Lühnsdorf - Sanierung der Turmanlage

Autor/innen
2 Geistreich-Mitglieder
Erstellt am: 19.04.2017
Letzte größere Änderung: 25.07.2017
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Arbeit mit Touristen und Kurseelsorge, Fundraising & Förderung, Verwalten, Bauen, Erhalten
Gemeinden/Institutionen
Evangelische Kirchengemeinde Lühnsdorf in Rabenstein/Fläming
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: 2 Jahre
Durchführung: 2 Jahre
Meinungen
keine Stimmen
Kommentare zum Dokument

Kurzbeschreibung

Die Kirchengemeinde und der Förderkreis „Sanierung der Kirche Lühnsdorf“ erzielen sichtbare Erfolge bei der Gestaltung des Dorfbildes von Lühnsdorf in Brandenburg. Höhepunkt ist die erfolgreiche Sanierung der Turmanlage und weiterer Maßnahmen. Förderung erhielt das Projekt unter anderem durch das LEADER-Programm (EU-Mittel).

Situation / Kontext

Die im Jahre 1898 errichtete evangelische Dorfkirche Lühnsdorf war in ihrem Fortbestand akut gefährdet. Die bedenklich fortgeschrittene Verrottung der Balkenanlage des Turmes der Dorfkirche zu Lühnsdorf und díe dringend sanierungsbedürftige Dachhaut des Kirchenschiffs standen bei der Herrichtung des Dorfbildes im Mittelpunkt.

Ziele

Die Sanierungskonzeption baute auf erfolgreichen Maßnahmen der Kirchengemeinde und des Förderkreises in Lühnsdorf auf, darunter die Gestaltung des Ensembles Nachtwächterhäuschen mit Feldsteinmauer, die Neugestaltung des Kriegerdenkmals mit seiner Gedenktafel, die Totalsanierung der Friedhofmauer, die Totalsanierung der Leichenhalle, die Sanierung des gesamten Sockelbereiches im Innenraum der Kirche, die  Neuverebnung des gesamten Friedhofgeländes, die durchgreifende Sanierung des Feuerwehrgerätehauses und die Gestaltung des Spiel- und Dorfplatzes mit Löschteich und Versammlungsgebäude. Ziel war und ist es, das Kulturerbe in Lühnsdorf in gelungener Weise zu präsentieren.                                                                                           

Reflexion / Hintergrund

Der Förderkreis „Sanierung der Kirche zu Lühnsdorf“ vertritt den Standpunkt, dass die Erhaltung der Kirche nicht nur ein Anliegen der christlichen Glaubensgemeinschaft, sondern der gesamten Dorfgemeinschaft ist. Darin liegt der Mut des Förderkreises begründet, neue Wege zu gehen.Diese neuen Wege zu gehen heißt, über den berühmten "Tellerrand" zu schauen. Das im Ort Vorhandene zusammenzuführen, war der erste Weg. Er bestand darin, das sich als "Hochzeits-Location" einen weitreichenden Namen erarbeitete Landhaus "Alte Schmiede" Lühnsdorf mit der nun hervorragend sanierten "Hochzeitskirche" zu verbinden. Kleine Umänderungen innerhalb des Kirchenraumes vergrößerten das Platzangebot in der Kirche. Fachlich hochwertige Restaurierungsarbeiten an der geschädigten Originalbemalung sowie die Wiederherstellung der schönen Rankenornamentik an der Altarmensa bieten nun den Hochzeitspaaren eine unvergessliche Trauungsfeier. Die Lühnsdorfer Kirche als "Offene Kirche" zu repräsentieren, ist ein weiterer Weg, sich in die Zielstellungen des Tourismusverbandes  Fläming e.V. einzubringen. Das Dorf Lühnsdorf wurde in die Wanderroute (www.wandern-im-fläming.de) sowie der Burgen-Bus-Linie "Hoher Fläming"aufgenommen und somit von vielen Gästen besucht.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Vorherige Maßnahmen wurden in Eigenregie durchgeführt, was nur durch das Vorhandensein von Fachleuten in der Einwohnerschaft möglich war und ist. Die Planung und Organisation der "großen" Sanierungsmaßnahme an unserer Kirche war jedoch nur durch einen autorisierten Fachmann zu realisieren. Die Ausführung der Arbeiten konnte ebenfalls nur durch autorisierte Fachbetriebe erfolgen. Alle infolge der Sanierungs-Hauptmaßnahmen anfallenden peripheren und Nebenarbeiten am und im Kirchengebäude wurden von der Dorfgemeinschaft unter Regie von Förderverein und Kirchengemeinde in Eigenleistung erbracht. Eine besondere Herausforderung sind die Förderregularien, hier konnte Expertise aus dem Förderkreis einen reibungslosen Ablauf bewirken. Auch der Länderbeauftragte und der Referent für Fördermittelrecht der Landeskirche waren eingebunden (www.foerdermittel-ekbo.de - siehe auch foerdermittel-ekbo.de)

Vorbereitung

Weitere Hilfe kam vom Förderkreis Alte Kirchen Berlin Brandenburg (Förderkreis Alte Kirchen Berlin-Brandenburg e.V.), von der Deutsche Stiftung Denkmalschutz , der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (KiBa), vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg sowie der Mittelbrandenburgischen Sparkasse.

Durchführung

Erste Projektblätter bei der sogenannten lokalen Aktionsgruppe des LEADER-Programms wurden 2015 eingereicht. Durch eine gute Vorbereitung konnte das "Projektergebnis" am 26. März 2017 mit einer Festveranstaltung eingeweiht werden.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Die Arbeit an der Gestaltung des Dorfmittelpunktes von Lühnsdorf wird weitergehen. Die Einbeziehung aller Altersgruppen in die Dorfangelegenheiten sowohl in ideeller, wie auch in materieller Leistungserbringung soll weiterhin die Zugehörigkeit zur Gemeinschaft und zum gemeinsam Geschaffenen fördern. Das bislang über Generationen bestehende erfolgreiche Wirken einer intakten Dorfgemenschaft auch den nachfolgenden Generation zu vermitteln, ist ein Hauptanliegen aller Einwohner. Die Teilnahme an der Wettberwerbsführung "Unser Dorf hat Zukunft" ist ein äußeres Bekenntnis zur Zukunft, die alltäglich Praxis, wie bei uns die Dorfgemeinschaft vom Jüngsten bis zum Ältesten Bürger gelebt wird, ist der Schlüssel zum Erfolg. Dabei ist die Einbeziehung aller nicht nur bei den festlichen Anlässen in Kirche und Gemeinde zu verstehen, sondern auch bei den gemeinschaftlichen Arbeitseinsätzen zur Verschönerung des Ortsbildes und der Durchführung von Reparaturarbeiten.

Wirkung / Erfahrung

Die Arbeit wird anerkannt. Nur ein Beispiel sei genannt - schon zu Beginn des Projektes wurde die Kirche als "Kirche des Monats" des Förderkreises Alte Kirchen Berlin-Brandenburg e.V. ausgezeichnet:

Kirche des Monats Juni 2015

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    geistreich Videos

    Videos ausblenden