Frauen und Reformation - virtuelle Lernplattform

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 22.03.2015
Letzte größere Änderung: 22.03.2015
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Gottesdienst, Senioren, Jugendliche und Schule, Erwachsene, Kultur und Kirchenmusik, Reformationstag, Bildung und Unterricht, Frauen, Neue Medien und Web 2.0, Ehrenamtliche
Gemeinden/Institutionen
Evangelische Akademie Wien in Wien
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Selbststudium der Website - individuell!
Durchführung: Ab 2 Lerneinheiten - alles ist möglich!
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument

Kurzbeschreibung

www.frauenundreformation2017.at bietet einen Einblick in die Europäische Reformationsgeschichte der Frauen!

Situation / Kontext

Die Lernplattform stellt Frauen der Reformationszeit in Österreich, Deutschland, Ungarn, Polen, Tschechien, Slowakei vor.

Geeignet zum Arbeiten zum Reformationsjubiläum in Frauen- oder Gemeindegruppen, private Forschung und Religionsunterricht, speziell Sekundarstufe I und II.

Die Seite www.frauenundreformation2017.at bietet einen Einblick in die Europäische Reformationsgeschichte der Frauen!

Ziele

Das Durchforschen der Lernplattform öffnet den Blick auf Frauenleben in der Reformationszeit und ihre Beiträge zur Reformation.

Unter "Schulunterricht" finden Sie praktische Unterrichtsvorlagen, pädagogisch aufbereitet für die Anforderungen österreichischer Maturafragen in Höheren Schulen.

Reflexion / Hintergrund

Generell ist die "Frauengeschichte" eine eher vernachlässigte Wissenschaft, Unterlagen sind häufig nicht leicht zu finden. Hier bietet sich die Möglichkeit anhand verschiedener Frauenschicksale die Dynamik der Reformationszeit und deren gesellschaftliche Hintergründe zu erfahren.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Wählen Sie http://www.frauenundreformation2017.at/startseite !

Die Kopfzeile zeigt Ihnen Möglichkeiten für Ihre konkrete Forschung.

Sie finden auch Tipps für Gruppengestaltung, Diskussionsrunde, Erweiterungsmöglichkeiten und Links zu Themen-relevanten Unterlagen.

Vorbereitung

Für die Vorstellung einzelner Frauen brauchen Sie für Ihre Veranstaltung lediglich einen Video-Projektor (Beamer) und die entsprechende Projektionsfläche in Ihrem Raum.

Die Unterlagen können aber auch ausgedruckt vorbereitet werden.

Durchführung

  • Einführung in das Thema anhand einzelner Personen oder Länder aof der Lernplattform
  • Nutzung der Video-Projektion oder Ergänzung zu narrativem Vortrag über einzelne Reformatorinnen

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

  • Anregung zur Forschung in der eigenen Pfarrgemeinde-Geschichte oder in der Landeskirche
  • Feiern eines Frauengottesdienstes unter einbeziehung unserer Schwestern aus der Reformationszeit
  • Weitere Bildungsangebote (Ausstellungen, Exkursionen etc.) zum Reformationsjubiläum planen

Wirkung / Erfahrung

Das Interesse an der Frauengeschichte wird geweckt - ein Teil für historisches Gender-Bewusstsein!

Es macht Spaß in die "Welt der Vergangenheit" einzutauchen und sich Geschichten erzählen zu lassen!

Je nach Ort und Zeit sind beliebige Erweitungen des Themas möglich.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    geistreich Videos

    Videos ausblenden