführt, sondern richtig gefeiert. Das war auch in der Folge wichtig für die Stimmung und die Weiterarbeit in der Großgemeinde.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Schaukasten
      Öffentlichkeitsarbeit wendet sich an die kirchliche und nicht-kirchliche Öffentlichkeit.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Platine
      Wir können Technik zum Wohle der Kirche einsetzen.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Südstadtgemeinde Hannover HannoverBodenstedtstraße 6, 30173 Hannover
      Südstadt-Kirchengemeinde Die Gemeinde im Herzen der Südstadt mit drei Kirchen (Athanasius, Nazareth und Paulus), drei Kindergärten und Gastgeberin des Hauses der Religionen. Mit 10.000 Gemeindegliedern ist sie seit der Fusion vor zwei Jahren Hannovers größte Kirchengemeinde. Dennoch ist sie alles...
    • Segensflieger
      Darstellung der Aktion Segensflieger: Bundesweite Churchmobs fanden am 31. Oktober 2011 statt. Quer durch die Republik gab es zahlreiche ChurchMobs!
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-MitgliedKirchenamt der EKD in Hannover
    • Leuchtturm
      Predigt zu Epiphanias 2013 am 6.1.2013.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-MitgliedKirchenamt der EKD in Hannover
    • Gemeinsam unter Gottes Segen
      Gemeinsam unter Gottes Segen - Gottesdienste für Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen / Betreuenden – und die ganze Gemeinde.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-MitgliedKirchenkreis Lüneburg in Lüneburg
    • Stadiontaufe
      In der Stadionkapelle unter der Haupttribüne der Frankfurter Commerzbank-Arena werden Gottesdienste, Taufen und Trauungen gefeiert. Ein Projekt der ev. Kirche in Hessen und Nassau.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-MitgliedKirche in der Arena in Frankfurt

    geistreich Videos

    Videos ausblenden