Auferstehungsfeier auf dem Wallberg

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 29.03.2011
Letzte größere Änderung: 29.03.2011
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Osterkreis, Gottesdienst unter freiem Himmel, Ökumene und Internationales
Gemeinden/Institutionen
Arbeitsgemeinschaft Christlicher Gemeinden in Pforzheim
Stichworte
Zielgruppen
---
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: 30-35 Minuten
Meinungen
keine Stimmen
Kommentare zum Dokument
Wallberg

Kurzbeschreibung

Am Ostersonntag treffen sich Christen aus allen Pforzheimer Gemeinden, um beim Licht der aufgehenden Sonne hoch über Pforzheim die Auferstehung Jesu miteinander zu feiern.

Situation / Kontext

In ökumenischer Gemeinschaft die Auferstehung öffentlich an einem markanten Ort zu feiern, ist ein wichtiges Element in der ökumenischen Zusammenarbeit und auch ein klares Bekenntnis in unserer Stadt.

Ziele

---

Reflexion / Hintergrund

Das Besondere an der Auferstehungsfeier ist einerseits die exponierte Lage des Wallbergs. Vor allem ist das Besondere aber die Tatsache, dass es sich um einen Trümmerberg handelt, der weitgehend aus den Trümmern der Bombennacht des 23. Februar 1945 aufgehäuft wurde. Gerade an diesem Ort die Auferstehung zu feiern, ist für viele der Beteiligten ein besonderes Erlebnis.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

Die Gestaltung übernimmt in Pforzheim jeweils der dreiköpfige Vorstand der ACG (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Gemeinden) mit je einem Vertreter der katholischen, der evangelischen und der freikirchlichen Gemeinden.
Es muss jeweils ein aktuelles Liedblatt erstellt werden und die Werbung über die Pfarrblätter und die Presse organisiert werden.
Über die ACG wird eine Bläsergruppe zusammengestellt. Bei der Stadtverwaltung muss die Aktion angemeldet werden.

Durchführung

Neben dem Singen einiger Osterlieder und zwei Stücken eines Bläserchores gibt es immer eine kurze Ansprache und als festen Ritus das Waschen der Augen nach der Geschichte von den "Osteraugen" aus Südfrankreich. Zum Ablauf gehören auch die traditionellen Elemente wie Votum, Begrüßung, Lesung, Gebet und Segen.
Wir haben jeweils drei Teile:

  1. Eingang und den Ritus mit den Osteraugen
  2. Kurzansprache
  3. Fürbitten, Sendung und Segen

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

---

Wirkung / Erfahrung

Die Auferstehungsfeier ist für viele Pforzheimer eine Gelegenheit, den Ostermorgen in einer besonderen Weise mit Christen aus anderen Pforzheimer Gemeinden zu feiern.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Thumb_article-default-image
      Ökumene ist eine Rubrik im Inhaltsverzeichnis.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden