FOTO-AUSSTELLUNG 2015 - Reformation - Bild + Bibel

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 01.11.2014
Letzte größere Änderung: 17.12.2014
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Bildende Kunst und Ausstellungen, Reformationstag, Kampagnen
Gemeinden/Institutionen
Galerie Luther in Essen und Ev. Kirchenkreis Magdeburg in Magdeburg
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: 1 Jahr
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument

Kurzbeschreibung

Die Reformation war auch eine Medienrevolution. Lucas Cranach gab maßgebliche Impulse für die Neukonzeption des Bildes. 2015 Mural Art und Fotografie zeigt eine neue Bildsprache - welche Bilder findet der Glaube heute und wie wird diese Botschaft vermittelt?

Situation / Kontext

Das Themenjahr 2015, das am Reformationstag 2014 eröffnet wurde, steht unter dem Thema "Reformation, Bild und Bibel".

Die Idee ″visuelle Denkwege zu Luther″ im Rahmen der Reformationsdekade zu entwickeln, entstand 2012 gemeinsam mit Johannes Block, Pfarrer an der Wittenberger Stadtkirche.

http://www.geistreich.de/P1616

http://www.stadtkirchengemeinde-wittenberg.de/de

   

Nachdem sich der in Essen lebende Fotograf

  • 2013 mit dem Jahresthema ″Reformation und Toleranz″ und
  • 2014 mit dem Jahresthema ″Reformation, Macht und Politik″ der Lutherdekade befasste, geht es in
  • 2015 um ″Reformation, Bild und Bibel″.

     

Die jeweilgen Dekadenbezogenen Bilder sollen den Betrachter bis zum Reformationsjubiläum 2017 begleiten und inspirieren.

Ziele

Ziel soll es sein, den Betrachter ″nachdenklich zu stimmen″ und dazu anzuregen, sich mit den visuellen Denkwegen: ″Mural Art und Fotografie / eine neue Bildsprache″ auseinander zu setzen und idealerweise über die klassische Foto-Ausstellung hinaus in Konfirmanden-, Religions- und Kunstunterrichten zu thematisieren und zu diskutieren.

Mural Art heisst dabei Mauerkunst, da die Bilder voraussichtlich im Alltagsgeschehen in Berlin im Umfeld der East Side Gallery erstellt werden. 

Reflexion / Hintergrund

Analog der Luther-Dekadenthemen soll versucht werden, das inhaltliche Anliegen Martin Luthers und der Reformation ″zu versinnbildlichen″.

Inspiriert und in Anknüpfung an Paul Klees Theorie: 

Durch die sichtbare Oberfläche das Unsichtbare hindurch scheinen zu lassen, entstand die Fotoserie 2013 Reformation und Toleranz http://www.geistreich.de/P1616

  

mit der der Foto-Ausstellung 2014 war es unser Bestreben, Empfindungen und Gefühle des Betrachters nachdenklich zu stimmen und sich der Thematik:  Reformation, Macht+Politik 

http://www.geistreich.de/P1918

  

zu widmen, um zu thematisieren und vor allem mit jungen Menschen Diskussionen anzuregen, sich mit sozialer Gerechtigkeit zu befassen.

 

Auch mit der neuen Foto-Ausstellung 2015 ist es unser Bestreben, sich der Thematik Reformation, Bild und Bibel 

http://www.geistreich.de/P2107 

zu widmen, zu thematisieren und vor allem mit jungen Menschen Diskussionen anzuregen.

 

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Die Bilder werden voraussichtlich im Alltagsgeschehen in Berlin im Umfeld der East Side Gallery erstellt. 

Vorbereitung

Die Ausstellung kann von Kirchengemeinden für einen Zeitraum von 4 bis 6 Wochen ausgeliehen werden. 

   

Kontakt: Ulrich Püschmann 

http://www.ulrichpueschmann.de 

ulrich.pueschmann@me.com

0201 85838 164

0177 80 92 111

      

Es gilt, wie bei den beiden zurückliegenden Ausstellungen "Reformation + Toleranz" und "Reformation, Macht + Politik" ein Begleitprogramm mit Predigt, Vernissage oder Gesprächsabend zu entwickeln.

 

Durchführung

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

---

Wirkung / Erfahrung

---

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    geistreich Videos

    Videos ausblenden