Gottesdienst zum Thema Licht

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 29.07.2015
Letzte größere Änderung: 29.07.2015
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Themengottesdienste und Reihen
Gemeinden/Institutionen
St. Thomas Gemeinde Scharzfeld in Herzberg Am Harz
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: Keine Angaben
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument

Kurzbeschreibung

Das Jahr 2015 wurde zum "Jahr des Lichtes und der Lichttechnik" ausgerufen - vgl. hier http://www.jahr-des-lichts.de/. Hieran wollten wir uns mit einem besonderen Gottesdienst beteiligen.

Situation / Kontext

---

Ziele

Vereinen von "weltlichen" Themen mit kirchlichen; schließlich hat auch Jesus von sich selbst und von uns allen als "Licht der Welt" gesprochen.

Reflexion / Hintergrund

Wir wählten eine andere Uhrzeit (21h), weil wir die Besonderheit dieses Gottesdienstes hervorheben wollten und außerdem hofften, dass so das Licht besser zur Geltung kommt (dafür hätte es aber noch später sein müssen).

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Die Lichttechnik sollte hier nicht zu kurz kommen, damit auch der Raum Kirche auf besondere Weise zur Geltung kam. Weiter war uns daran gelegen, die Besucherinnen und Besucher des Gottesdienstes zum Thema passend einzubinden und wir wollten selbst uns als Licht der Welt sozusagen weitergeben.

Vorbereitung

Um unsere Ansprüche richtig umsetzen zu können, haben wir im Team mehrmals Ideen ausgetauscht und uns dann zweimal getroffen; dabei auch zwei Konfis eingebunden.

Durchführung

Es wurden Strahler an die Kirchendecke gerichtet, die einen Sternenhimmel simulierten. Weitere Strahler beleuchteten den Altar von hinten in lila, außerdem war die Orgel beleuchtet.   Die Besucher bekamen eingangs ein Licht, das sie auf den Altar stellten und zum Schluss des Gottesdienstes mit in den Pfarrsaal nahmen, sozusagen also das Licht hinaustrugen.  Während des Gottesdienstes bekamen alle die Möglichkeit, sich in einer Lichtcollage auf einem Plakat mit Filzstiften und/oder Fingerfarben zu verewigen.   Außerdem konnte, wer wollte, bei den Fürbitten ein Teelicht nehmen und seine Bitte laut vortragen.   Ein witziger und zum Nachdenken anregender Text wurde zu Beginn des Gottesdienstes von drei Akteuren, darunter die Konfis, vorgetragen.   Nicht geplant: Auch Petrus hat in Form von heftigen Blitzen unseren Gottesdienst lichttechnisch bereichert.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Im Anschluss an den Gottesdienst sind wir mit unseren Lichtern in den Pfarrsaal gegangen, wo es noch ein Süppchen und Schmalzbrote sowie natürlich etwas zu Trinken gab. So konnten wir noch ein wenig zusammen sitzen und erste Stimmen einfangen.

Wirkung / Erfahrung

Der Gottesdienst lockte trotz Gewitters und der ungewohnten Uhrzeit (oder deswegen?) einige Leute mehr als sonst an und die, die kamen, waren sehr angetan. Es ist auch immer schön, wenn die Menschen die Gelegenheit haben und sie auch wahrnehmen, sich im Anschluss an den Gottesdienst noch ein wenig zusammen zu setzen. Das ist doch gelebte Gemeinschaft. Schön auch, dass die Konfis Spaß an der Vorbereitung und auch Durchführung hatten und bei so etwas gern wieder mit machen möchten.  Das Plakat hängt im Dorf zur Ansicht aus.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Wir wollten einen Gottesdienst für Liebende feiern, in Verbindung mit einem besonderen "Kniff", deshalb der Käse.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    • Herzberg Am HarzIm Winkel, 37412 Herzberg am Harz
      Die St. Thomaskirche steht mitten in Scharzfeld in einer inselförmigen Grünanlage, ganz in der Nähe von Schule, Kindergarten, Feuerwehr, der alten Schmiede und dem alten Schulhaus. Im Winkel kann man sie von allen Seiten betrachten, wenn man den gepflasterten Rundweg nimmt. Im Inneren ist sie sc...
    • Das Thema war Schwarz bzw. weil es so schön französisch klingt und die Neugierde steigert: NOIR.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    • Ein besonderer Ort in unserem Dorf ist unser Campingplatz. Um unsere Gäste in den Gottesdienst zu holen, sind wir zu ihnen gegangen.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    • Thumb_article-default-image
      Gottesdienste können inzwischen durch Livestream via Internet auf den Computer (oder Fernseh-) bildschirm übertragen werden. Das eröffnet unerschöpfliche kreative Möglichkeiten einer überzeugenden und ansprechenden Gottesdienstgestaltung, die sogenannte "kirchenferne Gläubige" aber auch vor alle...
      Dieses Modell ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden