Ausstellung „Leben nach Luther“ in Berlin - das ev. Pfarrhaus

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 22.10.2013
Letzte größere Änderung: 22.10.2013
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Bildende Kunst und Ausstellungen, Deutschlandweit
Gemeinden/Institutionen
Kirchenamt der EKD in Hannover
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: 4 Monate
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
Deutsches Historisches Museum dhm

Kurzbeschreibung

Sonderausstellung zur Kulturgeschichte des evangelischen Pfarrhauses wird am 24. Oktober im Deutschen Historischen Museum eröffnet

Situation / Kontext

Am Donnerstag, dem 24. Oktober 2013, wird im Deutschen Historischen Museum Berlin die Ausstellung „Leben nach Luther. Eine Kulturgeschichte des evangelischen Pfarrhauses“ eröffnet. Es ist die erste umfangreiche Sonderausstellung zur Kulturgeschichte des evangelischen Pfarrhauses überhaupt. Sie wird realisiert im Rahmen der Lutherdekade zur Vorbereitung des Reformationsjubiläums 2017 durch das Deutsche Historische Museum Berlin in Kooperation mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Internationalen Martin Luther Stiftung (IMLS).

  

Die Ausstellung folgt der Entwicklung des Pfarrhauses von der Reformation bis zu Gegenwart und richtet den Blick auch in das europäische Ausland. Das Idealbild des Pfarrhauses als „Ort des Friedens in einer Welt voller Streit“ galt bis weit in das 20. Jahrhundert. Dichter und Denker wie Hermann Hesse und Friedrich Nietzsche wurden hier geboren. War das Pfarrhaus seliges Refugium? Ort des Eskapismus? War es Brutstätte geistiger Eliten? Oder hat es seine Kinder verformt? Dass politische und gesellschaftliche Umwälzungen eng mit der Geschichte und Gegenwart des evangelischen Pfarrhauses verknüpft sind, zeigt die Ausstellung mit Fotos, Film- und Tondokumenten zum „Kirchenkampf“ in der Zeit des Nationalsozialismus sowie zu Repression, Anpassung und kirchlicher Opposition in der DDR. Aufgaben und Herausforderungen, die mit dem gegenwärtigen Wandel der Institution Pfarrhaus verbunden sind, werden unter anderem durch Arbeiten der Ostkreuz- Schule für Fotografie Berlin Weißensee und der Berliner Fotodesign-Schule BEST-Sabel dokumentiert.

  

Zur Ausstellung erscheinen ein umfangreicher Katalog sowie das Themenheft „Leben nach Luther. Das evangelische Pfarrhaus gestern, heute, morgen“, das die aktuelle Situation des Pfarrhauses in den Blick nimmt. In Kooperation zwischen dem Kulturbüro des Rates der EKD und dem Deutschen Historischen Museum sind außerdem verschiedene Begleitveranstaltungen konzipiert worden. Prominent besetzte Podiumsdiskussionen und wissenschaftliche Vorträge zu den Gegenwartsfragen des Pfarrhauses sowie eine internationale Filmreihe „Im Namen Gottes. Der evangelische Pfarrer im Film“ werden die Ausstellung begleiten. Parallel werden seitens des Museums Führungen mit verschiedenen Schwerpunkten für verschiedene Altersgruppen angeboten.

  

Die Ausstellung ist bis zum 2. März 2014 geöffnet. Mehr Informationen unter www.dhm.de/ausstellungen/pfarrhaus. Adresse: Deutsches Historisches Museum, Unter den Linden 2, 10117 Berlin.

  

Das Themenheft „Leben nach Luther. Das evangelische Pfarrhaus gestern, heute, morgen“ ist über das Kulturbüro des Rates der EKD erhältlich (kultur@ekd.de)

 

 

Hannover, 22. Oktober 2013

 

Pressestelle der EKD

Reinhard Mawick

 

 

Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)

 

Ziele

---

Reflexion / Hintergrund

---

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

---

Durchführung

---

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

---

Wirkung / Erfahrung

---

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Pfarrberuf
      Der Beruf der ev. Pfarrerin bzw. des ev. Pfarrers ist die Bezeichnung für den Beruf ordinierter Hauptamtlicher.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Luther
      Reformationsdekade 2008-2017 und Reformationsjubiläum 2017.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • "Ein Mensch tröstet seinen Engel"
      Ausstellungen bieten Anlass sich auf neue Weise emotional und intellektuell mit einem Thema auseinanderzusetzen - in einem breiten Spektrum der Formate.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Prachtmitra_Albrecht_von_Brandenburg_klein_
      Im Rahmen der Lutherdekade verbindet die Ausstellung den historischen Ort mit einzigartigen Zeugnissen der Reformationszeit. Auf mehr als 1.500 m² werden die politische Geschichte der Fürsten und ihr Selbstverständnis in der Reformation von 1515, dem Jahr des Generalablasses, bis 1591, dem Jahr ...
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-MitgliedernStaatliche Kunstsammlungen in Dresden
    • EKD Kirchenamt in Hannover HannoverHerrenhäuser Straße 12, 30419 Hannover
      In der Evangelischen Kirche in Deutschland hat die Gemeinschaft von 20 lutherischen, reformierten und unierten Landeskirchen ihre institutionelle Gestalt gefunden. Das evangelische Kirchenwesen ist auf allen Ebenen föderal aufgebaut. Ohne die Selbständigkeit der einzelnen Landeskirchen zu beeint...
    • Ab sofort kann eine Posterausstellung zu Luther und der Reformation kostenlos heruntergeladen oder zum vergünstigten Preis von 50 € plus Versand weltweit bestellt werden. Mit Unterstützung des Auswärtigen Amts.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-MitgliedKirchenamt der EKD in Hannover
    • Gedenkstätte NS-Zwangsarbeiterlager in Neukölln
      Gedenken und Erinnern an Ereignisse wie den 9. November oder die Befreiung von Auschwitz.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden