Seelsorge und Kunst im Dialog

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 20.09.2013
Letzte größere Änderung: 20.09.2013
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Bildende Kunst und Ausstellungen, Jugendliche und Schule, Schulseelsorge
Gemeinden/Institutionen
Schulseelsorge im Dekanat Hochtaunus in Bad Homburg
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: Keine Angaben
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
Seelsorge und Kunst im Dialog

Kurzbeschreibung

Schüler/innen setzen im Rahmen der Schulseelsorge einen Bibeltext künstlerisch um, indem ein eigener Text und ein eigenes Bild den Text auslegen.

Situation / Kontext

Oberstufenkurs Evangelische Religion 12 am Frauenlob-Gymnasium Mainz

Ziele

  • Die Schüler/innen schreiben erste Gedanken zu den Texten aus der Bibel auf
  • Sie setzen sie mit Acrylfarben auf Leinwände um

Reflexion / Hintergrund

Ein Projekt der Schulseelsorge.

 

In diesem Projekt haben Schülerinnen und Schüler den Versuch unternommen, einen Bibeltext künstlerisch umzusetzen. Auch wenn in der Bibel der Begriff „Seelsorge“ explizit nicht vorkommt, habe ich Texte und Verse aus der Bibel ausgewählt, die mit dem Thema Seelsorge mehr oder weniger in Verbindung stehen. Die Schülerinnen und Schüler waren aufgefordert, erste Gedanken zu den Texten aufzuschreiben um sie dann in den nächsten beiden Doppelstunden mit Acrylfarben auf Leinwände umzusetzen.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

---

Durchführung

Hier werden nur ein Teil der 22 Texte gezeigt. Die nachstehend gekürzt abgedruckten Texte  der Schüler-innen und Schüler zeigen eine große Bandbreite von Bildern und Gedanken, was interessante Rückschlüsse auf den religiösen Kontext und die religiöse Sozialisation der Jugendlichen zulässt.

   

Selig sind, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden.

(Matthäus 5,4)

„Die Erde in der dunklen Galaxie steht für diejenigen, die leiden. Sie werden getröstet von den Sternen, denn die Erde ist nicht allein, was auch ein Trost ist. Der goldene Mantel steht für die warme Umarmung – für den Trost.“

(Winnie)

   

Bis in euer Alter bin ich derselbe, und ich will euch tragen, bis ihr grau werdet. Ich habe es getan; ich will heben und tragen und erretten.           

(Jesaja 46,4)

„Das Bild (…) zeigt, dass Gott uns Menschen beschützt und durchs Leben führt und begleitet.“

(Jessica)

   

Wer sein Leben zu erhalten sucht, der wird es verlieren; und wer es verlieren wird, der wird es gewinnen.

(Lukas 17,33)

„Wer ein perfektes Leben führen möchte verliert den Spaß am Leben und macht es sich somit schwer“

(Tabea)

  

  

Weitere Texte im Downloadbereich in einer Worddatei.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

---

Wirkung / Erfahrung

---

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Kirche u. Schule
      Zahlreiche Projekte verbinden Schule und Kirche.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-Mitgliedern
    • Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorger begleiten Menschen im Lebensraum Schule in unterschiedlichen Situationen. Die Schulseelsorge bereichert damit eine lebendige Schulkultur.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Die Seelsorge ist eine Kernkompetenz der Kirche.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden