Reformation 2.0

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 08.11.2014
Letzte größere Änderung: 08.11.2014
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Jugendliche und Schule, Konfirmation (Konfirmationsjubiläum), Neue Medien und Web 2.0, Regionalisierung
Gemeinden/Institutionen
Lutz Neumeier in Lich
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: 2 Stunden minimal, nach oben offen
Durchführung: Ab 1 Stunde
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument

Kurzbeschreibung

Mobiles Spiel mit Smartphones

Ein mobiles Spiel für Jugendliche ab 12 / 13 Jahren.
Mit einer Smartphone-App (iOS und Android) die Reformation nacherleben und durch die wichtigsten Ereignisse in Luthers Leben das eigene Leben reflektieren.
Gemeinsam mit älteren Jugendlichen das Spiel in den eigenen Ort bringen, erweitern und umbauen...

Situation / Kontext

... neue Bewegung

Die Reformation hat die Welt bewegt. Reformation 2.0. bringt Jugendliche in Bewegung:
Mit dem eigenen Smartphone unterwegs zu markanten Plätzen im eigenen Ort, an denen die Reformation lebendig wird...
Von Luther erfahren... Erkennen, was ihn bewegt hat... Eigene Standpunkte hinterfragen und neue finden.

Webseite:

www.reformationzweinull.de

Ziele

Worum geht es überhaupt?

1. Das Leben Martin Luthers und den Verlauf der Reformation spielerisch kennenlernen. 
2. Fotos machen, mit deren Hilfe sich Jugendliche in Martin Luther und das Reformationsgeschehen hineinversetzen können.
3. Aufgaben lösen, die nachzuzeichnen versuchen, wie das Geschehen von damals sich im Leben der Jugendlichen wiederspiegelt.

Reflexion / Hintergrund

Für wen ist es gedacht?

1. Für Konfirmandengruppen 
2. Für Schulklassen 
3. Für Jugendgruppen
4. Für Freizeiten

Reformation heute?

Ist die Reformation für Jugendliche heute noch interessant? An bis zu 12 Stationen erleben Jugendliche Geschichte und dass die Gedanken und Erfahrungen von Martin Luther auch in der Lebenswelt der Jugendlichen vorkommen und relevant sind.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Was wird benötigt?

1. Jugendliche brauchen mindestens pro Gruppe (bis zu 5 Jugendliche sinnvoll) ein Smartphone.
2. Auf die Smartphones die App "Actionbound" laden und dann den entsprechenden Bound "Reformation 2.0" laden.

Vorbereitung

Was man damit machen kann:

-  QR-Codes ausdrucken, an verschiedenen Orten aushängen und Jugendliche den ortsunabhängigen Bound spielen lassen.

- Einen Ortsplan erstellen, auf dem die Stationen eingezeichnet sind und den Jugendlichen aushändigen.

-  Mit Jugendlichen ab 14 mithilfe des bereitgestellten Materials einen eigenen Actionbound vor Ort erstellen, den andere spielen können.

Durchführung

Ablauf des Stationenlaufes?

1. Herunterladen der App auf die Smartphones der Jugendlichen

2. Aufrufen von Reformation 2.0 innerhalb der App

3. Jugendliche gehen zu den Stationen, erfahren etwas über Luther und die Reformation und lösen Aufgaben, die die Inhalte der Reformation mit ihren Lebenserfahrungen in Beziehung setzen.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Auswertung des Stationenlaufes

Im Nachgang die Lösungen der Jugendlichen zusammentragen und die einzelnen Stationen aus Luthers Leben besprechen.

Die Fotos anschauen, die die Jugendlichen gemacht haben. Evantuell Preise vergeben für die witzigsten Antworten und Fotos.

Wirkung / Erfahrung

 Bewegte Jugendliche

Für die Jugendlichen ist es erst einmal ungewohnt, ihr Handy im Kontext von "Lernen" oder "Kirche" benutzen zu sollen. 

Da der Stationenlauf spielerische und kreative Elemente beinhaltet sind die Jugendlichen meist nach kurzer Zeit angeregt bei der Sache. Es entstehen immer witzige Fotos.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Ein mobiles Spiel für Smartphones zur Reformation. Ziel ist es unter anderem, das Leben Luthers und den Verlauf der Reformation spielerisch kennenzulernen. Wie das Projekt abläuft dazu finden sich Informationen im Internet.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-MitgliedernKirchenamt der EKD in Hannover und Religionspädagogisches Institut der EKKW und EKHN in Kassel
    • Die Kirchen-App ist ein Programm für mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets. Die Kirchen-App ermöglicht es Touristen und Interessierten, Kirchen zu finden und Informationen über sie zu erhalten. Manche Kirchen zeigen zusätzlich einen Audioguide. Die Kirchen-App arbeitet bundesweit; aber a...
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 3 Geistreich-MitgliedernKirchenamt der EKD in Hannover
    • EKD Kirchenamt in Hannover HannoverHerrenhäuser Straße 12, 30419 Hannover
      In der Evangelischen Kirche in Deutschland hat die Gemeinschaft von 20 lutherischen, reformierten und unierten Landeskirchen ihre institutionelle Gestalt gefunden. Das evangelische Kirchenwesen ist auf allen Ebenen föderal aufgebaut. Ohne die Selbständigkeit der einzelnen Landeskirchen zu beeint...
    • Freiheit erleben
      Auf einem Stationenweg am Reformationstag erlebten und vertieften Jugendliche das Thema Freiheit auf besondere Art und Weise.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-MitgliedEvangelische Jugend in Stuttgart
    • Luther erleben
      Der Reformationstag praktisch.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden