Osterspaziergang und Auferstehungsfeier

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 29.03.2011
Letzte größere Änderung: 29.03.2011
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Osterkreis
Gemeinden/Institutionen
Evangelische Kirchengemeinde Britzingen
Stichworte
Zielgruppen
---
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: 30 Minuten Weg nach Muggardt (incl. Lesungen); 30 Minuten Gottesdienst; 30 Minuten Rückweg: ca. 1 h bis 1 ½ h Frühstück
Meinungen
keine Stimmen
Kommentare zum Dokument
Muggardt

Kurzbeschreibung

Frühmorgens am Ostersonntag begehen Christen aus zwei Kirchengemeinden eine Osterprozession von der einen Kirche zur anderen.
In der zweiten Kirche gibt es eine Auferstehungsfeier und anschließend die Möglichkeit zum gemeinsamen Osterfrühstück.

Situation / Kontext

---

Ziele

Den österlichen Weg vom Dunkel ins Licht geistlich und leiblich erfahren.

Reflexion / Hintergrund

Die landschaftlich schöne Lage von Britzingen und Dattingen und die drei schönen Kirchen der beiden Gemeinden laden dazu ein, diese Schätze zu nutzen. Insgesamt finden mittlerweile jedes Jahr neun gottesdienstliche Feiern an verschiedenen Orten unter freiem Himmel statt, die in der Regel gut angenommen werden. Dazu gehört auch ein Kreuzweg, der am Abend des Gründonnerstags von Britzingen nach Dattingen führt.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

Mitglieder des Kirchengemeinderates bereiten am Vortag einen schön geschmückten Frühstückstisch in der Pfarrschiire (Gemeindehaus) vor.
Die biblischen Lesungen, die immer in einem inneren Bezug zueinander stehen, aber keineswegs nur klassische Ostertexte sind, müssen ausgewählt werden und die Auferstehungsfeier muss vorbereitet werden.

Durchführung

Um 5.30 Uhr früh am Ostersonntag treffen sich jedes Jahr ca. 40 Menschen in Britzingen auf dem Pfarrhof, um sich gemeinsam auf den Weg zu machen. Noch ist es dunkel, der Ostermorgen ist noch nicht angebrochen. Der Weg in den zum Dorf gehörigen kleinen Weiler Muggardt führt leicht bergan durch Weinreben und wird schweigend zurückgelegt. Die noch nicht entzündete Osterkerze wird vorangetragen. Unterwegs werden an drei (von Straßenlaternen beleuchteten) Stationen biblische Texte gelesen: Bei der Britzinger Kirche, auf dem Britzinger Friedhof und am Brunnen in Muggardt.
Am oberen Ortsausgang von Muggardt befindet sich die kleine Kirche. Dort warten bereits weitere Menschen auf die Auferstehungsfeier. An alle werden schmale Kerzen verteilt. Die Osterkerze wird entzündet und die Gläubigen betreten die dunkle Kirche, wobei sie am Eingang ihre Kerze an der Osterkerze entzünden. Die Auferstehungsfeier in der Kirche folgt einer verkürzten Sonntagsliturgie. Die Lieder und Gesänge werden a capella gesungen. Die Ansprache des Pfarrers nimmt so auf die Lesungen vom Weg Bezug, dass auch die folgen können, die erst in Muggardt dazu gestoßen sind.
Wenn nach der Feier die Kirchentür geöffnet wird, ist inzwischen der Morgen angebrochen, die Vögel singen und der Rückweg nach Britzingen wird in gelöster Atmosphäre zurückgelegt. Wer mag, bleibt noch zum gemeinsamen Frühstück in der "Pfarrschiire" (einer zum Gemeinderaum ausgebauten Scheune), zu dem alle etwas beitragen, die daran teilnehmen (in der Regel ca. 15 Personen).

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Nach dem Frühstück endet die Veranstaltung. Später um 10 Uhr ist in Britzingen Hauptgottesdienst mit Abendmahl.

Wirkung / Erfahrung

Die Veranstaltung gibt es seit einer ganzen Reihe von Jahren. Sie ist fester Bestandteil des Britzinger Gottesdienstkalenders.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Thumb_article-default-image
      Ostern ist das Hochfest der Christenheit.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden