Love & Cheese

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 21.08.2016
Letzte größere Änderung: 21.08.2016
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Alternative Gottesdienste, Themengottesdienste und Reihen, Zielgruppengottesdienst
Gemeinden/Institutionen
St. Thomas Gemeinde Scharzfeld in Herzberg Am Harz
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: Keine Angaben
Meinungen
keine Stimmen
Kommentare zum Dokument

Kurzbeschreibung

Wir wollten einen Gottesdienst für Liebende feiern, in Verbindung mit einem besonderen "Kniff", deshalb der Käse.

Situation / Kontext

---

Ziele

Um mehr Menschen in die Kirche oder in eine Andacht zu locken, bemühen wir uns, immer mal wieder Themen zu finden, die bestimmte Gruppen oder "irgendwie alle" betreffen, sodass sich Menschen zu uns aufmachen, die ein besonderer Aspekt in Verbindung mit Kirche interessiert.

Reflexion / Hintergrund

Ein Gottesdienst für Liebende, in Anlehnung an Love & Peace wählten wir Love & Cheese und der Grundstein war gelegt. Urlaubsbedingt konnten wir den Gottesdienst nicht am 14. Februar feiern und wählten deshalb den 29. Februar, den es naturgemäß nicht sehr oft gibt, ein Grund mehr, dann einmal in die Kirche zu gehen.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

Wir wollten den Liebenden die Möglichkeit geben, sich ihre Liebe offen zu gestehen, sich nicht "abzukanzeln". Deshalb haben wir die Kirche eine Stunde vor Beginn der Andacht geöffnet, biblische auf die Liebe bezogene Texte auf der Hochkanzel ausgelegt sowie ein Buch, in dem die Liebenden ihre Liebe bekennen konnten.

Wir wollten als Intro kein Orgelspiel, sondern "Love is in the Air" und so musste die Musikanlage installiert werden.

Der Altarraum sollte besonders beleuchtet sein (rot und flammend für die Liebe) und dafür musste die Lichttechnik eingerichtet werden.

Das Thema sollte gut sichtbar sein, dafür haben wir ein riesiges Herz sowie einen überdimensionalen Käse gebaut und im Altarraum drapiert.

Paare, Familien, Einzelpersonen - je nach Wunsch - konnten vortreten und sich einzeln segnen lassen. Nach dem Segen bekam jede/r ein Stück Herzkäse (petit coeur). Diesen Käse zu finden und zu besorgen war nicht ganz so leicht.

Im Anschluss an den Gottesdienst war ein Beisammensein, natürlich mit Käse, geplant. Dafür musste der Pfarrsaal eingerichtet und das Buffet vorbereitet werden.

Außerdem wollten wir noch ein Zeichen setzen, sozusagen. Herzluftballons mit Wünschen sollten in den Himmel fliegen. Für diese Aktion mussten die Luftballons und Gas besorgt werden. Außerdem haben wir eine ganze Reihe Luftballons vorher befüllt (die hingen an der Decke herum).

Durchführung

Begrüßung der Gäste - Erklärung, was genau auf der Kanzel passieren sollte, nämlich das Gestehen der Liebe, so heimlich oder öffentlich wie man wollte - Einspielen der Intro-Musik "Love is in the Air" zu Beginn des Gottesdienstes. Bei der Andacht hörten wir mehrere meditative Texte unseres Pastors. Nach dem Einzelsegen wurde der Herzkäse an die Gesegneten ausgegeben und nach dem Gottesdienst wurden alle in den Pfarrsaal geladen, zu Käse und Ingwertee. Natürlich waren die Tische / das Buffet liebevoll geschmückt, mit Herzchendeko, es gab Sekt für Verliebte, Käse in mehreren Formen .... auch den Herzkäse natürlich. Als die ersten aufbrechen wollten, baten wir alle, auf Kärtchen ihre Wünsche aufzuschreiben oder einfach ihren Namen, was auch immer. Diese Kärtchen wurden dann an den Bändern zu den Luftballons befestigt, wir gingen raus und jeder konnte seinen Ballon fliegen lassen. Danach ging der Abend auf sein Ende zu.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

---

Wirkung / Erfahrung

Das Liebesgeständnis auf der Hochkanzel haben nicht ganz viele gewagt. Viele wollen auch erst einmal nur schauen.

Zum Segen sind alle gekommen, Paare, Einzelne, Familien und auch Freundinnen und sichtlich haben sich alle gefreut, außer dem Segen auch noch etwas Greifbares, den Käse, zu bekommen.

Die schön geschmückte und ausgeleuchtete Kirche, das gesamte "Ambiente" haben großen Beifall gefunden. Unsere Gemeinde lässt sich gern auf "Experimente" ein.

Wir machen immer wieder die Erfahrung, dass es außerordentlich wichtig ist, nach dem Gottesdienst zusammen zu sitzen, mit einer Tasse Kaffee oder wie auch immer. Der Ingwertee, einfach Ingwerstückchen mit heißem Wasser übergossen, ist sehr gut angekommen! Eben mal etwas Anderes.

Die Andacht fand abends statt und es war fast schon dunkel, als die roten Luftballons abflogen. Ein wunderschönes Erlebnis, mit 30 Personen in den den Himmel zu schauen und zu rätseln, welche Wünsche wo landen werden. Wir haben aus 250 km Entfernung eine Karte einer Finderin bekommen, die sich für die guten Wünsche bedankt hat, die sie auch gerade brauchen konnte.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Herzberg Am HarzIm Winkel, 37412 Herzberg am Harz
      Die St. Thomaskirche steht mitten in Scharzfeld in einer inselförmigen Grünanlage, ganz in der Nähe von Schule, Kindergarten, Feuerwehr, der alten Schmiede und dem alten Schulhaus. Im Winkel kann man sie von allen Seiten betrachten, wenn man den gepflasterten Rundweg nimmt. Im Inneren ist sie sc...
    • Christuskirche Bremerhaven
      Am Valentinstag werden Menschen zu einem ökumenischen Abendgottesdienst eingeladen. Im Zentrum steht die Segnungsmöglichkeit für Paare, Familien und Einzelne. Als Abschluss wird mit einem kleinen Sektempfang "auf die Liebe" angestoßen.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    • Pray'n'Stay
      Pray'n'Stay ist eine Gebetsnacht speziell für Jugendliche zwischen 13 und 20 Jahren.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-MitgliedCVJM Zwingenberg e.V. in Zwingenberg
    • Thumb_article-default-image
      Segnung und Heilung gehören zu den wichtigsten Elementen im kirchlichen und religiösen Bezug. Es gibt hierzu umfangreiches wissenschaftliches Material. ANGEFRAGT ist hier aber ein Bezug, der einen Laien und ehrenamtlichen Mitarbeiter dabei unterstützt, hier eine sinnvolle Einordnung zu erleben u...
      Dieses Modell ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-Mitgliedern
    • Das Jahr 2015 wurde zum "Jahr des Lichtes und der Lichttechnik" ausgerufen - vgl. hier http://www.jahr-des-lichts.de/. Hieran wollten wir uns mit einem besonderen Gottesdienst beteiligen.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.

    geistreich Videos

    Videos ausblenden