Beerdigungschor

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 22.03.2012
Letzte größere Änderung: 22.03.2012
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Bestattung, Gedenkgottesdienst, Musik, Seelsorge
Gemeinden/Institutionen
Ev. Kirchengemeinde Hülben in Hülben
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Monatlich ca. 2 - 3 Stunden
Durchführung: Kurzfristig 2 1/2 - 3 Stunden
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
Beerdigungschor

Kurzbeschreibung

Ein Chor erarbeitet sich ein Repertoire von Chorälen und Evangeliumsliedern, die auf Beerdigungen gut singbar sind und ist dann als Chor bei der Trauerfeier vertreten.

Situation / Kontext

Anonyme Bestattungen nehmen leider zu. Dem wollen wir entgegen treten.

Ziele

Der Chor nimmt eine nicht zu unterschätzende Aufgabe in der Begleitung Trauernder wahr. Die Angehörigen werden auf dem schweren Weg des Abschiednehmens begleitet und erfahren durch die Liedbeiträge Trost und Zuspruch.

Reflexion / Hintergrund

Eine Gesellschaft zeichnet sich auch dadurch aus, wie sie mit ihren Verstorbenen umgeht und wie sie Abschied nimmt. Daher übernimmt der Beerdigungschor hier eine wichtige Aufgabe. Ein Chor dient auch der Seelsorge an den Hinterbliebenen, denn die Musik erreicht die Herzen. Schließlich erreicht man hier auch viele kirchenferne Menschen, die Kirche hier als hilfreich erleben.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Zunächst wird mit dem Chor ein Repertoire singbarer Choräle und Evangeliumslieder erarbeitet.

Vorbereitung

Absprachen mit Pfarrer/in und Kirchenvorstand, ob eine Chorgründung gewünscht ist und dann Absprache mit Pfarrer/in und Bestatter/in, damit der Chor zu Beerdigungen geladen wird.

Probe einmal wöchentlich bzw. monatlich und das Singen bei der Beerdigung.

Das Repertoire von 66 Liedern wird beständig wiederholt und präsent gehalten, denn bei einer Beerdigung darf kein Fehler geschehen und man kann auch nicht erneut mit einem Lied ansetzen.

Durchführung

Dieses Repertoire wird in regelmäßigen wöchentlichen bzw. monatlichen Proben wiederholt.

Im Trauergespräch bietet der Pfarrer oder bereits der Bestatter den Angehörigen an, dass der Chor bei der Beerdigung singt und nennt Stücke zur Auswahl. Die Angehörigen wählen Stücke aus, die dann mit der Chorleiterin abgesprochen werden; diese werden sehr sorgfältig auf die Situation des Todesfalles abgestimmt. Kurz vor der Trauerfeier trifft sich der Chor dann noch zum Einsingen bzw. Probe. Über eine Telefonkette werden die anderen Chormitglieder benachrichtigt.

Der Gemeindegesang wird von einem etwa achtköpfigen Posaunenchor begleitet, der ebenfalls bei der Trauerfeier mitarbeitet.

Eine Beerdigung schlägt für die Chorleiterin mit etwa 3 Stunden zu Buche. Momentan besteht der Chor aus 35 Mitgliedern.

Meistens erhält der Chor eine Spende, sodass die entstehenden Kosten zum Teil gedeckt werden.

Link/Homepage:

www.ev-kirche-huelben.de

 

Ansprechpartnerin und Kontakt:

Rosemarie Gärtner
Chorleiterin

Eichenstraße 18

72584 Hülben

Tel. 07125/5592

E-Mail: konrad.gaertner45@web.de

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Den Hinterbliebenen wird von der Chorleiterin ein Gespräch angeboten, was auch häufiger angenommen wird, so dass die Chorleiterin dann von Hinterbliebenen angerufen wird.

Wirkung / Erfahrung

Die Rückmeldungen sind sehr positiv. Die Menschen sind sehr dankbar und fühlen sich getröstet.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Rückseite des Kärtchens zum Ausfüllen
      „Den letzten Weg in Würde gehen – Vorsorge für eine kirchliche Bestattung“ im Scheckkartenformat.
      Dieses Modell ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Abschied von Kathrin Frischemeyer-pixelio
      Die Kirche und die Hinterbliebenen überhaupt können nicht am Toten, für den Toten handeln. Im Zentrum einer christlichen Trauerfeier anlässlich einer Bestattung stehen demnach Abschied, Totengedenken und Trost.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-Mitgliedern
    • Thumb_institution HülbenPfarrgasse 8, 72584 Hülben
    • Traueranzeige
      In Erinnerung an die Verstorbenen der Stadt, für die es keine Trauerfeier gab, wird ein ökumen. Gedenkgottesdienst gefeiert.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-MitgliedACK Essen in Essen
    • Brot
      Die reguläre Trauerfeier ohne Abendmahl hat drei Teile, der erste Teil in der Friedhofskapelle, ein weiterer Teil am Grabe und ein dritter Teil als Leichenschmaus in einem Lokal, meistens in Friedhofsnähe. ********************************* In diesen dritten Teil ließe sich ohne große Probleme ei...
      Dieses Modell ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-Mitgliedern
    • Ein Hase macht kein Ostern
      Mit Passionsspielen eine katholische Tradition aufnehmen und ein Musical mit Band gestalten oder ein Schauspiel, Videoeinspieler und Tanz, um die Botschaft von Ostern im Rahmen eines Events groß und medienwirksam sichtbar zu machen. Nach innen wird nicht nur ein Stück erarbeitet, sondern zur Aus...
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    • Engel
      Ein Gespräch kann schweigend sein (Schweigend ins Gespräch vertieft... heißt es in einem Gedicht von Christian Morgenstern), es muß einfach mal Zeit da sein, für den oder diejenigen, die den Weg zum Friedhof antreten müssen. Zeit gibt es heute nicht, hier sollte sie es geben, auch ohne Gespräch,...
      Dieses Modell ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden