Osternacht mit Isartaufe

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 30.03.2011
Letzte größere Änderung: 30.03.2011
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Osterkreis
Gemeinden/Institutionen
Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Johannes in München
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: etwa eineinhalb Stunden
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
Isaartaufe

Kurzbeschreibung

Die Gemeinde feiert Gottesdienst in der Kirche und zieht zur Taufe gemeinsam an die Isar. Danach besteht die Möglichkeit gemeinsam zu frühstücken.

Situation / Kontext

Die Isar liegt von der Gemeindekirche nur wenige hundert Meter entfernt.

Ziele

Die seit dem Urchristentum bestehende Tradition der Taufe in der Osternacht an einem Gewässer wird fortgeführt.

Reflexion / Hintergrund

Das Projekt bietet verschiedene Mitgestaltungsmöglichkeiten. Sei es in der praktischen Vorbereitung, bei der Mitwirkung im Gottesdienst oder dem Osterfrühstück im Anschluss.
Der Gottesdienst enthält verschiedene Elemente, die viele Sinne ansprechen. Vor allem die Isartaufe bleibt, aufgrund der sinnlichen Erfahrung in der Natur, vielen besonders eindrücklich in Erinnerung. Eltern lassen ihre Kinder am Fluss taufen, da sie es schön finden, sich damit in die Tradition der ersten Christen zu stellen. Auch geschehen viele Erwachsenentaufen an der Isar.
Aufgrund der geographischen Lage bietet es sich an, an der Isar zu taufen. Der Fluss liegt von der Gemeindekirche nur wenige hundert Meter entfernt.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

Es gibt mehrere Teams, die die Osternacht vorbereiten.
Ein Team ist zuständig für die Vorbereitung des Osterfrühstücks. Ein Team beschäftigt sich mit dem Gottesdienst, zu dem auch die Anfertigung der Osterkerze gehört.
Besonders gerne gestalten diesen Gottesdienst die Tauffamilien mit.
Der Posaunenchor spielt jedes Jahr in der Osternacht.
Hauptverantwortlich ist der Pfarrer/ die Pfarrerin, die den Gottesdienst leitet.

Durchführung

Die Gottesdienstteilnehmer bekommen am Eingang der Kirche eine Stabkerze gereicht. In der Kirche ist alles dunkel.
Erst mit dem Osterlicht, das bei der Taufe eines größeren Kindes oder einer Erwachsenentaufe vom Täufling selbst hereingetragen werden kann, gelangt Licht in die Kirche. Im gesamten Gottesdienst bleibt das Kerzenlicht die einzige Lichtquelle.
Die Liturgie ist variabel. Es ist ein Abendmahlsgottesdienst.
Nach dem Abendmahl zieht die Gemeinde zusammen an die Isar. Das Osterlicht wird in einer Laterne mitgenommen.
Hilfreich ist eine kleine transportable Mikrofonanlage. An der Isar werden die Täuflinge im Wasser stehend getauft und in Begleitung des Posaunenchors ein Lied gesungen  sowie gemeinsam Fürbitte gehalten. Nach dem Vaterunser und dem Segen geht die Gemeinde zurück in die Kirche. Dort wird gemeinsam gefrühstückt.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

---

Wirkung / Erfahrung

Sehr beliebter Gottesdienst

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Thumb_article-default-image
      Ostern ist das Hochfest der Christenheit.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Knospe
      Ein Gottesdienst am Ostermorgen vor dem Sonnenaufgang, in dem Licht und Dunkel, Text und Stille sich begegnen.
      Dieses Modell ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 4 Geistreich-Mitgliedern
    • Taufstein
      Neuere Ansätze und Literatur zur Taufe.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden