Abenteuertage

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 23.01.2015
Letzte größere Änderung: 18.03.2015
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Noch nicht eingeordnet
Gemeinden/Institutionen
Noch nicht zugeordnet
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: 40-60 Stunden inkl. Vorfahrt
Durchführung: 5 Tage
Meinungen
keine Stimmen
Kommentare zum Dokument

Kurzbeschreibung

Fahrradfreizeit in der Heimatregion für Teenager mit geringem Budget

Situation / Kontext

Im Dekanat Dillenburg werden einige Freizeiten angeboten, die zwar Angesichts der gebotenen Leistung günstig sind. Trotzdem sind diese Angebote für einige Familien finanziell nicht leistbar.

Das kommunale Angebot von Ferienpassaktionen greift für diese Familien punktuell, kann das Interesse nach einer Freizeit mit gemeinsamen Übernachtuingen und dem Erleben von einer Woche in Gemeinschaft nicht ersetzen.

Ziele

Eine Freizeit mit geringem finanziellem Aufwand für die Teilnehmenden.

Die eigene Region als attraktives Urlaubsziel entdecken.

In Gemeinschaft eine Woche aktiv erleben.

Reflexion / Hintergrund

Die Kosten mancher Freizeiten sind ein Hinderungsgrund für manche Familien ihre Kinder für Fahrten mit der Evangelischen Jugend im Dekanat anzumelden. Angebote zur Minderung der Kosten werden nicht angenommen, da dadurch die Bedürftigkeit aufgedeckt würde.

Das Angebot der Abenteuertage versucht der Stigmatisierung der Teilnehmenden dadurch zu entgehen, dass es bewusst auf den Erlebnispädagogischen Charakter der Freizeit setzt. Die Fahrradfreizeit wird im regulären Freizeitprospekt als eine Fahrt von vielen angeboten.

Die Teilnehmenden sollen während der Freizeit ihre eigenen Möglichkeiten und Grenzen erfahren und gemeinsam Herausforderungen bewältigen, Durch die bewusste Einfachheit (Übernachtung in Gemeindehäusern, Radfahren in der Region, ...) wirkt der niedrige Preis unverdächtig.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Die Abenteuertage benötigen eine gute Kenntnis der Region. Hilfreich ist es die Radwege der Region zu kennen und sich mit Geocachern in Verbindung zu setzen, welche Orte in der Region etwas besonderes sein könnten.

Da die Teilnehmenden mit ihren eigenen Fahrrädern fahren, ist es unerlässlich vorab einen Fahrradcheck zu vereinbaren.

Vorbereitung

Erkundung der Region nach interessanten Plätzen und Aktivitäten: Stillgelegter Eisenbahntunnel, BikeBase, Burgen und Kirchen, Badeweiher, Kletterfelsen, Steinbruch, ...

Werbung im Freizeitprospekt

Anfragen der Gemeindehäuser

Fahrradroute abfahren

Durchführung

siehe Ablauf und Checkliste in den Materialien

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Treffen mit den Mitarbeitenden zur Reflexion

Dankeschön an Unterstützer: Bäcker, Metzger, Fernsehhändler, Ehrenamtliche

Wirkung / Erfahrung

Es mischen sich die Teilnehmer mit Sportinteresse mit denen die sich keine andere Freizeit leisten können ohne, dass ihnen bewusst wird wer mit welcher Motivation dabei ist. Die Abenteuertage entwickeln eine hohe Bindungskraft: zum Teil sind Teilnehmende zum fünften Mal dabei.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    geistreich Videos

    Videos ausblenden