Mobilität in der Kirchengemeinde

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 01.05.2014
Letzte größere Änderung: 01.05.2014
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Senioren, Jugendliche und Schule, Bildung und Unterricht, Gottesdienstbausteine, Andachten, Kinder und Grundschule, Frauen, Männer, Kampagnen, Kindergärten und Kindertagesstätten, Energie- und Umweltmanagement, Kirchliche Berufe & Ämter
Gemeinden/Institutionen
Lippische Landeskirche in Detmold und Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten in den Gliedkirchen der EKD
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Abhängig von der konkreten Umsetzungsidee
Durchführung: Abhängig von der konkreten Umsetzungsidee
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument

Kurzbeschreibung

Die AGU hat zu den Aktionstagen Nachhaltigkeit 2014 ein neues Portal mit Ideen für Kirchengemeinden zum Ausprobieren und Selbermachen zur Mobilität gestartet.

Situation / Kontext

Mobilität im 21. Jahrhundert

schenkt uns Menschen enorme Unabhängigkeit, ...

… wunderbare Selbstbestimmtheit und ermöglicht Freiheit. Wir erleben mit den vielfältigen Möglichkeiten der Mobilität nahezu uneingeschränkte Beweglichkeit und einen hohen Grad an Flexibilität für unsere individuelle wie gemeinschaftliche Lebensverwirklichung.

Ziele

Doch dürfen wir nicht die Augen verschließen vor den bekannten Folgen unserer ständig wachsenden Mobilität. Wir wissen viel über Umweltverschmutzung durch Emissionen, über Waldsterben, Bodenversiegelung und Teibhauseffekt.

Darum bedarf es der Sensibilisierung im Umgang mit der scheinbar grenzenlosen Mobilität.

  • Wie können wir alle in Zukunft mobil bleiben? Wie wird Mobilität umweltfreundlicher? Und was kann jeder einzelne aber auch die Gemeinschaft im Lebensalltag dazu beitragen?

Veränderung beginnt im Kopf – mit guten Ideen.

Reflexion / Hintergrund

Motiv zur Aktion. Quelle: http://ekd.de/aguDie Initiative „Nachhaltige Mobilität der Evangelischen Kirchen in Deutschland“ will solche Ideen bekannt machen und zu einem klugen Mobilitätsverhalten anregen. Kirchengemeinden bieten sich viele Möglichkeiten, dieses Thema aufzugreifen.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Die Projektseite www.ekd.de/agu/mobilitaet ist gefüllt mit zahlreichen Projektbeispielen, Hinweislinks und Nachdenklichem zu diesem Themenkreis und lädt uns zu einem nachhaltigen Umgang mit unserer Mobilität ein.

Vorbereitung

Ideen auf die eigene Situation in der Gemeinde anpassen.

Durchführung

Schauen Sie selbst nach Ideen für die unterschiedlichen Zielgruppen in der Gemeinde.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Rückmeldung über gelungene, aber auch schwierige Erfahrungen sind erwünscht und sollen veröffentlicht werden.

Wirkung / Erfahrung

Impuls aus der Gemeinde in die Öffentlichkeit.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Schäferwagenkirchen im Fränkischen Seenland
      Hier kommt Kirche zu den Menschen oder ist auf dem Weg.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Eisberg
      Der CO2-Ausstoß ist ein wichtiges Thema in der Gesellschaft. Mit ihm verbunden sind weitere politische Fragen. Wie kann dies in der Kirche gestaltet werden?
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden