Runder Tisch - in der DDR und heute

Author
a geistreich member
Created at: 2013-12-02
Last major update at: 2013-12-02
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Gemeinwesen
Institutions
Stadtjugendpfarramt Gera in Gera
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: no information
Execution: Auf Dauer
Votes
one vote
Comments to the document
Runder Tisch

Abstract

An den Runden Tischen der DDR wurde auf konstruktiv-demokratische Weise der Übergang von der Diktatur in eine freiheitliche Grundordnung gestaltet.

Situation / context

An den Runden Tischen der DDR wurde auf konstruktiv-demokratische Weise der Übergang von der Diktatur in eine freiheitliche Grundordnung gestaltet.

Goals

Auch aktuell können Runde Tische die bestehenden demokratischen Strukturen sinnvoll ergänzen.

Reflection / background

Als 1989 durch Massenproteste das SED-Machtgefüge in sich zusammenbrach und die Teilung Europas überwunden wurde, stellte das auch eine Kirchengeschichtliche Zäsur da. Die Evangelischen Kirchen der DDR schüttelten die Repression ab und wanderten in eine demokratisch verfasste und ökonomisch dominierte Gesellschaft ein.

Nun stellte sich die Frage, wie die Erfahrungen von Diktatur und Widerstand auf eine lebendige Weise in die neue Situation hinein tradiert werden können. Nicht nostalgische Rückschau, sondern eine vergegenwärtigende Übertragung ins Heute war dabei der eigene Anspruch.

   

In der Evangelischen Kirchgemeinde Gera gab es mehrere Projekte, Veranstaltungen und Gottesdienste, die sich diesem Bereich gewidmet haben. Oft ging die Initiative dabei vom Stadtjugendpfarramt aus, doch wurde die Umsetzung im Kirchenkreis sowie in ökumenischer Zusammenarbeit realisiert.

    

Im Folgenden wird das Beispiel "Runde Tische" aus Gera erläutert.

   

General information on realization

---

Preparation

---

Realization

An den Runden Tischen wurde auf konstruktiv-demokratische Weise der Übergang von der Diktatur in eine freiheitliche Grundordnung gestaltet. Die Arbeit der Runden Tische gehört zu den elementaren Erfahrungen der Friedlichen Revolution.

Auch aktuell können Runde Tische die bestehenden demokratischen Strukturen sinnvoll ergänzen. Bei brisanten gesellschaftlichen Themen kann es notwendig sein, eine breitere Teilhabe relevanter Gruppen zu ermöglichen.

In Gera wurde 2002 ein Runder Tisch für Toleranz und Menschlichkeit, gegen Gewalt und Fremdenfeindlichkeit eingerichtet. Dies geschah auf Beschluss des Stadtrates, um alle demokratischen Kräfte in der Stadt im Kampf gegen Rechtsextremismus, zusammenzuführen. Am Runden Tisch sind die demokratischen Parteien, Polizei und Vertreter der Zivilgesellschaft vertreten. Auch die Kirchen haben hier von Anbeginn einen festen Platz und engagieren sich u.a. auch im Sprecherrat des Gremiums.

Wrap up & follow-up actions

---

Effect / experience

---

Adopted and refined

    Connected content

    • Thumb_article-default-image
      Friedensstifter leisten im Gemeinwesen wertvolle Arbeit durch Mediation.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Gedenkstätte NS-Zwangsarbeiterlager in Neukölln
      Gedenken und Erinnern an Ereignisse wie den 9. November oder die Befreiung von Auschwitz.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member

    geistreich video

    Hide Video