Kirchenstand auf einer Verbrauchermesse

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 22.07.2010
Letzte größere Änderung: 22.07.2010
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Erwachsene, Kirche bei Messen und Veranstaltungen
Gemeinden/Institutionen
Kirchlicher Messedienst im Evangelischen Medien- und Servicezentrum in Hannover
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: Keine Angaben
Meinungen
3 Stimmen
Kommentare zum Dokument
Kirchenstand auf Verbrauchermessen

Kurzbeschreibung

Evangelische und römisch-katholische Kirche präsentieren sich und ihre Botschaft auf einem Gemeinschaftsstand auf einer Verbrauchermesse.

Situation / Kontext

Menschen, die die Kirchen nicht erreichen, stellt man sich mit dem Stand in ihrer Lebenswelt werbend in den Weg.
Die Präsentation ist thematisch jedes Jahr neu, so dass auch für Dauerbesucher immer wieder Anreize  gegeben sind, den Kirchenstand aufzusuchen.

Ziele

---

Reflexion / Hintergrund

 Hannover ist die Messestadt mit dem größten Messegelände weltweit. Spätestens seit der Weltausstellung im Jahr 2000 ist die Kirche ein fester Bestandteil auf diesem Gelände. Die Arbeit ist grundsätzlich ökumenisch und konzentriert sich bei den großen Leitmessen auf die pastorale Dienstleistung rund um die Kapelle auf dem Messegelände. Im Herbst findet in Hannover an  neun Tagen eine bedeutende Verbrauchermesse (die "Infa") mit ca. 200.000 Besuchern statt.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

Es gibt ein Vorbereitungsteam aus sechs bis acht Personen (evangelisch-lutherisch und römisch-katholisch). In vier bis acht Sitzungen wird die Messepräsenz intensiv, aber auch routiniert vorbereitet.
Dies verläuft in drei Schritten:

  • 1. Anmeldung bei der Messegesellschaft und Festlegung der Standgröße und der Standausstattung.
  • 2. Themenfindung: In ein bis zwei Sitzungen wird intensiv nach einem zeitgemäßen Thema gesucht. Bewährt haben sich Themen, die sehr persönlich die Besucher ansprechen (beispielsweise "Du sollst ein Segen sein" oder "Ich habe Dich bei Deinem Namen gerufen").
  • 3. Konkrete Umsetzung: Die entscheidende Phase in der Planung ist die Umsetzung des Themas in einen einladenden kurzweiligen Stand. Der Stand entfaltet das Thema gestaffelt vom spielerischen, interaktiven Einstieg bis hin zur vertiefenden Beschäftigungsmöglichkeit.
    Die konkrete Umsetzung des Standkonzeptes geschieht sowohl mit eigenem Messestandmaterial als auch in Kooperation mit professionellen Partnern (Grafiker, Drucker, Messebauer).

Durchführung

 Zur Durchführung gehört die Schulung der rund 20 professionellen und ehrenamtlichen Mitarbeitenden. Diese bestreiten den Standdienst jeweils zu Dritt oder zu Viert in zwei Schichten / Tag und 3-4 Einsätzen / Infa. Der Standdienst ist derart anstrengend, dass diese kleinteilige Aufteilung sinnvoll ist.

 

Materialien

 Der kirchliche Messedienst besitzt einen recht großen Fundus mit professionellen Messestandmaterialien, die die Umsetzung des Vorhabens sehr erleichtern. Themenspezifische Ausstattungsdetails (z.B. Bilder und Banner) werden jeweils neu entworfen und gefertigt. Eine Nachnutzung auf anderen regionalen Messen ist angestrebt.

Kosten

Der Messeauftritt kostet 5.000-10.000€ pro Jahr.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Möglichst unmittelbar nach der Messe gibt es ein Auswertungstreffen aller Beteiligten.

Wirkung / Erfahrung

Das Ziel, kirchenferne Menschen mit unserem Thema zu erreichen, wird fast immer über Erwarten erreicht. Bei rund 10.000 Besucherkontakten sind viele flüchtig, etliche aber auch intensiv mit nachweislich positiven Folgen auch für die Institution Kirche.
Jedes Jahr gibt es in der Region etliche Wiedereintritte mit dem Verweis auf die Begegnungen am Kirchenstand. Selbst der Wunsch nach Erwachsenenkatechese mit nachfolgender Taufe ist aus Gesprächen am Stand entstanden und umgesetzt worden.
Der Satz: "Ich habe seit meiner Konfirmation keinen Kontakt mehr zur Kirche und bin auch lange schon ausgetreten," wird oft mit dem Nachsatz versehen: "Ich freue mich, dass die Kirche so auf mich zukommt."
Die Umsetzung des Standes verlangt viel Erfahrung und Kreativität. Sie gelingt meistens gut. Wir haben aber auch Lehrgeld bezahlen müssen.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Auf einer Babymesse
      Ein kirchlicher Messestand auf einer säkularen Messe ist eine gute Möglichkeit, Menschen vor Ort zu erreichen.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden