Kammerspiel "Die Tischreden der Katharina von Bora"

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 15.09.2014
Letzte größere Änderung: 15.09.2014
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Gottesdienstbausteine, Theater und Tanz
Gemeinden/Institutionen
Noch nicht zugeordnet
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: 1 Stunde
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
Foto1t Tischrede Hann. Münden.jpg

Kurzbeschreibung

Die Tischreden der Katharina Luther ist als feinsinniges Kammerspiel mit Musik inszeniert (nach Christine Brückner "Wenn du geredet hättest, Desdemona - ungehaltene Reden ungehaltener Frauen). Alle Gemeinden und VeranstalterInnen können das Kammerspiel einladen und buchen.

Situation / Kontext

Im Zuge der Reformationsdekade wächst das Interesse an der Reformation - und dabei auch an den Frauen der Reformation.

Szenenfoto. Quelle: Elisabeth Haug

Ziele

Neben dem Wunsch / Ziel, Katharinas Kammerspiel zu verbreiten, gibt es eine Botschaft, die Katharina von Bora heute noch vermitteln kann: es geht um eine zutiefst menschliche Auseinandersetzung mit einem in Herzensbindung erlebtem Glauben, der das damalige tägliche Leben, eingebettet und verwurzelt in den Kreisläufen der Natur, widerspiegelt.

Und der Zuschauer erfährt etwas über das Verhältnis zwischen Katharina und Martin Luther - denn das Kammerspiel stellt einen inneren Dialog der Katharina mit ihrem Manne dar... daraus erfolgen   

  • Bessere Kenntnisse von Katharina von Bora und ihrer Zeit.
  • Besseres Verständnis der damaligen Zeit.

 

"...die heiter-ernste und tiefgründige Atmosphäre des Lutherhaushaltes wird im aktuellen Heute erlebbar..." (Marienwerder Bote)

Die Tischreden.... Quelle: Elisabeth Haug

Reflexion / Hintergrund

Mehr zu den Frauen der Reformation allgemein:

http://www.frauen-und-reformation.de

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

  • das Kammerspiel kann mit Projektmittel gefördert werden (speziell für Veranstaltungen in der Reformationsdekade der Ev. Kirche in Mitteldeutschland gedacht) - das Kammerspiel  hat den Anspruch, der geistigen Ausrichtung und Bewusstwerdung im Sinne der Reformation zu dienen und ist für den lebendigen Austausch in der Gemeinde gedacht...

 

   

Auftrittsorte

Als Auftrittsorte bieten sich viele und verschiedenartige Möglichkeiten an:

  • kirchlich/klösterliche Orte
  • Kirchen, Dombauten, Klöster, Dorfkirchen
  • Burghöfe, Ruinen, Gutshäuser, alte Gewölbe
  • atmosphärische und ungewöhnliche Örtlichkeiten
  • Pilgerpfade...

  

http://www.katharinas-tischreden.de

Vorbereitung

Das Kammerspiel kann als Abendveranstaltung oder für besondere Festtage (z. B. Gemeindefeste, Jubiläumsfeiern, Reformationsfeiern, Belobigungen von Ehrenamtlichen, 'Nacht der offenen Kirchen', Nacht des offenen Denkmals', oder auch als Überraschungseinlage auf Pilgerwegen) gebucht werden; es kann in die kulturelle (auch seelsorgerische) Gemeindetätigkeit eingebunden werden, oder auch als regelmäßiger und besonderer Kulturpunkt angeboten werden...

Durchführung

Die szenische Aufführung „Der Tischreden der Katharina Luther“ dauert ca. eine Stunde und kann sowohl in einer deutschen als auch in einer englischen Fassung gebucht werden.

Eine Bühne ist nicht notwendig, wenn auch von Vorteil, es sollte aber genügend Raum sein für die Kulisse der Lutherischen Wohnstube und die Möglichkeit des Ausschreitens der Künstlerin.

In dem Kammerspiel „Die Tischreden der Katharina Luther“ versteht es die Berliner Künstlerin Elisabeth Haug auf faszinierende Weise, Katharina von Bora als Ehefrau des großen Reformators zum Leben zu erwecken. Als Zeitzeugin tief greifender geistiger und gesellschaftlicher Veränderungsprozesse des 16. Jahrhunderts, ist es überraschend aktuell, was „die Lutherin“ ihrem Martinus hier zu sagen hat: „Stiften muss man den Frieden. Und wenn Frieden in jedem einzelnen Haus ist, dann ist Frieden im ganzen Land.“

Klösterlich gebildet und des Lateins mächtig steht Katharina an Luthers Seite als ebenbürtige Partnerin. Ganz der damaligen Arbeitsteilung verpflichtet, ist sie als Hausherrin verantwortlich für das Wohl von nahezu 40 Seelen. Aus dieser fundamentalen Lebenspraxis heraus zeigt sie eine natürliche Geistigkeit und tiefe weibliche Urteilskraft, wenn sie gleichsam beim Suppe-Rühren über Armut, Gehorsam oder das Werk ihres Mannes sinniert.

Ihre wahre Charakterstärke zeigt sich, wenn sie Luther sehr feinsinnig und in vollkommener Liebe und Fürsorge den Spiegel vorhält: „Wenn du kleinmütig bist, kann ich deine wahre Größe erkennen.“

In diesem Kammerspiel gelingt es, durch Katharinas subtile Wahrheiten die vertraute und geistige Nähe des Ehepaares voller Gefühl und christlichem Ethos zu vergegenwärtigen.

Die spätmittelalterliche Stimmung der Darbietung wird durch die musikalischen Begleitung unterstrichen. Die Klangbilder spiegeln die Feinsinnigkeit und das große Herz dieser besonderen Frau im Schatten ihres Mannes wider.

Trailer:
http://www.katharinas-tischreden.de/tabletalk-of-katharina-luther-trailer-in-english/

http://www.katharinas-tischreden.de/kammerspieldemo/

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Thema / Ausstellung "Frauen und Reformation"; ökumenische Veranstaltungen; auch im Rahmen interessanter Stationen von Glaubensgeschichte; oder auch Kulturgeschichte des Ev. Pfarrhauses...

In einem Gespräch könnte im Anschluß Gelegenheit für Diskussion sein.

Es bietet sich eine Gottesdienstreihe "Frauen der Reformation" o.ä. an.

Wirkung / Erfahrung

Sehr positive Resonanz!

 

Presseecho:

http://www.katharinas-tischreden.de/presseecho

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Luther
      Reformationsdekade 2008-2017 und Reformationsjubiläum 2017.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Glühbirnen
      Gemeinsamer Artikel als Ideensammlung für das zukünftige Reformationsjubiläum. Gemeinsam können hier Ideen eingetragen werden.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Luther erleben
      Der Reformationstag praktisch.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Martin Luther
      Reformationstag und Rechtfertigungslehre als Thema mit Konfirmandinnen und Konfirmanden.
      Dieses Modell ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 4 Geistreich-Mitgliedern
    • Theater
      Theater und Anspiele.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Mehrere TV-Formate nehmen das Reformationsjubiläum auf.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-MitgliedEIKON GmbH in Berlin
    • Wenn Engel lachen … Die Liebesgeschichte(n) der Katharina von Bora www.theater-zauberwort.de.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-MitgliedTheater Zauberwort
    • Feminism (provis., vllt. Bild von Elisabeth Haseloff?)
      Artikel zum Thema Frauen in Kirche und Gemeinde. Hier geht es um Projekte von oder für Frauen, die nicht dezidiert geschlechterbewusst sind.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Thumb_article-default-image
      Klischees über Frauen und Männer sind auch in Kirche überaus lebendig. Die Erkenntnis, dass Frauen und Männer unterschiedliche Bedürfnisse und Erwartungen an Kirche haben, wird hingegen noch zu wenig berücksichtigt. Geschlechterbewusste Arbeit in der Kirche wäre aber eine Chance, nicht nur die H...
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Galerie Luther EssenEssen
      Ulrich Püschmann Initiator und Fotograf Dr. Johannes Block Pfarrer block@kirche-wittenberg.de http://www.stadtkirchengemeinde-wittenberg.de/de/ Werner Sonnenberg Pfarrer Kurator im Kunstraum Notkirche Vorsitzender der Projektgruppe „Kirche und Kultur“ der Evangelischen Kirche im Rheinland werner...

    geistreich Videos

    Videos ausblenden