Frauen an der Quelle - Tauferinnerung an der Ostsee für Mütter und Töchter, Patinnen und Patentöchter

Author
a geistreich member
Created at: 2010-03-29
Last major update at: 2010-03-29
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Taufe (Tauferinnerung)
Institutions
Kirchenkreis Dithmarschen in Meldorf
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: no information
Execution: no information
Visibility
This is visible in the Web.
Votes
2 votes
Frauen an der Quelle

Abstract

Mädchen und Frauen sind für zwei Tage eingeladen, ihren Quellen nachzuspüren, die Seele baumeln zu lassen, die Kraft des Taufwassers auszuprobieren und Gott zu erleben.

Situation / context

Im Kirchenkreis wird für Frauen und Mädchen die Taufe in einem geschlechterspezifischen Angebot als Fundament des eigenen Lebens erfahrbar gemacht und dadurch ein neuer Zugang zur christlichen Botschaft und kirchlichen Gemeinschaft ermöglicht.

Den Ablauf für die männlichen Teilnehmer finden Sie hier:

http://www.geistreich.de/experience_reports/412

Goals

Einen neuen Zugang zur christlichen Botschaft und kirchlichen Gemeinschaft ermöglichen.

Reflection / background

Das Taufprojekt Dithmarschen ist ein auf 18 Monate angelegtes Projekt zweier im Jahr 2009 fusionierender Kirchenkreise, das die Taufe als gemeinsamen Grund evangelischen Handelns in den Mittelpunkt des persönlichen und gemeindlichen Lebens stellen und neue Taufgelegenheiten und -orte schaffen soll.

Im Taufprojekt arbeiten zwei Pastoren und eine Religionspädagogin mit jeweils einer halben Stelle. Dabei kam die Idee auf, geschlechterspezifisch und kirchenkreisweit zu einer intensiven, ganzheitlichen Tauferinnerung über mehrere Tage einzuladen. Parallel zu "Frauen an der Quelle" gibt es für Väter und Söhne, Paten und Patensöhne eine ganzheitliche Abenteuer-Kanu-Tour rund ums Wasser und um die Taufe.

General information on realization

Der Tag wird getrennt nach männlichen und weiblichen Teilnehmer/innen gestaltet.

Preparation

Da das zur Taufe gehörende Element Wasser an dem Wochenende erfahren und erlebt werden soll, bietet sich ein am Wasser (Meer, See, Fluss, etc.) gelegenes Haus an. Dieses muss rechtzeitig gebucht werden. Ein selbstbewirtschaftetes Haus hat dabei die Vorteile, dass besser auf die Wetterlage reagiert werden kann und die Teilnehmerinnen mehr kommunizieren, gemeinschaftlich arbeiten und sich erleben können. Die Jahreszeit zwischen Mitte Mai und Mitte September ist am besten geeignet.
Mit einem Team von Ehrenamtlichen werden Materialien wie Bilder, Texte, Gebete, Geschichten, Musik, Spiele, Bücher, Handpuppen, Körperübungen und anderes zum Thema gesichtet und ausgewählt.
Für die Veranstaltung wird vielfältig im gesamten Kirchenkreis geworben: Mit Flyern, Plakaten, in Zeitungen, im Internet, in Kindertagesstätten, Krankenhäusern, Firmen, Schulen, Geschäften, aber auch auf Kirchenvorstandssitzungen, in Mitarbeiterbesprechungen, Taufgesprächen, Gottesdiensten, Schaukästen etc.
Ein Reisebrief mit genauen Details wird ungefähr zwei Wochen vorher den Angemeldeten zugeschickt.

Realization

 Den "Ablauf" finden Sie in einem gesonderten Dokument im Downloadbereich.

Dauer

 Freitagnachmittag bis Samstagabend

 

Arbeitsaufwand

 Für die Vorbereitung ca. 90 Stunden, für die Durchführung: 30 Stunden.

 

Mitarbeitende

 Eine  Pastorin und eine Religionspädagogin. Außerdem waren zwei Ehrenamtliche beteiligt. Eine hat die Musik angeleitet und Massageeinheiten angeboten, die andere hat die gesamte Essens- und Küchenorganisation übernommen. Wir haben die Ehrenamtlichen nach ihren Fähigkeiten eingesetzt.

 

Materialien

Selbsterstellte Lied- und Textblätter, CD "Die Moldau" von Bedrich Smetana, Bild "Fünf Frauen am Wasser" von Lucy D'Souza, Massageöl, Tusche, Buntstifte, Zeichenpapier, Tauftuch, Tischdekoration an Taufe angelehnt, z. B. Krug, Regenbogentuch, Kerze, Wasserschale,

 

Kosten

Es wurde darauf geachtet, die Kosten möglichst niedrig zu halten. Dies wurde durch eine preisgünstige Unterkunft und Selbstverpflegung möglich, so dass sich die Kosten auf 35 Euro für Frauen und 15 Euro für Mädchen beliefen.

