Bibliothek Gottes - ein Christenlehreprojekt

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 26.09.2013
Letzte größere Änderung: 30.11.2013
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Bildung und Unterricht, Kirchenjahr, Bibelprojekte
Gemeinden/Institutionen
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Dresden-Klotzsche in Dresden
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: je Einheit ab 8 h
Durchführung: 4 h
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
Bibel

Kurzbeschreibung

Die "Bibliothek Gottes" öffnet monatlich an einem Samstagvormittag für Kinder der Klassen 5-6 ihre Türen. Sie bekommen einen Bibliothek-Ausweis und stöbern gemeinsam und in der Gruppe in einem - für den jeweiligen Samstag - ausgewählten biblischen Buch. Dazu gibts noch Spiele, Lieder und ein leckeres Essen! Gebühr? Na ja, 1 € Spende ist schon toll!

Situation / Kontext

Die Kinder gehen nach dem Schulwechsel (Kl.5) in unterschiedliche Schulen und haben meist auch lange Schulwege. Ein wöchentliches Angebot erreichte daher viele Kinder nicht. Daa Angebot, die Christenlehre auf einen Samstag zu legen, wurde seit dem Schuljahr 2010/11 eingeführt und als Projekt „Bibliothek Gottes“ (BiGo) ausgebaut.

Ziele

  • Kennenlernen biblischer Bücher
  • Auf Fragen des Lebens und Glaubens Antworten in der Bibel suchen und finden lernen
  • eine fröhliche Gemeinschaft erleben
  • Zeit füreinander haben (Kinder und Jugendliche)
  • Füreinander etwas tun (Gemeinde, Kinder, Gesellschaft...)

Reflexion / Hintergrund

Die Kinder sollen die Bibel für sich entdecken. Dabei werden sie von Mitarbeitern der Jungen Gemeinde unterstützt, die sie bei der Gruppenarbeit begleiten. Sie erleben die Gemeinschaft mit den Jugendlichen und deren Engagement und werden dadurch ermutigt, auch später in der Gemeinde etwas zu mitzutun.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Rahmenbedingungen:

  • Die BiGo findet samstags einmal im Monat statt
  • Verantwortlich ist eine hauptamtliche Gemeindepädagogin und das BiGo-Team
  • Das BiGo-Team besteht aus ehrenamtlichen Mitarbeitern der Jungen Gemeinde
  • Eine Küche steht zur Verfügung, um das Mittagessen für die Kinder zu bereiten

Die BiGo hat eine eigenen E-Mail-Adresse, über die die Kinder/Eltern benachrichtigt werden können und die Korrespondenz geführt wird.

Einmal im Jahr ist ein Ausflug geplant zum Thema Bibel. 2013: „Die Zittauer Bibel“ – Fastentücher in Zittau im Rahmen eines offenen Angebotes: Gemeinde unterwegs.

Als Abschluss des Schuljahres wurde 2013 ein Abschlusscamp durchgeführt. Die Kinder übernachteten im Gemeinderaum auf Iso-Matten. Das Team bereitete ein Geländespiel vor. Bei einem Bibelquiz konnten die Kinder (in Gruppen) miteinander wetteifern. Eine Abendandacht bildete am Samstag den Abschluss. Am Sonntag wurde der Gottesdienst besucht. Das Angebot wurde von den Kindern sehr gut angenommen!

Auswertung durch die Kinder: Am Abschluss des Schuljahres / BiGo-Camps konnten die Kinder die einzelnen Themen / bibl. Bücher mit Punkten bewerten: 3 Punkte (war super) 2 Punkte (war sehr gut) 1 Punkt (war gut).  

Vorbereitung

Die Termine werden zum Schuljahresbeginn festgelegt und bekanntgegeben (Termine im Gemeindebrief, extra Flyer und als Signatur auf der E-Mail-Adresse…). Wenn möglich bietet sich ein Rhythmus an (z.B. 2. Samstag im Monat)

Persönliche Einladungen (Flyer) zum Schuljahresbeginn (Listen mit Namen der Kinder im Pfarramt, Briefaufdruck). Die Mitarbeiter verteilen die Briefe

Die Gemeindepädagogin wählt das biblische Buch aus (vorher Nachfrage: Was interessiert?) und arbeitet es inhaltlich und thematisch auf, sodass es mit dem Team für die Gruppenarbeit umgesetzt werden kann.

Das „Konzept“ mit Aufstellung des Zeitplanes und der Inhalte (Gruppenarbeit) wird mit den Mitarbeitern 1-2 Wochen vor der BiGO durchgesprochen und ggfs. ergänzt.

In einer Rund-Mail werden die Kinder/ Eltern ca. 1 Woche an den Termine erinnert.

Durchführung

Ablaufplan: Die BiGo hat den Charakter einen Bibliothek:

  • Die Kinder bekommen einen Bibliotheksausweis, indem die Anwesenheit eingetragen wird (Stempel)
  • Ein besonderes „Regal“ beinhaltet die gesamten biblischen Bücher
  • Es werden „Regale“ aufgestellt, welche sie Kinder im Laufe des Schuljahres gestaltet haben. Jedes Regal steht für ein Buch der Bibel.
  • Mit dem Bibelentdecker-Lied (Ich bin ein Bibelentdecker, ja ich will es wissen...) wird der musikalische Teil eröffnet. Es folgen weitere Lieder.

Der Verlauf:

  • 07.30 Uhr bereiten die Mitarbeiter den Raum vor, so dass sie einer Bibliothek ähnelt. Sie stellen die „Regale“ auf und Bibeln bereit, richten einen Empfang für die Kinder ein und stellen einen Stuhlkreis. Für Musik ist auch gesorgt (CDs mit Kinderliedern) 
  • 08.30 Uhr werden die Kinder in Empfang genommen
  • Beginn mit Singen und einem Spiel zu Beginn
  • Vorstellung des Themas und Einführung in das Buch (Anspiel z. Thema, Quiz...)
  • 1. Gruppenarbeit ( Beschäftigung mit dem Buch/biblischen Text)
  • 10.00 Uhr Kleine Pause: Pbst- und Tee, Spiele
  • 2. Gruppenarbeit Vertiefung des Themas mit Bezug zu uns heute
  • mit kreativer Umsetzung   
  • Vorstellung der Gruppen-Ergebisse im Plenum
  • Gestaltung des Regals
  • Pslamlesung, Gebet, Segenslied
  • 12.00 Uhr Mittagessen
  • 12.30 Uhr Verabschiedung mit Ansagen
  • im Anschluss: Auswertung durch das Mitarbeiterteam: Was war gut? Was kann verbessert werden?

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Durch die Auswertung der einzelnen Themen bzw. des Verlaufs kann nicht nur die Qualitiät verbessert werden, sowohl die Jugendlichen als auch die Kinder können daran mitwirken und eigen Ideen einbringen.

Ergebnisse: Kinder dürfen nicht zu Adressaten von Wissensvermittlung werden, sondern müssen ernst genommen werden. Sie sollen erfahren, dass sie selbst mit zum Gelingen beitragen können und ihre Arbeit/ das Ergebnis gewürdigt wird. Es gibt viele Möglichkeiten, um auf die Arbeiten der Kinder aufmerksam zu machen.

Hier zwei gute Erfahrungen:

  • Eine erarbeitete Collage (Thema Frieden: Schwerter zu Pflugscharen, Buch Micha) wurde im Rahmen der Friedensdekade beim abendlichen Friedensgebet ausgelegt
  • Die Kinder luden Gemeindeglieder zum Essen ein. Sie belegten Pizzen und luden diejenigen ein, die am gleichen Samstag den Kirchenputz machten (BiGo-Thema: Gemeinschaft/ füreinander da sein)
  • Ergebisse aus Gruppenarbeiten sind im Anhang (Materialien) zu finden

An der Erweiterung wird weiter gearbeitet.

Wirkung / Erfahrung

Das Modell hat sich bewährt! Es gibt ein gutes, engagiertes Team von Mitarbeitenden, sowohl bei den Vorbereitungen für die Gruppenarbeit, als auch in der Küche.

Die Kinder sind sehr aufgeschlossen den Jugendlichen gegenüber. Für das Mittagessen erhält das Küchenteam meist Beifall!

  

Materialien und Unterlagen werden noch ergänzt und stehen ab Nov. zur Verfügung! (derzeit überarbeitet)

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Bibel
      Bibel und Bibelprojekte.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Bücher
      Neben der Bibel stehen Bücher im Zentrum zahlreicher Projekte.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Kinder in der Gemeinde
      In fast allen Gemeinden gehören Kinder dazu - Gott sei Dank!
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Thumb_article-default-image
      Kinderbibeltag oder Kinderbibeltage oder Kinderbibelwoche.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-Mitgliedern
    • Philippbus
      Mit einem speziell ausgestatteten Bus werden öffentliche Plätze und Feste angefahren, an denen viele Kinder anzutreffen sind. Hier werden dann Spielmöglichkeiten und thematische Einheiten biblischen Inhalts angeboten.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    • Die Flotte
      Im Konfirmandenunterricht geht es um einen strukturiert organisierten Lernprozess. Zugleich umfasst dieser mehr als ein rein unterrichtliches Geschehen: Gottesdienste, Freizeiten, Projekte eröffnen vielfältige Begegnungsformen und Erfahrungsfelder. Deshalb wird - in Betonung des gemeindepädagogi...
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-Mitgliedern
    • Heilige Familie
      Ein Kindertreff zum spielerischen Entdecken von Bibel und Glauben. Er richtet sich besonders an Kinder, die in ihrer Schule den Religionsunterricht besuchen, aber familiär an keine Kirchengemeinde angebunden sind, bzw. an kirchenferne Kinder.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    • Fernrohr
      Die Kirchengemeinde bietet im offenen Ganztagsbereich der städtischen Grundschule im Gemeindegebiet ein regelmäßiges Angebot für Kinder an. Schwerpunktmäßig sollen in dieser Stunde biblische Geschichten erzählt und mit allen Sinnen erlebt werden.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    • Wetzlarer Tafel
      Essen und mehr: Zeit haben für Kinder.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.

    geistreich Videos

    Videos ausblenden