Kinder bauen am Haus Gottes!

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 13.06.2012
Letzte größere Änderung: 28.06.2012
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Kleinkinder und KiTas, Familien, Kirchenraum und Kirchenpädagogik, Taufe (Tauferinnerung), Kindergottesdienst, Kinder und Grundschule
Gemeinden/Institutionen
Evangelischer Kirchenkreis Halle-Saalkreis in Halle (Saale)
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: Auf Dauer
Meinungen
2 Stimmen
Kommentare zum Dokument
Kinderkirche in Halle Büschdorf

Kurzbeschreibung

Eine Kirche von Kindern für Kinder. Die Gemeinde Halle-Büschdorf legt die Verantwortung über ihr Gotteshaus in die Hände der Mädchen und Jungen der Region, die konfessionsunabhängig ihre Kirche gestalten und mit Leben erfüllen.

Situation / Kontext

Stellen Sie sich vor, es gäbe eine Kirche die allein den Kindern gehört. Das wäre doch was! Und wie sehe ein solches Gotteshaus aus?

Überall im Kirchschiff erstrahlen bunte Farben. Die Empore ist dekoriert mit Zeichnungen. Beginnend bei der Schöpfungsgeschichte über weitere alttestamentarische Erzählungen zeigen diese Darstellungen Episoden bis hin zum Lebensweg Christi. Geschichten der Bibel gesehen mit den Augen der Kinder.

Im Altarbereich erblickt man einen mannshohen und farbenfrohen hölzernen Baum. Seine ausladende Baumkrone ist geschmückt mit ebenso bunten tönernen Taufengeln bzw. Sternen und Blumen für ungetaufte Mitglieder der „Kinderkirche“.

Und nicht zuletzt sind da noch die Kinder. Jungen und Mädchen, die den Raum füllen; füllen mit ihrem Lachen, ihrem Spiel und Gesang, ihrem Toben und Lauschen, ihrem Gespräch und Gebet sowie ihrer kindlichen Klarheit und Liebe. Kinder, die gläubig oder nicht, gemeinsam am Haus Gottes bauen.

Keine Vision, sondern Realität: in Büschdorf. Die kleine Gemeinde im Osten von Halle brachte den Mut auf, die Verantwortung über ihre Kirche in die Hände ihrer Kinder zu geben. Und dieses Wagnis wird belohnt. Entgegen demografischen Trends verzeichnet die Büschdorfer "Kinderkirche" kontinuierliche Teilnehmerzahlen und ein immenses öffentliches Interesse weit über die Gemeindegrenzen hinaus. Eindrucksvoll ist hier erlebbar, was alles entstehen und wachsen kann, wenn wir gemeinsam mit unseren Kindern die Zukunft unserer Kirche gestalten.

Ziele

Kinder sollen sich intensiv mit Glauben, Religion und Gottes Wort auseinandersetzen sowie eigenverantwortlich und begleitet Verantwortung für ihr religiöses Miteinander übernehmen.

Reflexion / Hintergrund

Die Kinderkirche Büschdorf möchte inhaltlich und gestalterisch deutlich machen, dass Gottes Liebe allen Menschen gilt und zu allererst Menschen durch Menschen die Liebe Gottes erfahren. Kinder und Eltern können entdecken, dass die St. Nikolauskirche ihre Kinderkirche ist, in der sie selbst gestalterisch tätig werden und in Familiengottesdiensten, Musicals, Gemeindeveranstaltungen mitwirken und so Inhalte christlicher Botschaft kennenlernen können.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Die Kinder der Kinderkirche treffen sich wöchentlich, planen gemeinsam ihre nächsten Vorhaben und setzen diese dann praktisch um. Die Eltern werden bei der Vorbereitung mit einbezogen, wenn Hilfe nötig ist. Konkrete Ziele bieten die Feste des Kirchenjahres, Taufgottesdienste, Gemeindefeste und Veranstaltungen, die gemeinsam gestaltet und gefeiert werden. Die Kinder führen selbstständig Schulklassen durch ihre Kinderkirche und erklären Gebäude und Gestaltung.

Vorbereitung

Vor der Aufführung des Kindermusicals im Juni findet alljährlich ein Zeltwochenende der Kinder auf dem Pfarrgrundstück im benachbarten Ortsteil Reideburg statt. Die Eltern und Familien sorgen für das leibliche Wohl, für die weitere logistische Absicherung und für die schaurige Nachtwanderung mit einer "Gruselgeschichte".

Vor dem Musical zum Heiligen Abend finden zusätzliche Proben an Sonnabendvormittagen statt. Ein kleines Orchester aus Freunden und Bekannten findet sich zusammen. Bei Kulissen und Kostümen helfen das Berufliche Bildungswerk gemeinsam mit der Job-Börse.

Zu den Veranstaltungen der Kinderkirche wird im Gemeindeblatt und in den Gottesdiensten eingeladen. Zu besonderen Höhepunkten werden Plakate in den örtlichen Kindergärten, Schulen, Horten und Öffentlichkeit ausgehangen, die oft von den Kindern selbst entworfen werden.

Durchführung

Zu den Veranstaltungen der Kinderkirche wird meist noch einmal persönlich eingeladen.

Ja, und dann finden sie einfach statt.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Nachbereitung des vergangenen Jahres in der Kinderkirche und die Vorbereitung auf das neue Jahr geschieht bei der alljährlichen Familienfreizeit im Mai. Neue Familien haben hier die Gelegenheit persönliche Kontakte zu knüpfen und sich zu beteiligen. Neue Ideen werden entwickelt, Termine für das folgende Jahr abgesprochen und festgelegt und nicht ganz nebenbei die schöne gemeinsame Zeit ausgekostet.

Wirkung / Erfahrung

Kinder, Eltern und Familien, die zu 90% bisher keinen Kontakt mit kirchlichen Einrichtungen hatten, finden in der Kinderkirche durch die Kinder einen Ort, an dem sie sich wohl fühlen, mitgestalten und Zugang zu christlichem Glauben und Denken finden. An unserem Taufbaum finden sich nach den 7 Jahren „Kinderkirche“ 52 Engel der getauften Kinder. Weitere Taufwünsche stehen an. Vermutlich werden wir in diesem Jahr den ersten Erwachsenen in der Kinderkirche taufen.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Alle packen mit an      Naturnahe Neugestaltung des Kindergartengeländes
      Bauen: Umbau, Neubau und Bauen.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Kinder in der Gemeinde
      In fast allen Gemeinden gehören Kinder dazu - Gott sei Dank!
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden