Postkarten der Kirchen

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 10.01.2014
Letzte größere Änderung: 10.01.2014
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Offene Kirchen und Wegekirchen, Arbeit mit Touristen und Kurseelsorge, Öffentlichkeits- und Pressearbeit
Gemeinden/Institutionen
Evangelisch-reformierte Landeskirche Graubünden in Chur
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: Keine Angaben
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
Postkarten von KIrchen

Kurzbeschreibung

Von Fotoaufnahmen von Kirchen lassen sich gut Postkarten herstellen. Ein Beispiel aus der Schweiz.

Situation / Kontext

Kirchen sind attraktive Postkartensujets.

Ziele

Professionell aufgemachte ermöglichen sie Touristen attraktive Feriengrüsse zu versenden, vielleicht sogar verbunden mit einem christlichen Denkanstoss.

Reflexion / Hintergrund

Ideal ist, wenn die Postkarten mit dem lokalen Tourismuskonzept abgestimmt werden und wenn möglich mit dem Logo der Destination ergänzt werden.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

  • Generelles Einverständnis im Kirchenvorstand abholen
  • Verkaufsstellen klären: Wo: Kirche, Dorfladen, beides? Preis? Logistik? Gibt es weitere interessierte Verkaufsstellen (z.B. Hotels, Touristen-Information) vor Ort?
  • Gespräch mit Tourismusvertretern suchen

Durchführung

  • Definitives Layout der Postkarten festlegen
  • Druck
  • Verkauf

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

---

Wirkung / Erfahrung

Kostenschätzung

  • Fotos der Kirchen: 500.- CHF (evtl. kann dies ein begabtes Gemeindemitglied übernehmen
  • Grafik / Design / Satz 500.- CHF
  • Druckkosten: 1.000.- CHF (stark abhängig von Anzahl Sujets und Druckauflage. Im Safiental wurden 8 verschiedene Sujets von den Kirchen erstellt. Jedes Sujet wurde mit einem Denkanstoss versehen (z.B. "dem Himmel ein Stück näher") und mit dem Logo von Safiental Tourismus ergänzt. Der Druck für 1000 Stück pro Sujet kostete total CHF 1500.-. 
  • Postkartenständer: 400.- CHF (angefertigt vom Schreiner, inkl. Metallkasse, hier gibt es vermutlich günstigere Standardmodelle, die aber weniger schön sind)
  • Total: 2.400.-

Nutzen

  • Kirche wird als offen und modern wahrgenommen.
  • Möglichkeit, für Tourismusdestination und Kirche zu werben.
  • Eventuell wird ein finanzieller Gewinn erzielt.

Kritische Erfolgsfaktoren / Chancen und Risiken

  • Attraktive Sujets / Fotos
  • Zusammenarbeit mit Tourismusvertretern vor Ort
  • Klärung Verkaufsstellen (in der Kirche?, im Dorfladen?, beides? zu welchem Preis?)
  • Karten verkaufen sich nicht so schnell wie angenommen

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Schaukasten
      Öffentlichkeitsarbeit wendet sich an die kirchliche und nicht-kirchliche Öffentlichkeit.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • 100JahreHildeDominStadtfuehrung_bearb
      Das Zusammenspiel von Tourismus und Kirche bietet viele Möglichkeiten.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden