Regionale Konfirmandenarbeit im Eichsfeld

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 07.06.2012
Letzte größere Änderung: 07.06.2012
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Konfirmandenarbeit
Gemeinden/Institutionen
Kirchenkreis Mühlhausen - Region Eichsfeld
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: 3 Vorbereitungstreffen mit Ehren- und Hauptamtlichen
Durchführung: 6 Wochenenden in zwei Jahren
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
Konfirmanden bei Floßfahrt

Kurzbeschreibung

Gemeinsame Konfirmandenwochenenden der evangelischen Kirchengemeinden im Eichsfeld.

Situation / Kontext

Wir befinden uns in einer christlich geprägten, ländlichen Region, in der der Anteil der katholischen Christen mit 75% sehr hoch ist. Auf die Region verteilen sich 8 evangelische Pfrarrbereiche, zu denen viele kleine Orte gehören. Die Konfirmandenzahlen in den einzelnen Pfarrbereichen sind sehr gering. Die Konfirmanden kommen aus den vielen kleinen Orten.  

Ziele

Den Konfirmanden soll ermöglicht werden, über den Tellerrand der eigenen Gemeinde hinaus zu schauen. Sie sollen spüren, dass sie als evangelische Jugendliche, in einer katholisch geprägten Region, nicht alleine sind. Auf den Wochenenden werden Themen behandelt, die mit den Pfarrerinnen und Pfarrern der einzelnen Pfarrbereiche abgesprochen sind. Die Themen sind Teil des örtlichen Konfirmandenunterrichts, d.h. in den einzelnen Gemeinden wird thematisch zu den Wochenenden hin gearbeitet oder sie werden nachbereitet. 

Vorbereitet  und durchgeführt werden die Wochenenden von ehrenamtlichen jugendlichen Teamern und drei hauptamtlichen Mitarbeitern. So werden die Kräfte der ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter in der Region gebündelt und die Vorbereitung und Durchführung der Konfirmandenwochenenden werden auf mehrere Schultern verteilt.

Die Teamer sind ehemalige Konfirmanden, die ihre Erfahrungen mit dem Glauben nun an die Konfirmanden weiter geben.

Reflexion / Hintergrund

Mit einer Gruppe von 50 Konfirmanden ist eine ganz andere Arbeit möglich. Man kann erlebnispädagogische Elemente einbauen und die Gruppenarbeit selber wird zu einem Erlebnis. Die 6 Konfirmandenwochenenden verteilen sich auf zwei Jahre und sind für die Konfirmanden verpflichtend. Von Vorteil ist es, wenn die Wochenenden mit den gleichen Konfirmanden durchgeführt werden. Diese kennen sich untereinander bereits, freuen sich aufeinander und wissen so, was und wer ihnen begegnet. Das wirkt sich positiv auf die Gruppendynamik aus.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Man benötigt einen passenden Ort für die Anzahl der Konfirmanden, der auch finanziell tragbar ist.

Vorbereitung

  • Frühzeitige Meldung der Konfirmandenzahlen aus den Gemeinden.
  • Rechtzeitige und gute Vorbereitung im Mitarbeiterteam.

Durchführung

  • 3 Freizeiten pro Konfirmandenjahr, zu festgelegten Themen.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

  • Die Konfirmanden geben schriftlich feedback nach jedem Wochenende.
  • Nach der Konfirmantion gibt es ein Freizeitnachtreffen, als Start in die Junge-Gemeinde Arbeit.
  • Die Konfirmierten werden für die Arbeit als Teamer motiviert.

Wirkung / Erfahrung

  • Die Konfirmanden geben gute Rückmeldungen zu den Wochenenden.
  • Sie erfahren eine lebendige Gemeinschaft, mit Angeboten, die sie in ihrer Lebenswirklichkeit ansprechen.
  • Da sie evangelische Kirche in ihren Orten als Minderheitskirche erleben, bieten die Wochenenden die Möglichkeit eine große Gemeinschaft zu erfahren. 

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Jugendliche_Lagerfeuer_bearb_gross.jpg
      Freizeiten und Reisen für einen Tag, einige Tage oder Wochen sind ein gutes Mittel für Gruppen und Gemeinden.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Die Flotte
      Im Konfirmandenunterricht geht es um einen strukturiert organisierten Lernprozess. Zugleich umfasst dieser mehr als ein rein unterrichtliches Geschehen: Gottesdienste, Freizeiten, Projekte eröffnen vielfältige Begegnungsformen und Erfahrungsfelder. Deshalb wird - in Betonung des gemeindepädagogi...
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-Mitgliedern

    geistreich Videos

    Videos ausblenden