Arbeitsgemeinschaft Psychosoziale Notfallversorgung

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 22.01.2015
Letzte größere Änderung: 04.03.2015
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Sonderseelsorge
Gemeinden/Institutionen
Arbeitsgemeinschaft Psychosoziale Notfallversorgung in Kitzingen
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: auf Dauer
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument

Kurzbeschreibung

Die Arbeitsgemeinschaft hat sich die Stressbearbeitung bei belastenden Ereignissen zur Aufgabe gemacht.

Situation / Kontext

Oft stehen Einsatzkräfte und notfallbetroffene Personen unter dem Risiko einer Posttraumatischen Belastungsstörung.

Ziele

Ziel ist die Verminderung des Risikos einer Posttraumatischen Belastungsstörung bei Einsatzkräften und notfallbetroffenen Personen.
Seit ca. 20 Jahren gibt es die Notfallseelsorge (NFS) als ein kirchliches Angebot für Menschen in Krisen- und Notfallsituationen.

Reflexion / Hintergrund

Auf der einen Seite bekommt die Kirche sehr positive Rückmeldungen, da die NFS in Not geratenen Personen unkompliziert, schnell und ohne Rückfragen wegen der Religions- oder Konfessionszugehörigkeit hilft. Auf der anderen Seite klagen immer mehr Seelsorger/innen über die hohe Belastung und über die zusätzliche Arbeit, die die NFS für sie bedeutet.

Gleichzeitig haben sich in den Rettungsorganisationen (Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter-Unfallhilfe, Malteser-Hilfsdienst ...) Kriseninterventions-Fachdienste entwickelt, die eine ganz ähnliche Arbeit leisten, wie die NFS, allerdings mit ehrenamtlichen Helfer/innen der Rettungsorganisationen.

In einigen Bereichen haben sich sehr unschöne Parallel- oder Konkurrenzsituationen ergeben

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

Im Landkreis Kitzingen haben sich die Kirchen und die Rettungsorganisationen zusammengetan, um die gemeinsame Aufgabe miteinander zu bewältigen.

Durchführung

In der neu gegründeten „Arbeitsgemeinschaft Psychosoziale Notfallversorgung" arbeiten sowohl haupt- und ehrenamtliche Seelsorger/innen, als auch ehrenamtliche Kriseninterventionshelfer/innen der Rettungsorganisationen.

Um zielgerichtet arbeiten zu können, unterteilen wir grob in mehrere Bereiche:

  • Prävention:

    Um Stressreaktionen und psychische Traumata zu vermeiden, ist die Prävention eine der wichtigsten Aufgaben.

    Dazu bietet die AG PSNV unter anderem Unterrichtseinheiten an. Unsere Mitarbeiter gestalten unter anderem, auf Anforderung, Ausbildungseinheiten in der Grundausbildung der Rettungsorganisationen, aber auch regelmäßige Schulungen der Mannschaften.

  • Begleitung von Notfallbetroffenen

    Unglücksfälle treffen die Opfer, sowie deren Angehörige, unvorbereitet. Dann befinden sie sich in Situationen, welche sie an ihre psychischen und physischen Grenzen bringen. Bei solchen Unglücksfällen sind Rettungskräfte vor Ort, welche ihre Arbeit gut und professionell verrichten.

    Diese Rettungsabläufe sind jedoch den Opfern, den Angehörigen und Zeugen nicht bekannt. Ferner stehen oft viele Fragen in Raum, welche dringend beantwortet müssen. Die Mitarbeiter der AG PSNV stehen hier für die Opfer, aber auch für deren Angehörige und Zeugen zur Verfügung.

    Unsere Mitarbeiter haben gerade an der Einsatzstelle, aber auch bei innerhäuslichen Einsätzen, die Zeit für die Betroffenen, welche sie benötigen. Die Betroffenen können mit den Mitarbeitern reden, Fragen klären und zugleich die ersten Schritte einer Bewältigung der Ereignisse gehen.

    Zusätzlich sind die Mitarbeiter der AG PSNV in die Rettungsorganisationen und den damit verbundenen Abläufen eingebunden, so dass sie an der Einsatzstelle die Kontakte zu den Einsatzleitern herstellen können. Dies ist gerade bei Fragen, welche den Einsatz betreffen, wichtig.

  • Begleitung von Einsatzkräften: Die Mitarbeiter der AG PSNV sind für die Einsatzkräfte in den unterschiedlichsten Situationen und Lebenslagen da und Ansprechpartner. Neben der Prävention ist die Begleitung von Einsatzkräften während des Einsatzes, aber auch nach belastenden Ereignissen ein Arbeitsschwerpunkt. So sind unsere Mitarbeiter bei belastenden Einsätzen direkt an der Einsatzstelle anwesend. Ferner bieten wir Gespräche für Einsatzkräfte, sowie Einsatznachsorge für ganze Gruppen an.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

---

Wirkung / Erfahrung

---

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Logo der Notfallseelsorge
      Notfallseelsorge oder auch Notfallbegleitung ist psycho-soziale und seelsorgerische Krisenintervention im Auftrag der Kirchen in der Gesellschaft. Sie ist darauf ausgerichtet Opfer, Angehörige, Beteiligte und Helfer von Notfällen (Unfall, Großschadenslagen usw.) in der akuten Krisensituation zu ...
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden