Fragments Of Life

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 11.05.2011
Letzte größere Änderung: 11.05.2011
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Musik
Gemeinden/Institutionen
Christuskirche Emmerich in Emmerich Am Rhein
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
---
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: Keine Angaben
Meinungen
2 Stimmen
Kommentare zum Dokument
Fragments Of Life

Kurzbeschreibung

Die beiden diplomierten Musiker Amir Nasr (Bariton Gitarre) und Joël Mozes van de Pol (Tenor Saxophon) beschreiben mit ihren Kompositionen Fragmente aus dem Leben.

Situation / Kontext

---

Ziele

Kirchenkonzert

Reflexion / Hintergrund

---

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Kontakt zu Fragments of Life:

 

info@fragments-life.com

www.fragments-of-life.com

Vorbereitung

---

Durchführung

---

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

---

Wirkung / Erfahrung

Die WAZ schreibt:

 

Konzert

Viel Applaus in der Christuskirche

Emmerich, 25.10.2010, Hans Wimmers

 

Emmerich. Amir Nasr und Joel Mozes van de Pol konnten in der Christuskirche in Emmerich mit ungewöhnlichen Klängen überzeugen. Das zahlreich erschienene Publikum erwärmte sich zunehmend und stiftete reichlich Applaus.

Es war ein ungewöhnliches Konzert in der Christuskirche – ungewöhnlich in der Besetzung der Instrumente als auch in der Zusammenstellung des Programms. Kantor Torsten Mühlenberg staunte bei seiner Begrüßung über die große Zahl der Besucher und versprach eine Musik, die nachdenklich stimmen würde, fremdartig, meditativ und die eine längere Zeit der Eingewöhnung erfordere.

 

Zu Gast waren zwei Instrumentalisten, die sich 2005 auf dem Konservatorium in Arnheim kennengelernt hatten: Amir Nasr (Baritongitarre) und Joel Mozes van de Pol (Tenorsaxofon). Amir Nasr tauschte nach einigen Jahren des Zusammenspiels seine normale Gitarre gegen eine Baritongitarre (diese ist eine Quint tiefer gestimmt). Auch sein Partner Joel spielte nun nicht mehr auf dem Altsaxofon, sondern auf dem größeren Tenorsaxofon. So entstand ein neuer Sound, den beide intensiv weiter entwickelten.

Warme Klänge

In der Christuskirche stellten die beiden Musiker einen Teil ihres Repertoires vor. Jazz, Blues und orientalische Klänge mischten sich hier (Amir Nasr stammt aus dem Iran und die Heimat von Joel van de Pols ist Indonesien). Die beiden Solisten nannten ihr Event „Fragments of life“. Es waren tatsächlich Fragmente, die aus der gemeinsamen Zusammenarbeit stammten, aber sicher auch momentanen Eingebungen folgten.

Bei den ersten Titeln war es für die Zuhörer schwer, in die Traumwelt der Spieler einzutauchen, denn Namen für die Stücke waren nicht angegeben. Hier mischten sich kurze Motive mit dem typisch jazzigen Klang des „röhrenden“ Saxofons. Bei den nächsten Beiträgen übernahmen abwechselnd Saxofon oder Gitarre das Thema und der Partner wiederholte es oder variierte. Das Publikum stellte sich bald auf die gefälligen Themen ein und sparte nicht mit herzlichem Beifall. Der warme Klang der Bassgitarre und das sehr gut abgestimmte Zusammenspiel beeindruckte zusehens. In manchen Stücken zeigte Joel van de Pol seine Kompetenz auf dem Tenorsaxofon, z. B. in einem Solo im achten Beitrag. Auch Amir Nasr bewies in mehreren Vorspielen sein Können.

 

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Thumb_article-default-image
      Gospel, Musicals und Co.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden