Anlässlich des Endes des 2. Weltkrieges vor 70 Jahren: Friedensgebet und Mahnwache

Author
a geistreich member
Created at: 2015-05-06
Last major update at: 2015-05-06
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Andachten, Gebet und Stille
Institutions
Kirchenkreis Pommern in Greifswald
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: no information
Execution: no information
Votes
one vote
Comments to the document

Abstract

Die ev. Kirchengemeinde Demmin und der Pommersche Ev. Kirchenkreis laden zu einem ökumenischen Friedensgebet anlässlich des Kriegsendes vor 70 Jahren am kommenden Freitag, 8. Mai, in die St.-Bartholomaei-Kirche um 16.30 Uhr in Demmin ein.

Situation / context

Am 8. Mai 2015 jährt sich das Ende des 2. Weltkrieges zum 70. Mal.

Goals

Die ev. Kirchengemeinde Demmin und der Pommersche Ev. Kirchenkreis laden zu einem ökumenischen Friedensgebet anlässlich des Kriegsendes vor 70 Jahren am kommenden Freitag, 8. Mai, in die St.-Bartholomaei-Kirche um 16.30 Uhr in Demmin ein.

Reflection / background

---

General information on realization

---

Preparation

---

Realization

Die evangelische Kirchengemeinde Demmin und der Pommersche Evangelische Kirchenkreis laden zu einem ökumenischen Friedensgebet anlässlich des Kriegsendes vor 70 Jahren am kommenden Freitag, 8. Mai, in die St.-Bartholomaei-Kirche um 16.30 Uhr in Demmin ein. Das Friedensgebet, das gemeinsam mit Vertretern der Stadt geplant wurde, wird von Pastor Norbert Raasch gestaltet. Zudem beteiligen sich unter anderem Gerd Panknin, Propst der Propstei Demmin im Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis, Bürgermeister Dr. Michael Koch, der Greifswalder Pastor Michael Mahlburg und Maria Klatt, Gemeindereferentin der katholischen Kirchengemeinde, am Friedensgebet, teilt Norbert Raasch mit. Im Anschluss an das Gebet führt ab 17.30 Uhr eine Friedensdemonstration des Demminer „Aktionsbündnis 8. Mai“ vom Marktplatz zum Barlachplatz. Kirchengemeinde und Kirchenkreis beteiligen sich daran und laden alle Interessierten dazu ein, sich anzuschließen.

 

Kirchenkreis hat Mahnwache angemeldet

 

Nach mehreren Kundgebungen während der Demonstration werden voraussichtlich ab 19 Uhr Mahnwachen im Demminer Stadtgebiet eingerichtet. Der Pommersche Evangelische Kirchenkreis hat eine dieser Mahnwachen angemeldet und wird unweit des Barlachplatzes sichtbar und gewaltfrei Position gegen inhumane Weltanschauungen sowie für Freiheit und ein friedliches Miteinander beziehen. Die genannten Veranstaltungen sind eingebettet in das Programm der Konferenz „70 Jahre Befreiung vom Faschismus und Ende des 2. Weltkrieges - Wo stehen wir heute?“. Die Konferenz, zu der das Demminer Aktionsbündnis einlädt, findet vom 7. bis 9. Mai in Demmin statt und thematisiert die Auseinandersetzung mit Krieg, Nationalismus und Ausgrenzung in der heutigen Gesellschaft.

 

Kirche steht für Freiheit und Vielfalt

 

„Wir wollen als evangelische Kirche Gesicht zeigen und ziehen mit dem Aktionsbündnis und der Stadt Demmin an einem Strang“, sagt Gerd Panknin. „Mit unserer Beteiligung an den Veranstaltungen am 8. Mai machen wir deutlich, dass wir Christen für Vielfalt und Demokratie stehen und nicht schweigend hinnehmen, dass Ewiggestrige die Opfer des Krieges für die Verbreitung ihrer menschenverachtenden Ideologie missbrauchen.“ Es sei ganz wichtig, den Nationalisten zu sagen: „Stopp, bis hierher und nicht weiter!“, so der Demminer Propst. Die Verteidigung der Freiheit und der Widerstand gegen Rechtsradikalismus seien gesamtgesellschaftliche Aufgaben, die von der evangelischen Kirche in Pommern mitgetragen werden. „Ausgrenzungen und die Beschmutzung des Andenkens der Kriegsopfer nehmen wir nicht unwidersprochen hin“, stellt Gerd Panknin klar.

 

Stellungnahme der Synode folgen Taten

 

Pastor Michael Mahlburg hat für den Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis an Vorbereitungstreffen des Demminer Aktionsbündnisses teilgenommen und ist Mitorganisator der Mahnwache des Kirchenkreises. „Wer aus der Region und aus den Gemeinden des Kirchenkreises nach Demmin kommen möchte, um friedlich mit zu demonstrieren und mit zu beten, kann sich im Internet über gemeinsame Anreisemöglichkeiten beispielsweise aus Greifswald oder Stralsund informieren“, so Michael Mahlburg. Entsprechende Informationen seien im Netz unter http://greifswaldnazifrei.blogsport.eu/ (Greifswald) oder http://rockgegenrechts.square7.ch/ (Stralsund) zu finden, informiert der Greifswalder Pastor. „Ich wünsche mir, dass sich ganz normale Bürger positionieren. Wir als evangelische Kirche stehen ihnen fest zur Seite.“ Mit der Beteiligung an den Veranstaltungen zum 8. Mai in Demmin zeige der Pommersche Evangelische Kirchenkreis, dass der auf der Synode im März in Züssow beschlossenen Stellungnahme gegen Extremismus und Fremdenfeindlichkeit auch Taten folgen, so Michael Mahlburg.

 

Wrap up & follow-up actions

Der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, haben aus Anlass zum Ende des Zweiten Weltkriegs vor 70 Jahren eine Erklärung abgegeben, die Sie hier finden:

www.ekd.de/presse/pm69_2015_erklaerung_zum_jahrestag_kriegsendes.html

Effect / experience

---

Adopted and refined

    Connected content

    • Logo der Pommerschen Ev. Kirche GreifswaldBahnhofstraße 35, 17489 Greifswald
      Bischof Otto von Bamberg unternahm seine zweite Missionsreise im Jahre 1128 nach Pommern - genau vor 875 Jahren. 1140 wurde das erste Bistum in Wollin gegründet. Die Reformation wurde auf dem Landtag zu Treptow/Rega eingeführt. Nach dem 2. Weltkrieg entstand die Pommersche Evangelische Kirche im...
    • Gedenkstätte NS-Zwangsarbeiterlager in Neukölln
      Gedenken und Erinnern an Ereignisse wie den 9. November oder die Befreiung von Auschwitz.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Kerzen
      Die Friedensgebete haben in der DDR den Protest auf die Straße getragen.
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-memberStadtjugendpfarramt Gera in Gera
    • Thumb_institution
      Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis Domstraße 54 17489 Greifswald Telefon: Büro 03834-2627 Pfarrer 03834-799420 Fax 03834-799422 e-mail: dom-greifswald@t-online.de hgw-dom-buero@pek.de.
    •  Friedenskirche Breme
      100 Jahre nach Beginn des Ersten und 75 Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkriegs setzt sich eine Kirchengemeinde mit dem Thema "Frieden auf Erden" auseinander.
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-memberFriedenskirche in Bremen

    geistreich video

    Hide Video