"Ökumenisches Haus der Begegnung und Stille"

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 14.07.2012
Letzte größere Änderung: 14.07.2012
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Gebet und Stille, Ökumene und Internationales
Gemeinden/Institutionen
Kirchenkreis Bad Liebenwerda in Uebigau Wahrenbrück
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: laufendes Projekt
Durchführung: laufendes Projekt - Informationen unter www.kloster-marienstern.de
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
Abendliche Klosterkirchenführung "Sieben Sterne"

Kurzbeschreibung

Das Ökumenische Haus ist ein gemeinsames Projekt zwischen der Katholischen und Evangelischen Kirche und führt Menschen bei Seminaren, Musiken und kreativen Angeboten zusammen. Im Kloster Marienstern Mühlberg/Elbe sind wohltuende Begegnungen und gewählte Stille erlebbar.

Situation / Kontext

Die beiden christlichen Kirchen befinden sich in Südbrandenburg in einer Diasporasituation und arbeiten seit vielen Jahren auf unterschiedlichen Ebenen zusammen. Nun hat die Zusammenarbeit ein Haus bekommen. Das Ökumenische Haus ist für Menschen da, die wieder zu sich selbst kommen möchten und die die besondere Atmosphäre eines Klosters suchen.

Ziele

Das Ökumenische Haus bietet besondere thematischen Angeboten (Exerzitien, Filme, Kreativangebote, Themenabende, Besinnungswochenenden...) und die Möglichkeit für Einzelgäste und Gruppen, das Kloster zu erleben.  

Reflexion / Hintergrund

Der konfessionsübergeifende Ansatz lässt "Kirche" in einer säkularisierten Gegend erleben. Ein Kloster gilt bis heute vielen als Zufluchtsort, als Rückzugsraum. Die Schwelle, in eine Gemeinde zu gehen, erleben wir als höher. Ins Kloster kann jeder kommen. Mit den eigenen Angeboten zeigen wir Themen der Kirchen.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Menschen arbeiten und leben heute teilweise in hektischen und zermürbenden Situationen und sehnen sich nach Ruhe und Stille und einem Ort, an dem sie zu sich kommen können. Manche sehnen sich nach wohltuenden Begegnungen - beides hat Platz im Kloster.

Vorbereitung

Die kirchliche und mediale Presse hat das Haus mehrfach gut vorgestellt, so dass nur noch einzelne Veranstaltungen beworben werden. Es gibt im Kloster gut eingerichtete, schlichte Räume zum Übernachten und mehrere hute eingerichtete Seminarräume für Einzel- und Gruppenarbeit.

Durchführung

Mit Hilfe mehrerer Ehren- und Hauptamtlicher Mitarbeiter werden die Angebote des Klosters ermöglicht.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Einen Zugewinn an Menschen für die vorhandenen christlichen Gemeinden gibt es nicht durch das Kloster - aber den Wunsch von Menschen, besondere Erfahrungen in besonderen Räumen zu machen. Das positive Echo lässt die Mitarbeitenden die zusätzliche Arbeit tragen.

Wirkung / Erfahrung

Die Wahrnehmung von "Kirche" wird durch die Arbeit im Ökumenischen Haus positiv verstärkt. Gäste und Gruppen schätzen die Ruhe- und Arbeitsmöglichkeiten.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Ruhe
      Wo Kirchengemeinden oft von einem Projekt zum nächsten hetzen, sind Räume der Stille heutzutage immer wichtiger.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden