Modellprojekte der Seelsorge

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 23.04.2014
Letzte größere Änderung: 23.04.2014
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Seelsorge
Gemeinden/Institutionen
Kirchenamt der EKD in Hannover
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: Keine Angaben
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
EKD

Kurzbeschreibung

Im Jahr 2013 hat sich die EKD auf die Suche nach innovativen Projekten der Seelsorge in den Gliedkirchen begeben, um sie als Modellprojekte auszuwerten und EKD-weit zu veröffentlichen. Ziel soll die Weiterentwicklung und Stärkung der Seelsorge als Kernkompetenz der Kirche sein. Vier Projekte werden besonders gefördert.

Situation / Kontext

Aus einer Erhebung der Situation der Seelsorgelandschaft in den Gliedkirchen der EKD hat die Ständige Konferenz für Seelsorge in der EKD (SKS) wichtige Erkenntnisse für ihre Weiterarbeit zur Stärkung der Seelsorge EKD-weit gewonnen. Eine der essentiellen Befunde war das hohe Desiderat einer der Seelsorge angemessenen und nachhaltigen Öffentlichkeitsarbeit.

Ziele

Um dem zu begegnen, erarbeitet die Konferenz einerseits eine "Theologische Profilschrift zur Profilierung der Seelsorge", und setzt anderseits auf eine Bekanntmachung gelingender Praxis seelsorglicher Tätigkeit vor Ort durch die hier angeregte Bekanntmachung von Modellprojekte der Seelsorge in den Gliedkirchen.
Die Bekanntmachung von Modellprojekten der Seelsorge durch die EKD hat dabei drei Ziele im Blick:

  • Innovationen in der Seelsorge kommunizieren
  • Verschiedene Seelsorgefelder zu Synergien verknüpfen
  • Öffentlichkeitsarbeit stärken, um die hohe Akzeptanz von Seelsorge und ihre Bindekraft zu verdeutlichen

Reflexion / Hintergrund

---

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

Die Ständige Konferenz für Seelsorge (SKS) suchte dazu Modellprojekte in den Gliedkirchen, die mit Förderung der EKD begleitet, evaluiert und veröffentlicht werden. Die Modellprojekte sollen Nachahmungseffekte EKD-weit auslösen. Folgende Aspekte waren aus der Perspektive der SKS als innovativ, alltagsrelevant sowie vernetzend zwischen gemeindlicher und spezieller Seelsorge besonders im Blick:

  • Seelsorgeformate an bisher noch wenig beachteten Lebensübergängen
  • Stadtklösterliche Angebote
  • Seelsorge im ländlichen Rau
  • Seelsorge bei ethischen Fragen

Durchführung

Die EKD bietet dafür an, besonders überzeugende Projekte EKD-weit zu veröffentlichen Ein Coaching für das Projektmanagement, Marketing, projektbezogene Öffentlichkeitsarbeit übernehmen und eine wissenschaftliche Begleitung (mitlaufende Dokumentation) zu ermöglichen. Die EKD ist nicht zuletzt durch die angestoßenen Reformprozesse bemüht, die Seelsorge als "Muttersprache der Kirche" zu stärken; daher freuen wir uns sehr über viele gute Ideen und Projekte, die diese zentrale Rolle der Seelsorge für ein überzeugendes Handelns unserer Kirche spielt.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Die vier zur Evaluation ausgewählten Modellprojekte werden nun in einem Zeitraum von ca. 2 Jahren begleitet und ausgewertet, um sie dann der breiten Öffentlichkeit in einer Fachtagung vorzustellen.

Wirkung / Erfahrung

Die Ausschreibung ist auf eine große Resonanz in den Gliedkirchen gestoßen. Knapp 40 Projekte haben sich mit sehr kreativen und innovativen Bewerbungen beteiligt.

  

Unter

http://www.geistreich.de/FokusModellprojektederSeelsorge

finden Sie nun einige der vorgeschlagenen Projekte.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • EKD Kirchenamt in Hannover HannoverHerrenhäuser Straße 12, 30419 Hannover
      In der Evangelischen Kirche in Deutschland hat die Gemeinschaft von 20 lutherischen, reformierten und unierten Landeskirchen ihre institutionelle Gestalt gefunden. Das evangelische Kirchenwesen ist auf allen Ebenen föderal aufgebaut. Ohne die Selbständigkeit der einzelnen Landeskirchen zu beeint...
    • Gemeinsmer Frühstücksspass
      „Rundum Gesund – Familien stärken in ev. Kitas“ unterstützt seit 2005 ev. Kindertagesstätten des Kirchenkreises Hamburg-Ost, Angebote zur Gesundheitsförderung und zur Unterstützung von Familien zu entwickeln oder auszubauen.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    • Klinik
      Intensive Aus-, Fort- und Weiterbildung von Ehrenamtlichen in der Seelsorge. Nach einjähriger Ausbildung übernehmen Ehrenamtliche Aufgaben in der Seelsorge (in Krankenhaus, Altenheim, Hospiz, Gefängnis) werden dabei durch Supervision und spirituelle Angebote begleitet.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-MitgliedKlinikseelsorgekonvent der EKHN in Butzbach
    • Humboldt-Universität
      Das Fernstudium Feministische Theologie bietet eine geschlechtersensible und erfahrungsnahe Einführung in die Theologie. Es wird seit 2004 in fast allen Gliedkirchen der EKD durchgeführt.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-Mitgliedern

    geistreich Videos

    Videos ausblenden