Interreligiöses Friedensgebet am 11. September 2011

Author
a geistreich member
Created at: 2012-04-30
Last major update at: 2012-04-30
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Andachten, Interreligiöse Begegnungen
Institutions
Haus der Religionen in Hannover
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: geschätzt fünf Tage auf 10 Monate verteilt
Execution: zwei Stunden
Votes
one vote
Comments to the document
one world trade center

Abstract

Die Religionsgemeinschaften Hannovers haben anlässlich des 10. Jahrestages der Ereignisse am 11. September 2001 ein Zeichen für den Frieden, Versöhnung und Dialog gesetzt.

Situation / context

Vertreterinnen und Vertreter von Religionsgemeinschaften, die im Forum der Religionen vertreten sind, haben vor dem Rathaus in Hannover, d.h. in aller Öffentlichkeit, in einer Gedenkstunde Gebete und Gedanken zum Frieden, zur Versöhnung und zum Dialog vorgetragen.

Goals

  • Erinnerung und Abbau von Misstrauen

Reflection / background

Die Terroranschläge des 11. September 2001 haben die Welt verändert. Die menschenverachtende Wirkung des Terrorismus wurde in bisher nie da gewesener Intensität sichtbar. Zugleich wurden Religionen in den Kontext von Terror gestellt, was in der Öffentlichkeit z.T. zu großen undifferenzierten Misstrauen geführt hat.

Das interreligiöse Friedensgebet wollte ein Zeichen gegen diese Entwicklungen setzen. 

General information on realization

Der 11. September 2011 als 10. Jahrestag der Anschläge war ein Sonntag und zudem waren Kommunalwahlen.

Materialien finden Sie im Anhang unten.

Preparation

---

Realization

---

Wrap up & follow-up actions

---

Effect / experience

---

Adopted and refined

    Connected content

    • Gedenkstätte NS-Zwangsarbeiterlager in Neukölln
      Gedenken und Erinnern an Ereignisse wie den 9. November oder die Befreiung von Auschwitz.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Dialog
      Deutschland ist durch Migrationsbewegungen vor neue gesellschaftliche Herausforderungen gestellt. So ergibt sich die Notwendigkeit interreligiöser Begegnungen.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Thumb_institution HannoverBöhmerstraße 8, 30173 Hannover
      Gegründet als "Aktionskreis der Religionen und Kulturen" im Jahr 1993, ist das Forum der Religionen die Mutter des Projekts "Haus der Religionen". Nach vielen Jahren des interreligiösen Engagements entstand gegen Ende der 90er Jahre in diesem Kreis der Wunsch, einen eigenen Ort für interreligiös...
    • Zum Gedenken an die Opfer der Anschläge von Paris (13. November 2015) und in Erinnerung an all die anderen Terroropfer weltweit luden in Ludwigshafen am Rhein das dort entstehende „Forum der Religionen“ und der Christlich-Islamische Gesprächskreis am 21. November 2015 zu einer öffentlichen Geden...
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-memberForum der Religionen Ludwigshafen in Ludwigshafen and Christlich-Islamischer Gesprächskreis Ludwigshafen in Ludwigshafen
    • Lange Nacht
      Am Samstag, dem 1. September 2012, luden die verschiedensten Kirchen und Religions- gemeinschaften zum ersten Mal zur Langen Nacht der Religionen in Berlin ein. Gemeinsam setzten sie ein sichtbares Zeichen der religiösen Vielfalt Berlins.
      This is visible in the Web.
    • Rat der Religionen
      In Bonn bestehende religiöse Gruppen haben im Rat der Religionen eine gemeinsames Forum geschaffen, das die Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung in religionsübergreifenden Fragen verstärken soll. Dies hat in seinem Modellcharakter sicherlich nicht nur regionale Bedeutung und sollte dahe...
      This model is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Graz
      Das Thema der Konferenz war das friedliche Zusammenleben der Religionen und Kulturen in Europa. Anhand der dringenden Fragen im Zusammenleben von Menschen verschiedenen kulturellen und religiösen Hintergrundes wurden Zugänge der verschiedenen Religionsgemeinschaften diskutiert und allgemein gült...
      This is visible in the Web.

    geistreich video

    Hide Video