Klosterkirche und Sakralmuseum St. Annen in Kamenz

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 12.09.2012
Letzte größere Änderung: 12.09.2012
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Bildende Kunst und Ausstellungen, Kultur und Kirchenmusik, Verwalten, Bauen, Erhalten
Gemeinden/Institutionen
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Kamenz in Kamenz
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
---
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: Keine Angaben
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
Klosterkirche und Sakralmuseum St. Annen in Kamenz

Kurzbeschreibung

Im Rahmen des deutsch-polnischen INTERREG-Projekts "VIA SACRA - zwei Städte ein Weg" wurde die Klosterkirche St. Annen in Kamenz umgebaut und ein Museum für Sakralkunst in dieser eingerichtet.

Situation / Kontext

Die deutsche Stadt Kamenz mit ihrer evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde sowie die polnische Stadt Karpacz mit ihren katholischen und evangelischen Kirchen haben sich in diesem Projekt zusammengeschlossen, um die Region als touristisches Ziel konkurrenzfähiger zu machen. In der Region befinden sich zahlreiche Sakralmonumente von großer historischer Bedeutung und hohem touristischen Wert (unter anderem die Kirche Wang in Karpacz aus dem 12. Jahrhundert). In den beiden Städten fehlten jedoch u.a. markierte Wege, welche die Kirchen in den verschiedenen Stadtteilen verbinden.

Ziele

Das Projekt möchte eine neue touristische Route im Grenzgebiet schaffen. Dazu war neben den Arbeiten an den Kirchen eine entsprechende Infrastruktur (Bänke, Informationstafeln etc.) herzustellen. Die grenz- und konfessionsüberschreitende Zusammenarbeit dient auch der Verständigung auf nationaler und religiöser Ebene.

Reflexion / Hintergrund

---

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Die Exponate des Museums und die Gebäude sind im Besitz der Kirchgemeinde, das Museum wird jedoch durch die Stadt getragen und betreut.

Vorbereitung

Die Ev. Kirchgemeinde und die Stadt Kamenz haben einen Kooperationsvertrag für die Einrichtung des Museums in der Kirche geschlossen.

Durchführung

Ende August 2011 wurde die Sanierung der Klosterkirche St. Annen abgeschlossen.

Zusätzlich zu den vorhandenen fünf gotischen Altären bietet das Museum in der Kirche weitere sakrale Kunstschätze der Kirchgemeinde, anhand derer das religiöse Leben in Kamenz dargestellt wird. Die Vitrinen sind so im Kirchenschiff installiert, dass die Kirche weiterhin für kirchliche Veranstaltungen wie Gottesdienste, Andachten und Orgelkonzerte nutzbar bleibt. Die Betreuung der Ausstellung wird durch die Stadt Kamenz abgesichert, indem in einem neuen Anbau an der Südseite des Kirchenschiffes die Stadtinformation untergebracht wurde.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Im Rahmen des deutsch-polnischen Projekts sollen auch in Zukunft Kulturveranstaltungen stattfinden, an denen Künstler aus Karpacz und Kamenz teilnehmen. Dazu gehören Konzerte sakraler Musik in der Klosterkirche.

Wirkung / Erfahrung

Das Museum in der Kirche hat bisher eine positive Resonanz sowohl bei den Kamenzern also auch bei überregionalen und internationalen Besuchern erfahren.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • "Ein Mensch tröstet seinen Engel"
      Ausstellungen bieten Anlass sich auf neue Weise emotional und intellektuell mit einem Thema auseinanderzusetzen - in einem breiten Spektrum der Formate.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • © by Bastian Gierth, www.gierth-design.de
      Oberartikel zum Thema Innenraum der Kirche, Sakralgegenstände und Kirchenführung.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Thumb_article-default-image
      Viele Projekte gründen ein Kloster oder suchen Klöster auf.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden