Spuren des Friedens - Stadtpilgerweg in Osnabrück

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 08.03.2013
Letzte größere Änderung: 08.03.2013
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Pilgern
Gemeinden/Institutionen
Citykirche in Osnabrück
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: 6 Monate
Durchführung: Keine Angaben
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
Stadtpilgerweg

Kurzbeschreibung

Pilgern in einer Stadt: Ein Weg von ca. 4 km verbindet 8 Stationen der Stadt - vom Dom bis zum Rathaus. 

Situation / Kontext

Mit dem Pilgerweg richten wir uns sowohl an die Bewohner als auch an die Besucher unserer Stadt. Er wird von kirchennahen aber auch von eher kirchenferneren Menschen wahrgenommen.

Ziele

Pilgernd durch eine Stadt gehen - die Stadt, sich selbst und Gott auf dem Hintergrund einiger Bibelverse und Impulse anders wahrnehmen - das ist die Chance dieses Angebotes.

Reflexion / Hintergrund

Immer mehr Menschen entdecken das Pilgern für sich. Pilgernd einer Stadt begegnen ist dabei eine besondere Möglichkeit. 

Wer schweigend durch eine Stadt geht, nimmt sie ganz neu wahr. Er oder sie wird auch sich selbst im städtischen Umfeld und in der eigenen Geschäftigkeit neu erleben. Eine Auszeit zu nehmen, kann eine heilsame Erfahrung sein. Es wird auch die Stadt verändern, wenn Menschen schweigend durch sie hindurchgehen, von Gedanken des Friedens bewegt.

Wir haben einen Flyer mit verschiedenen Stationen zusammengestellt. Der Titel lautet "Spur des Friedens", denn Osnabrück ist als Stadt des Westfälischen Friedens diesem Thema besonders verbunden. Es handelt sich bewusst nicht in erster Linie um kirchliche Ziele, die auf diesem Weg angelaufen werden. Neben einer kurzen Beschreibung des Weges zur nächsten Station gibt es immer eine Impulsfrage und ein biblisches "Wort für den Weg". 

Den Weg kann man mit dem Flyer in der Hand allein gehen. Es gibt aber auch ausgebildete Begleiter/innen, die kleine Gruppen auf dem Weg begleiten und anleiten können.

Den Flyer finden Sie bitte unten im Downloadbereich.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

Den Flyer hat ein kleiner Kreis von Theologen und Laien entworfen. Die grafische Gestaltung haben wir einem Profi überlassen. Die Länge des Weges ist so gewählt, dass er in etwa anderthalb Stunden zu bewältigen ist. 

Das städtische Tourismusbüro hat uns bei der praktischen Umsetzung sehr geholfen. 

Durchführung

Als Citypastor lade ich die Presse häufiger zu Pressegesprächen ein. Noch nie war das Intersse der Medien an einem unserer Projekte so groß wie in diesem Fall. Das macht deutlich, dass es wirklich nicht nur für kirchliche Insider interessant ist. 

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Neben der öffentlichen Presse haben wir die Broschüre auch über die Gemeindebriefe der Stadt bekannt gemacht. Wie haben eine kleine Gruppe von acht Führerinnen und Führern ausgebildet, die kleine Gruppen auf dem Weg begleiten können. Die Broschüre selbst wird nicht nur über die Gemeinden, sondern z.B. auch durch das städtische Tourismusbüro vertrieben. Im Moment sind wir dabei, für die Touristen eine Ausgabe in englischer und niederländischer Sprache zu erstellen.

Wirkung / Erfahrung

Neben der intensiven öffentliche Wahrnehmung des Projektes erhalten wir immer wieder sehr positive Rückmeldungen von denen, die sich auf diesen Weg eingelassen haben.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • St. Petri zu Hamburg
      City-Kirchen und Citykirchenprojekte sind Gemeinden in Großstädten.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Samstagspilgern
      Pilgern und Pilgerwege - eine ganzheitliche Form der Frömmigkeit.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Thumb_institution OsnabrückIburger Straße 75, 49082 Osnabrück
    • Weser-Marsch
      Die Gemeindeglieder eines Kirchenkreises pilgern jeweils sonntags von einer Kirche des Kirchenkreises zu einer anderen. Sie erkunden pilgernd den Kirchenkreis, lernen Kirchen, Gemeindehäuser und das Leben darin kennen und kommen mit Mitgliedern der Nachbargemeinden ins Gespräch. Sie erfahren so ...
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-MitgliedKirchenkreis Wesermarsch in Stadland
    • 100JahreHildeDominStadtfuehrung_bearb
      Das Zusammenspiel von Tourismus und Kirche bietet viele Möglichkeiten.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Kirchenkreis - Teil der Landeskirche Württemberg mit einem eingefärbten Kirchenkreis
      Viele Projekte sind nur auf Kirchenkreisebene oder zumindest regional sinnvoll.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Feminism (provis., vllt. Bild von Elisabeth Haseloff?)
      Artikel zum Thema Frauen in Kirche und Gemeinde. Hier geht es um Projekte von oder für Frauen, die nicht dezidiert geschlechterbewusst sind.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden