AQua U3

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 22.06.2012
Letzte größere Änderung: 22.06.2012
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Kleinkinder und KiTas, Kindergärten und Kindertagesstätten
Gemeinden/Institutionen
Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa in Bad Bederkesa
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: Keine Angaben
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
AQua U3

Kurzbeschreibung

Im Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa wurde eine berufsbegleitende Fortbildung für pädagogische Fachkräfte und Erzieher/-innen angeboten, die u.a. durch EFRE-Mittel finanziert wurde.

Situation / Kontext

In Deutschland soll das Betreuungsangebot für Kinder unter drei Jahren ausgebaut werden; um dieses Vorhaben zu realisieren, werden neue Kindertagesstätten errichtet sowie bereits vorhandene Einrichtungen vergrößert. Um auch die Erzieher/-innen mit den zukünftigen Herausforderungen, die dadurch entstehen, vertraut zu machen und sie darauf vorzubereiten, wurde eine berufsbegleitende Fortbildung angeboten: das Projekt "AQua U3 - Anschlussfähige Qualifizierung pädagogischer Fachkräfte Unterstützung kindlicher Entwicklungsprozesse unter 3-Jähriger"

Ziele

Im Rahmen der Fortbildung sollten pädagogische Fachkompetenzen in Hinblick auf die Förderung kindlicher Bildungs- und Entwicklungsprozesse erlernt werden. Das Projekt zielte darauf ab, die Qualität der Betreuung in Kindertagesstätten zu verbessern. Dabei stand der Wissenstransfer von der Theorie in die Praxis im Fokus. Gleichzeitig stellte die Vernetzung der Projektpartner einen wichtigen Aspekte des Projekts dar.

Reflexion / Hintergrund

Im Rahmen der Ausbildung der Erzieher/-innen wird die Betreuung der Kinder unter drei Jahren nicht intensiv genug behandelt, so dass auf diesem Gebiet Nachholbedarf besteht. Um Kinder bereits in den ersten Lebensjahren qualitativ gut betreuen zu können, entstand dieses Projekt.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Das Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa hat die Fortbildung "Anschlussfähige Qualifizierung pädagogischer Fachkräfte zur Unterstützung kindlicher Entwicklungsprozesse unter 3-Jähriger" konzipiert; umgesetzt wird das Projekt gemeinsam mit dem Diakonischen Werk der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers und der Trägerarbeitsgemeinschaft zur gemeinsamen Erziehung behinderter und nicht behinderter Kinder e.V.; es steht unter fachlicher Beratung der Fachhochschule Emden-Leer.
Die Fortbildung wird u.a. finanziert durch Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).
Das Projekt lief im Rahmen des EFRE-Projekts von Mitte 2008 bis Mitte 2010: Die Fortbildung wurde insgesamt zwei Mal angeboten.

Vorbereitung

Um das Projekt inhaltlich vorzubereiten, fanden Anfang des Jahres 2008 zwei Vorbereitungswochen statt.

Durchführung

Innerhalb von eineinhalb Jahren wurden insgesamt sechs fünftägige Seminare angeboten, die jeweils von montags bis freitags stattfinden. Der Gesamtumfang der Fortbildung betrug 230 Zeitstunden.

Die Fortbildung war in drei Phasen untergliedert:

Zuerst wurde die persönliche Einstellung zum Betreuungsangebot für Kinder unter drei Jahren reflektiert sowie die momentanen Rahmenbedingungen analysiert. Es wurde eine Perspektive auf das "selbstaktive" Kind erarbeitet. Zudem wurden Übungen von Elterngesprächen durchgeführt und diese dann reflektiert sowie die dazu nötigen Kompetenzen diskutiert.

Im zweiten Abschnitt wurde der Fokus auf die Umwelt- und Interaktionsgestaltung mit Kindern unter drei Jahren gerichtet.

Der dritte Teil bot Gelegenheit, um Fragen der Gesundheitsbildung von Kindern unter drei Jahren unter der Perspektive sozialer Benachteiligung zu diskutieren.

Am Ende schlossen die Teilnehmer/-innen die Fortbildung durch eine schriftliche Hausarbeit sowie ein Kolloquium ab. Ihre Teilnahme wurde durch ein Zertifikat bestätigt.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Die Teilnahme an der Fortbildung wurde im Rahmen des Studiengangs "Integrative Frühförderung" der Fachhochschule Emden-Leer als Studienleistung anerkannt.

Auch nach dem Ende der Projektförderung durch EFRE-Mittel wird die Fortbildung weiterhin angeboten; die Kosten für die Teilnahme sind dadurch jedoch angestiegen.

Wirkung / Erfahrung

Das Projekte wurde in den Jahren 2008-2010 durchgeführt.

Durch das Projekt vernetzten sich die Projektpartner verstärkt untereinander.

Während der Durchführung ist deutlich geworden, dass der Gesprächsbedarf im Rahmen der Betreuung unter dreijähriger Kinder groß ist.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Thumb_article-default-image
      Erwachsenenbildung.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • kita-plus-qm.de
      QUALITÄTSENTWICKLUNG IN KINDERGÄRTEN - dazu gibt es Prozesse und Handbücher.
      Dieses Modell ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden