Konfirmandentreffen Lutherspass

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 18.01.2013
Letzte größere Änderung: 18.02.2013
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Konfirmandenarbeit, Reformationstag, Deutschlandweit
Gemeinden/Institutionen
Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V. in Lutherstadt Wittenberg
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: Keine Angaben
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
Umzug am Reformationstag

Kurzbeschreibung

Bereits seit 1999 findet 30.-31. Oktober findet alljährlich das Konfirmandentreffen „Lutherspaß“ in Wittenberg statt. Über 500 Jugendliche aus ganz Deutschland und darüber hinaus reisen in die Lutherstadt, um miteinander 24 Stunden an den Originalschauplätzen der Reformation zu verbringen.

Das Konfirmandentreffen „Lutherspass“ wird von der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V. und der Geschäftsstelle der EKD „Luther 2017 –  500 Jahre Reformation“ in Kooperation mit dem Landesjugendpfarramt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) und dem Landesjugendpfarramt der Evangelischen Landeskirche Anhalts veranstaltet.

Situation / Kontext

Das Konfirmandentreffen möchte Konfirmanden/-innen aus ganz Deutschland Gelegenheit geben, am Reformationstag den Originalschauplätzen der Reformation zu begegnen. Besonders für kleinere Konfirmandengruppen stellt das Treffen ein Erlebnishighlight ihrer Konfirmandenzeit dar.

Die Konfirmanden/-innen beteiligen sich an theamtischen Seminaren, kreativen Erlebnisworkshops und einem Stadtquiz, feiern eine Abendandacht in der Schlosskirche und zeigen nach einem Jugendgottesdienst am Reformationstag bei einem bunten Umzug ihr Gesicht in der Stadt.

Ziele

Die Konfirmanden/-innen begegnen am Reformationstag den Originalschauplätzen der Reformation. Sie setzen sich mit ihrem persönlichen Glauben und dessen Konsequenzen für die eigene Lebensführung auseinander. Sie erleben eine lebendige Glaubensgemeinschaft, begegnen anderen Jugendlichen und tauschen sich mit ihnen aus.

Reflexion / Hintergrund

---

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Konfirmandengruppen aus ganz Deutschland sind eingeladen, an dem Treffen teilzunehmen. Informationen zu Anmeldung und Programm finden sich auf der Homepage www.lutherspass.de.

Vorbereitung

Viele der Gruppen binden das Treffen als Modul eines Gesamtkonzeptes in ihre Konfirmandenarbeit ein.

Durchführung

Die Gruppen reisen am 30. Oktober an. Bei einem Gemeinschaftsprogramm werden sie begrüßt und begeben sich dann auf eine "Spurensuche zur Reformation". Mit einem Stadtquiz entdecken sie selbständig die Schauplätze der Reformation in Wittenberg und lösen Aktiv-Aufgaben, die sie dazu auffordern, ihren Glauben in die Stadt hineinzutragen. Thematische Seminare regen zur Auseinandersetzung mit Glaubensfragen an. Im Anschluss steht das Erfahren von Gemeinschaft und Kreativität im Vordergrund. Die Erlebnisworkshops bieten eine breite Auswahl zwischen aktions- und bewegungsreichen sowie ruhigen, kreativen und inhaltlich vertiefenden Angeboten. Es wird getanzt und gerappt, genäht und gemalt, Gitarre gespielt, BMX gefahren und balanciert oder Englisch und Gebärdensprache geübt. Für die mitgereisten Gruppenbetreuer/-innen wird traditionell ein Mitarbeiter/-innen-Workshop angeboten, in dem aktuelle Themen und Methoden der kirchlichen Jugendarbeit besprochen werden. Die Präsentation der Workshops bildet das abendliche Bühnenprogramm, das stets eine besondere Überraschung (z. B. den Auftritt eines Künstlers oder ein besonderes musikalisches Mitmachelement) bereithält. Am Ende des Abendprogramms tritt Martin Luther höchstpersönlich auf die Bühne. Er stellt sich vor und begleitet die Konfirmanden/-innen durch die abendliche Altstadt zu einer MediNight-Andacht in die Stadt- oder Schlosskirche. Gegen Mitternacht klingt der erlebnisreiche Tag bei ruhiger Musik und Kerzenlicht aus.

Der Reformationstag selbst wird mit einem lebendigen Jugendgottesdienst eröffnet, der von einem Gottesdienstteam kreativ gestaltet wird. Im Mittelpunkt steht die Predigt zur Jahreslosung. Nach dem Gottesdienst gibt es einen bunten Umzug mit musikalischer Begleitung durch die Stadt in Richtung Schlosskirche, wo sie an der Thesentür einen Abschlusssegen erhalten.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Die Jugendlichen übernachten in Schulen und Turnhallen.

Wirkung / Erfahrung

Die teilnehmenden Gruppen schätzen besonders die Vielfalt der Angebote, die Erfahrung lebendiger Glaubensgemeinschaft und die Möglichkeit, sich mit anderen Jugendlichen auszutauschen.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Die Flotte
      Im Konfirmandenunterricht geht es um einen strukturiert organisierten Lernprozess. Zugleich umfasst dieser mehr als ein rein unterrichtliches Geschehen: Gottesdienste, Freizeiten, Projekte eröffnen vielfältige Begegnungsformen und Erfahrungsfelder. Deshalb wird - in Betonung des gemeindepädagogi...
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-Mitgliedern
    • Luther
      Reformationsdekade 2008-2017 und Reformationsjubiläum 2017.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Martin Luther
      Reformationstag und Rechtfertigungslehre als Thema mit Konfirmandinnen und Konfirmanden.
      Dieses Modell ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 4 Geistreich-Mitgliedern
    • Thumb_institution Lutherstadt WittenbergSchlossplatz 1D, 06886 Lutherstadt Wittenberg
    • Ein mobiles Spiel für Smartphones zur Reformation. Ziel ist es unter anderem, das Leben Luthers und den Verlauf der Reformation spielerisch kennenzulernen. Wie das Projekt abläuft dazu finden sich Informationen im Internet.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-MitgliedernKirchenamt der EKD in Hannover und Religionspädagogisches Institut der EKKW und EKHN in Kassel
    • Luther erleben
      Der Reformationstag praktisch.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • EKD Kirchenamt in Hannover HannoverHerrenhäuser Straße 12, 30419 Hannover
      In der Evangelischen Kirche in Deutschland hat die Gemeinschaft von 20 lutherischen, reformierten und unierten Landeskirchen ihre institutionelle Gestalt gefunden. Das evangelische Kirchenwesen ist auf allen Ebenen föderal aufgebaut. Ohne die Selbständigkeit der einzelnen Landeskirchen zu beeint...
    • Mobiles Spiel mit Smartphones Ein mobiles Spiel für Jugendliche ab 12 / 13 Jahren. Mit einer Smartphone-App (iOS und Android) die Reformation nacherleben und durch die wichtigsten Ereignisse in Luthers Leben das eigene Leben reflektieren. Gemeinsam mit älteren Jugendlichen das Spiel in den eigen...
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-MitgliedLutz Neumeier in Lich

    geistreich Videos

    Videos ausblenden