Haus der Generationen Waltershausen

Haus der Generationen Waltershausen

Kurzbeschreibung

Ein Haus für alle Generationen

Situation / Kontext

Der evangelische Kirchenkreis Waltershausen-Ohrdruf entwickelte in Kooperation mit der Ev.-Luth. Kirchengemeinde das Konzept für ein Begegnungszentrum in Waltershausen - „Haus der Generationen“.

Ziele

Der Kirchenkreis und die Kirchengemeinde möchten sich wichtigen Aufgaben von Gemeinwesenarbeit in der Stadt stellen und so auf die Bedürfnisse der Menschen vor Ort eingehen: Familien, insbesondere die Vielzahl der Alleinerziehenden in der Stadt wünschen sich Nachmittags-, Hausaufgaben und Ferienbetreuung für ihre Kinder. Viele Seniorinnen und Senioren leben allein und brauchen Freizeit- Bildungs- und Begegnungsangebote, vor allem auch mit der jüngeren Generation.

Reflexion / Hintergrund

—Ausgangssituation/Sozialanalyse: Relativ hohe Arbeitslosigkeit (Dez. 2007: 10,7% im Landkreis Gotha); eine Vielzahl von sozialen Problemen; —Abwanderung; —Angebote für Alleinlebende, für Familien mit oder ohne im Haushalt lebenden Kindern, für Jugendliche und Kinder sowie ältere Bürger/innen und Senior/innen sind sehr begrenzt und eher alters- bzw. vereinsspezifisch ausgerichtet, generationenübergreifende Angebote fehlen; —vielen Bürger/innen stehen wenig finanzielle Mittel für die Gestaltung ihrer Freizeit zur Verfügung

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Die Gemeinde lädt an jedem Wochentag Alt und Jung in ihr offenes Haus zu fröhlichem Miteinander ein. Hier kann Gemeinschaft erlebt, man kann miteinander und voneinander lernen und es gibt Beratungs- und Hilfsangebote. Der „Offene Treff“ als Herzstück des Hauses bietet insbesondere der älteren Generation wöchentlich ein abwechslungsreiches Programm, das von Erwachsenenbildungsangeboten über Mal- und Zeichenkursen bis hin zu Seniorentanz und Spiele-Nachmittagen sowie zünftigen Skatrunden reicht. Darüber hinaus kann man hier - und im Sommer auf dem einladenden Außengelände – selbstgebackenen Kuchen oder auch einen Mittagsimbiss und Getränke einnehmen oder einfach nur entspannen.
Kinder erhalten Hausaufgabenhilfe, es wird gespielt, gebastelt und sich am Computer ausprobiert. Eltern können sich vertrauensvoll an die „Elternberatung“ wenden, Kinder und Erwachsene aus Asylbewerberfamilien erhalten Deutschunterricht und spezielle Beratungsangebote. Im „anderen Laden“ kann Kleidung preiswert erworben werden u.v.a.m.

Vorbereitung

---

Durchführung

Das Projekt "Haus der Generationen" Waltershausen wurde von 2008 bis 2011 gefördert durch das Bundesprogramm Mehrgenerationenhäuser I (ESF-gefördert Häuser); seit 2012 (bis voraussichtlich bis einschl. 2014) wird es gefördert durch das Bundesprogramm MGH II

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

---

Wirkung / Erfahrung

---

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Projekt 60+ und 6-
      Generationenübergreifende und intergenerationelle Projeke.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Mehrgenerationenhäuser
      In einem gemeinsamen Haus verschiedener Generationen ergänzen sich die unterschiedlichen Möglichkeiten und Bedürfnisse der Generationen.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden