Johannespassion als modernes Musiktheater

Author
a geistreich member
Created at: 2015-01-26
Last major update at: 2015-01-26
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Passionszeit, Musik
Institutions
Ev.-luth. Kirchengemeinde Herrenhausen-Leinhausen in Hannover
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: no information
Execution: jeweils ca. 2 Stunden
Votes
one vote
Comments to the document

Abstract

In der Herrenhäuser Kirche zu Hannover wurde Johann Sebastian Bachs Johannespassion als Oper aufgeführt.

Situation / context

In der Herrenhäuser Kirche zu Hannover haben szenische Darstellungen von bekannten Oratorien-Werken Tradition. Einen Schwerpunkt stellen dabei die Präsentationen der großen Vokalwerke von Johann Sebastian Bach als biblische Opern dar. Nach der „Matthäus-Passion“ im Rahmen der Weltausstellung 2000 in Hannover kam im Jahr 2013 Bachs populärstes Werk, das „Weihnachtsoratorium“ zu seiner szenischen Welturaufführung.

Die Reaktionen auf die fünf nahezu ausverkauften Vorstellungen waren bei der Presse und besonders auch bei dem zahlreich erschienenen jungen Publikum außerordentlich ermutigend.

Goals

Um den Zyklus der drei großartigsten Schöpfungen Bachs als musiktheatralische Umsetzung in der Herrenhäuser Kirche zu vollenden, soll in der Passionszeit 2015 die „Johannes-Passion“ szenisch vorgestellt werden.

Reflection / background

Szenische Realisierungen bedeutender Sakralmusik sind in der Herrenhäuser Kirche kein Novum. So fanden bereits neben den erwähnten Werken von Bach Händels Belsazar und das deutsche Requiem von Brahms als "geistliche Oper" in der Herrenhäuser Kirche große Resonanz.

Eine szenische Umsetzung bietet naturgemäß die Chance einer Erweiterung, die über das übliche Hörerlebnis hinausgehen kann. Die Charaktere der handelnden Personen, nicht nur des Jesus, sondern auch der bedeutsamen Figuren des geliebten Petrus, des Verräters Judas und besonders der des verunsicherten Pontius Pilatus gewinnen in der musiktheatralischen Darbietung zusätzliche Dimension. Chor und Statisten akzentuieren durch Gestik und Bewegung dramatische und lyrische Momente des Geschehens.
Die Visualisierung des Stückes baut Schranken zwischen der Johannespassion und dem Zuschauer ab, das Werk ist leichter zu verstehen, der Zuschauer bekommt einen anderen Zugang zum Stück.

General information on realization

---

Preparation

Für die Aufführungen wird Christoph G. Amrhein eine Inszenierung vornehmen, die speziell auf den Raum der Herrenhäuser Kirche mit ihrer Jugendstilausmalung abgestimmt ist. Die gesamte Kirche wird zur Kulisse und mit einbezogen. Im Chorraum soll eine Bühne errichtet werden, die nach Osten zum Altarkreuz hin stark ansteigt. Damit wird der Altarraum zu einem Golgatha umgebaut.

Die Regie liefert den besonderen Bezug zum Zuschauer und Zuhörer. Dazu dienen inhaltliche Elemente wie die Schaffung einer Bühnenhandlung, in die die Sätze des Oratoriums eingebettet werden. Dazu dienen außerdem visuelle Elemente wie das Bühnenbild, Kostüme und Lichttechnik.

Realization

Eine große Geschichte und eine große Musik sollen in einer ungewöhnlichen und einmaligen Form dargeboten werden. Die ergreifende Erzählung von Jesu Gefangennahme, Verhör, Leiden und Tod nach den Worten des Evangelisten Johannes in der unsterblichen Vertonung Johann Sebastian Bachs wird im März und April 2014 in der Herrenhäuser Kirche fünfmal als multimediales Musiktheater aufgeführt werden.

Unter der musikalischen und künstlerischen Gesamtleitung von Martin Ehlbeck, Kirchenkreiskantor der Herrenhäuser Kirche, und unter der Regie des Bonner Regisseurs Christoph G. Amrhein werden bekannte und erfahrene Künstler der Musik- und Theaterszene, die in der hannoverschen Region ansässig sind, mit der Kantorei Herrenhausen zusammenarbeiten, um eine innovative Interpretation des bedeutenden Oratoriums der Barockzeit zu präsentieren.

Auf der Bühne agieren neben einigen Statisten die folgenden Figuren: Jesus (Bass), Petrus (Tenor), Pilatus (Bass), Engel (Sopran), Maria Magdalena (Alt), Evangelist (Tenor), sowie die Kantorei Herrenhausen. Eine Chorgruppe der Kantorei Herrenhausen wird auf der Bühne singen und spielen, die zweite Chorgruppe wird auf Chorgestühl neben der Bühne zum Einsatz kommen. Vor der Bühne sitzt und musiziert als äußerst kompetenter Partner die Hannoversche Hofkapelle, die auf historische Instrumenten spielen wird. Neben zahlreichen technischen Mitarbeitern werden annähernd 150 Musiker, Sänger und Darsteller agieren.

Dieses Projekt wird in Zusammenarbeit mit Lehrern der Goetheschule Hannover (Gymnasium) Gegenstand im Religions- und Musikunterricht im Frühjahr 2015 sein. Die Kernaussagen des Musiktheaters sollen im Religionsunterricht behandelt werden. Bachs barocker Klassiker Johannes-Passion wird den Schülern unter verschiedenen Blickwinkeln im Musikunterricht vermittelt. Der Regisseur Christoph G. Amrhein und Martin Ehlbeck werden den Schülern das Projekt persönlich im Unterricht erläutern. Am Ende werden die Schüler eine der Vorstellungen besuchen.

Mehr unter
www.johannespassion-oper.de


Premiere: So 22. März, 19 Uhr
Weitere Vorstellungen:
Sa 28. März, 19 Uhr
So 29. März, 20.15 Uhr
Gründonnerstag, 2. April, 20.15 Uhr
Karfreitag, 3. April, 20.15 Uhr
(Herrenhäuser Kirche, Hannover)


Wrap up & follow-up actions

Das Projekt wird durch eine professionelle Filmproduktion dokumentiert.

Effect / experience

---

Adopted and refined

    Connected content

    • Partitur
      Musik und Kirchenmusik.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Passions-Lichterkreuz
      Passionszeit ist die älteste Zeit im Kirchenjahr.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member

    geistreich video

    Hide Video