Passions-Lichterkreuz

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 07.04.2011
Letzte größere Änderung: 06.02.2012
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Andachten, Advent, Passionszeit
Gemeinden/Institutionen
Ev. Kirchengemeinde Anspach in Neu Anspach
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: 45 Minuten
Durchführung: für die Dauer der Taizé-Andacht
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
Das Lichtkreuz in der Ev. Kirche Anspach

Kurzbeschreibung

Zu den Taizé-Passionsandachten in der Evangelischen Kirchengemeinde Anspach stand ein Lichterkreuz im Zentrum.

Situation / Kontext

Bei der Taizé-Passionsandacht in Anspach saßen alle Teilnehmenden in einem großen Kreis im Altarraum.

Ziele

Es solte eine gestaltete Mitte entstehen, die nicht "nur" Licht ausstrahlte. Lichterkreuze haben wir an einigen Orten zuvor gesehen. Uns ging es gerade darum, etwas sehr einfaches aufzustellen, was trotzdem ausstrahlt.

Reflexion / Hintergrund

Das Kreuz kann so in seiner befreienden und strahlenden Wirkung wahrgenommen werden.

Wie gesagt, gibt es Lichterkreuze schon in einigen Gottesdiensten und Kirchen. Es ist wahrscheinlich nicht umwerfend neu, wegen seiner Einfachheit auf der anderen Seite aber Wert, in einer Sammlung wie geistreich mit dabei zu sein.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

Beschaffen von Teelichtern und Teelicht-Gläsern. Beides gibt es regelmäßig zu einem sehr günstigen Preis bei einem großen schwedischen Möbelhaus. 

Etwa 45 Minuten vor Beginn der Taizé-Andacht wird das Lichterkreuz gestellt. Bewährt haben sich in unserem Altarraum die folgenden Dimensionen:

  • Längsbalken des Kreuzes: Zwei Reihen von Teelichtern mit jeweils 21 Teelichtern.
  • Querbalken: Zwei Reihen mit jeweils 14 Teelichtern (wobei der Schnittpunkt zum Längsbalken ja schon in Form von einem Quadrat aus vier Lichtern steht). Der Querbalken kann am 7. Licht von oben des Längsbalkens ansetzen).
  • Erdkreis: Damit das Kreuz eine Verbindung mit unserer Welt zeigt, steht es auf einem angedeuteten Erdkreis. Dies ist an das Kugelkreuz angelehnt. In unserer Kirche ergibt sich ein Bogen aus ca. 18 Teelichtern.

Wir achten darauf, uns für das Aufstellen des Kreuzes ausreichend Zeit zu nehmen, da für die oder den Aufstellenden hier schon die Taizé-Andacht beginnt. Auch Kinder haben Spaß am Stellen des Lichterkreuzes (machen dies aber erstaunlicher Weise auch in einer sehr meditativen Stimmung). Spätestens 15 Minuten vor der Andacht wird mit dem Anzünden begonnen.

Durchführung

Das Lichtkreuz spielt wärend der Andacht an manchen Stellen eine Rolle. Die BesucherInnen der Taizé-Andacht können sich von hier eigene Kerzen (wiederum Teelichter im Glas) abholen und so das Licht vom Kreuz in den Kreis tragen. 

Im Schlussteil der Andacht werden die Teelichter, die den unteren Teil des Kreuzes bilden, in den Mittelgang der Kirche getragen. Hier bilden sie den Weg in die eigene Umwelt. Das Licht aus der Taizé-Andacht kann so den Weg nach Außen in die profane Welt ebnen.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Das Kreuz lädt zum Experimentieren mit Lichtpunkten in der Kirche ein. Mit gezielten weiteren Licht-Spots können auch andere zentrale Orte in der Kirche eine ganz eigene Wirkung erzielen. Beispiele sind:

  • Altar mit Altarbibel
  • Altarkreuz 
  • Kanzel
  • Taufbecken

Wirkung / Erfahrung

Das Lichtkreuz lässt den Altarraum in einem ganz neuen Licht erscheinen. Die Verbindung von Kreuz und Licht trägt dazu bei, dass sich die Teilnehmenden in der Passionszeit auf das Kreuz besser einlassen können.

Auch in der Adventszeit haben wir das Lichtkreuz wieder aufgenommen.

Ein Problem ergab sich dadurch, dass manche BesucherInnen den Altarraum durchkreuzen mussten, um zu einem Platz zu kommen. In der Regel passen sie beim Laufen auf, hin und wieder stoßen sie aus Versehen doch die eine oder andere Kerze um. Durch die Gläser wird das auch akustisch von allen wahrgenommen. Wir arbeiten deshalb aktuell an einer Halterung (ein darunter liegendes Holzkreuz mit entsprechenden Vertiefungen), das etwas erhöht steht und so nicht übersehen wird (in der Hoffnung, dass es dann nicht zur totalen Stolperfalle wird).

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • © by Bastian Gierth, www.gierth-design.de
      Oberartikel zum Thema Innenraum der Kirche, Sakralgegenstände und Kirchenführung.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Knospe
      Ein Gottesdienst am Ostermorgen vor dem Sonnenaufgang, in dem Licht und Dunkel, Text und Stille sich begegnen.
      Dieses Modell ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 5 Geistreich-Mitgliedern
    • Passions-Lichterkreuz
      Passionszeit ist die älteste Zeit im Kirchenjahr.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Ruhe
      Wo Kirchengemeinden oft von einem Projekt zum nächsten hetzen, sind Räume der Stille heutzutage immer wichtiger.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden