Wasser und Glaube

Author
a geistreich member
Created at: 2012-05-22
Last major update at: 2012-05-22
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Verwalten, Bauen, Erhalten
Institutions
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Estenfeld/Kürnach in Estenfeld
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: no information
Execution: no information
Votes
one vote
Comments to the document
Wasser und Glaube

Abstract

Die Wegkapelle "Wasser und Glaube" lädt entlang des "Bachrundwegs Kürnach - Pleichach" zur Rast und Einkehr ein. Das Projekt wurde aus dem LEADER-Programm finanziert.

Situation / context

Vom Wasser der Taufe als Zentrum des Glaubens aus gedacht, wird Wasser als der Urlebensstoff seit Beginn der Schöpfung angesehen, woraus sich Folgerungen ergeben, die am Ort bedenkbar werden sollen. Wasser spielt in allen großen Religionen eine wichtige Rolle, was ebenso im Programm dieses Themenschwerpunkts Berücksichtigung findet.

Die Wegkapelle "Wasser und Glaube" ist zu einer Begegnungs- und Einkehrstätte geworden. Das Wasserhaus Kürnach, das in den Sommermonaten tagsüber offen ist, soll sowohl "Einkehr" als auch das Thema "Wasser und Glauben" durch folgende Aspekte erfahrbar machen:

  • Die Gesamtgestaltung von Haus und Umgebung soll das Thema widerspiegeln und Radfahrer/-innen zur Rast einladen.
  • Der Platz stellt für die Dorfgemeinschaft einen Treffpunkt dar.
  • Informationstafeln erläutern die Geschichte des Gebäudes und der Wasserversorgung der Gemeinde.
  • In der warmen Jahreszeit finden regelmäßig Andachten und Gottesdienste statt; in den ersten beiden Jahren wird eine Meditationsreihe zum Thema "Das Wasser im Glauben der Religionen" gestaltet.
  • Kunstaktionen sollen die regionalen Kunstkreise in der Region ansprechen.
  • Ein realer Ideenwettbewerb für die Innen- und Außenmöblierung in Zusammenarbeit mit der Akademie für Gestaltung in Würzburg ist bereits erfolgreich durchgeführt worden.
  • Alle zwei Jahre: öffentliches Fest der Kirchengemeinde zum Thema Wasser
  • Im gegenüberliegenden alten Feuerwehrhaus wird eine Ausstellung zur Flora und Fauna der Gegend eingerichtet.

Goals

Durch die Umgestaltung des alten Pumphauses und der Umgebung des Gebäudes ist ein ansprechender Ort zur Rast und Einkehr für die Radfahrer/-innen und Wanderer/-innen geschaffen worden. Die Kombination der Themen Wasser und Glaube verstärkt die Attraktivität des Bachrundwegs.

Zudem ist ein Ort entstanden, der für Aktivitäten der Bürger/-innen genutzt werden kann, wie z. B. Veranstaltungen der Kirchengemeinde, künstlerische Aktivitäten, Aktionen mit Kindergärten/Schulen.

Gleichzeitig trägt die Umgestaltung des alten Pumphauses zur Erhaltung des natürlichen und kulturellen Erbes der Region bei.

Insgesamt soll das Projekt die Sensibilität der Menschen für das Thema Wasser und für den schonenden Umgang mit natürlichen Resourcen erhöhen, wodurch die rein sachlich-naturwissenschaftlichen Aspekte über die Kombination mit dem Thema Glauben eine emotionale Komponente erhalten und sich die Wirkung somit vertiefen kann.

Als Indikatoren für die Zielerreichung werden gewählt:

  • Anzahl der erhaltenen und aufgewerteten Projekte
  • Anzahl neuer Veranstaltungen

Reflection / background

Das ehemalige Wasser(pumpen)haus befindet sich mit dem dazugehörigen Eckgrundstück seit über 30 Jahren im Besitz der Kirchegemeinde Estenfeld / Kürnach und der Gesamtkirchengemeinde Würzburg. Auch das alte Wasserhaus in Estenfeld, das viele Jahre als erste Kirche genutzt wurde, gehört diesen Gemeinden.

General information on realization

Das Projekt wurde durch LEADER-Mittel gefördert, wobei auf eine Berechnung der Eigenleistungen im Sinne von LEADER verzichtet worden ist; zudem haben die Kirchengemeinde und die Gesamtkirchengemeinde Würzburg je einen Teil der Finanzierung übernommen.

Die Nachhaltigkeit der Maßnahme ist gewährleistet, indem keine Eingriffe in die Natur stattfanden; die ökologische Nachhaltigkeit ist durch die Gesamtkonzeption des Bachrundwegs gegeben.

Preparation

Am 18. November 2006 wurde die Arbeit von LEADER vorgestellt; dabei wurde das Interesse geweckt, gemeinsam mit der Kommune Kürnach ein Projekt zu gestalten, bei dem das Wasserhaus mit einbezogen wurde.

In der Projektgruppe "Pflege und Erhalt der Kulturlandschaft" im Jahr 2007 entstand das Grundprojekt "Wasser (er)fahren": ein Radrundweg für Familien entlang der Kürnach und Pleichach mit dem Titel "Bachrundweg Kürnach - Pleichach". Entlang dieses Weges werden Themen in Teilprojekten erfahrbar.

Realization

Bei der Realisierung des Teilprojekts "Wasser und Glaube" stand zunächst die Umgestaltung des Wasser(pumpen)hauses und deren Umgebung an. Bei den Arbeiten spielte das Thema Eigenleistung eine wichtige Rolle. So haben neben Handwerkern auch viele aus der Gemeinde bei der Renovierung und Umgestaltung tatkräftig mitgewirkt.

Wrap up & follow-up actions

Es werden immer wieder neue Veranstaltungen, Ausstellungen und Aktionen durchgeführt.

Effect / experience

Die Attraktivität des Rundwegs wird durch das Projekt "Wasser und Glaube" deutlich gestärkt, da diese beiden Themen gestalterisch und inhaltlich aufgeriffen werden. Zudem ist ein ansprechender Rastplatz für Menschen entstanden, die sich auf dem Bachrundweg befinden.

Gleichzeitig wurde ein Ort für Besinnung und Ruhe genauso wie für Aktivitäten geschaffen, der Bürgern, Vereinen und Gruppen zur Verfügung steht.

Adopted and refined

    Connected content

    • Alle packen mit an      Naturnahe Neugestaltung des Kindergartengeländes
      Bauen: Umbau, Neubau und Bauen.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Maesta Duccio
      Gründonnerstag ist ein ambivalenter Tag. Der Tag vor Karfreitag ist der Tag, an dem das Abendmahl eingesetzt wurde, aber auch der Tag der Gefangennahme Jesu. Es gibt eine Reihe Ansätze, diesen Tag wieder neu zu begehen.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Samstagspilgern
      Going on a pilgrimage and pilgrimage routes - a holistic kind of piety.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-memberTranslator: a geistreich member
    • Radweg
      Fast 300 Radwegekirchen laden bundesweit zu Rast und Besinnung ein.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Taufstein
      Neuere Ansätze und Literatur zur Taufe.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Dorf
      Mit dem modernen Dorf verbinden sich spezifische Chancen und Herausforderungen für die Kirche.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Webfish
      Bis zum 15. April 2013 können Nutzerinnen und Nutzer auf www.webfish.de ihren Favoriten auswählen und so die Gewinner des Goldenen, Silbernen und Bronzenen WebFish 2013 mitbestimmen. Der WebFish zeichnet besonders gelungene christliche Internetangebote aus und ist zu einem Qualitätssiegel für gu...
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-memberKirchenamt der EKD in Hannover
    • Thumb_discussions-idea
      Anlässlich der Lutherdekade von 2008 bis 2017 werden viele Aktivitäten geplant und Vorschläge entwickelt. Auch pilgern ist bereits Thema. Die Stadt Romrod ist im Förderprogramm "Mehrgenerationenhaus" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. In Romrod entstand zunächst ein...
      This idea is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member

    geistreich video

    Hide Video