Wrap up & follow-up actions

Wenn sich bei den Teilnehmerinnen nach dem Wochenende weitere Fragen zu Taufe und Glauben ergeben, werden sie weiter begleitet oder an Personen und Einrichtungen im Kirchenkreis, die ihnen weiterhelfen können, verwiesen. Alle Teilnehmerinnen werden zu den weiteren Veranstaltungen des Taufprojektes eingeladen. Eine zweite Fahrt wurde durchgeführt.

Effect / experience

 Die Fahrt "Frauen an der Quelle" eignet sich sehr gut dafür, intensiv über die Taufe ins Gespräch zu kommen und es als Fundament des eigenen Lebens zu erfahren. 

 

Rückmeldungen der Teilnehmenden und Mitarbeitenden

An der Fahrt haben zwei Mädchen (9 und 10 Jahre) und sieben Frauen (33 bis 62 Jahre) teilgenommen. Vier Teilnehmerinnen waren "kirchenfern", zwei gehörten zur Kerngemeinde. Es gab viele positive Rückmeldungen. Die Fahrt wurde als ein neuer ansprechender Weg empfunden, sich der Taufe und ihrer Bedeutung für das eigene Leben zu nähern. Die Fahrt wurde sowohl inhaltlich als bereichernd empfunden als auch entspannend und wohltuend für Körper und Seele. Die meisten Teilnehmerinnen haben im Anschluss an die Fahrt an weiteren Veranstaltungen des Taufprojektes teilgenommen, aber auch an Angeboten ihrer Gemeinde. Zudem haben sie andere zur Teilnahme an Veranstaltungen rund um die Taufe animiert.

 

Tipps für Nachahmer/innen

Bewährt hat sich die kirchenkreisweite Einladung. Da die Frauen aus unterschiedlichen Gemeinden kamen, wurde gleichzeitig die Bedeutung der Taufe als Aufnahme in die Gemeinschaft deutlich. Es ist wichtig, den Gemeinden zu vermitteln, dass es sich um ein ergänzendes Angebot zu den in den Gemeinden bestehenden ist.

Adopted and refined

    Connected content

    • Feminism (provis., vllt. Bild von Elisabeth Haseloff?)
      Artikel zum Thema Frauen in Kirche und Gemeinde. Hier geht es um Projekte von oder für Frauen, die nicht dezidiert geschlechterbewusst sind.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Jugendliche_Lagerfeuer_bearb_gross.jpg
      Freizeiten und Reisen für einen Tag, einige Tage oder Wochen sind ein gutes Mittel für Gruppen und Gemeinden.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Taufstein
      Neuere Ansätze und Literatur zur Taufe.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Taufstein
      Ein Tauffest im Kirchenkreis bietet Chancen, fernstehende Familien und Alleinerziehende zu erreichen.
      This model is visible for all internet-users.
      by anonymous
    • KanuTour Taufe
      Das Taufprojekts Dithmarschen: "Frauen an der Quelle" und "Wenn der Vater mit dem Sohne". Ein Abenteuer- und Wohlfühlwochenende, gemeinsam am Wasser, rund um das Thema Taufe für Väter und Söhne, Paten und Patensöhne, für Mütter und Töchter, Patinnen und Patentöchter, aber an getrennten Orten.
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-member, Kirchenkreis Dithmarschen in Meldorf
    • Dithmarschen
      Meldorf.Nordermarkt 8, 25704 Meldorf.
      Kirchenkreis Dithmarschen http://kirche-dithmarschen.de Kontakt Kirchenkreisverwaltung Dithmarschen Nordermarkt 8, 25704 Meldorf (Postfach 1109, 25699 Meldorf) Telefon 04832/972200 Fax 04832/972299 Propst Dr. Andreas Crystall Telefon 04832/972200
    • Wenn der Vater mit dem Sohne
      Väter, Paten und Söhne erleben ein gemeinsames Wochenende, an dem sie miteinander ins Gespräch kommen, sich wahrnehmen und Bewahrung durch Gott erfahren. Ein Projekt des Kirchenkreises Dithmarschen (Schleswig-Holstein).
      This is visible in the Web.
    • Thumb_article-default-image
      Clichés about women and men are also quite common in the church. The knowledge that women and men need and expect different things from the church however, is rarely considered. Being gender consciousness in church work could be a way of addressing not only the active members but also those who ...
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member. Translator: a geistreich member
    • Taufstein in Traisa
      Taufeltern und Paten wird die Möglichkeit gegeben, sich kennen zu lernen, Fragestellungen und den Hintergrund der Taufe sowie persönliche Motive in der Begegnung mit anderen zu entdecken.
      This model is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member

    geistreich video

    Hide Video