Ein Zuhause für Kinder

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 18.05.2011
Letzte größere Änderung: 23.05.2011
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Bildung und Unterricht
Gemeinden/Institutionen
Ev. St. Matthäus - Gemeinde in Bremen
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: Auf Dauer
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
Ein Zuhause für Kinder

Kurzbeschreibung

Das "Zuhause für Kinder" ist ein offenes Angebot für Kinder ab 5 Jahren aller Religionen und Herkunftsländer und steht ihnen fünf Tage in der Woche zur Verfügung.

Situation / Kontext

Kinder sind die schwächsten Glieder in unserer Gesellschaft und leiden besonders unter

Armut, sozialer Benachteiligung und emotionaler Kälte.

Ziele

Die Kinder…

  1. bekommen Grundlagen fürs Leben vermittelt
  2. werden in ihrer Beziehungsfähigkeit gestärkt
  3. erfahren Begleitung in ihrer Persönlichkeitsentwicklung
  4. können ihre Begabungen und Stärken ausbilden
  5. und lernen sich für andere zu engagieren.

Reflexion / Hintergrund

Die Arbeit im "Zuhause für Kinder" ist auf Nachhaltigkeit ausgelegt, das Angebot ein ständiges. Kontinuität ist gerade in diesem Bereich wichtig: Wir möchten das offene und verbindende Zusammenleben von Kindern und Jugendlichen und ihren Familien im Stadtteil fördern und dazu beitragen, soziale Benachteiligungen von Kindern und Familien gezielt zu verbessern. Die Arbeit basiert dabei auf der Grundlage christlicher Werte.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

In dem sozial-benachteiligten Stadtteil "Bremen-Huchting" sind verlässliche Freizeitangbote für Kinder rar. Ein Drittel aller Kinder in diesem Stadtteil erhält Sozialleistungen. Das Zusammenleben von Kindern und Jugendlichen und das Miteinander in den Familien gilt es zu verbessern. Weil diese Not nicht vor den Gemeindetüren Halt macht, und weil der Raum für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen schon längst nicht mehr ausreichte, wagten wir den mutigen Schritt: Die Vision "Ein Zuhause für Kinder" war geboren.

Vorbereitung

Der Bedarf an Programmangeboten und an Räumen wurde analysiert, die notwendigen Finanzen ermittelt. Weil der Zuschuss der Landeskirche begrenzt war, konnte die Vision "Ein Zuhause für Kinder" nur umgesetzt werden, wenn Gemeindeglieder sich mit Spenden und Kollekten in einem hohen Maße hinter dieses Projekt stellten und zugleich Sponsoren und Unterstützer außerhalb der Gemeinde gefunden würden. 400 Gemeindeglieder spendeten innerhalb von 4 Jahren eine Summe von über 1.000.000 Euro. Sponsoren ließen sich von unserer Begeisterung anstecken: Auf wunderbare Weise konnte das Projekt angegangen und realisiert werden. Einweihung war im November 2009 unter großem öffentlichen Interesse. Wegen seiner Vorbildhaftigkeit erhielt "Ein Zuhause für Kinder" mehrere Auszeichnungen: Der Deutsche Kinderpreis 2007, Der Bürgerpreis 2008, Projekt von EIN HERZ FÜR KINDER, Partnerschaft mit dem Kinderprojekt ARCHE. Für viele war und ist dieses Projekt eine Ermutigung, sich in ihrem Bereich ähnlich engagiert für die Kinder und ihre Familien einzusetzen!

Durchführung

Für die Durchführung der Arbeit im "Zuhause für Kinder" engagieren sich ca. 80 Mitarbeiter während der Woche. Es gibt vielfältige Angebote für die Kinder und damit auch viele Möglichkeiten zur Mitarbeit für Ehrenamtliche:

  • Hausaufgabenbetreuung,
  • Nachhilfe-Unterricht,
  • Jugend-Café,
  • Computer-Kurse,
  • verschiedenste Kreativangebote,
  • Kicker - Billard - Tischtennis - Air-Hockey,
  • musikalische Angebote,
  • Sport und Bewegung, Vorlesen,
  • Kursangebote,
  • Ferienaktivitäten,
  • Fahrten und Ausflüge,
  • Beratung und Betreuung,
  • Eltern-Café und Eltern-Seminare,
  • Deutschkurs für Frauen mit Migrationshintergrund usw.

Die Ausstattung der Räumlichkeiten und der Außenanlagen (zum Teil noch in Planung) bietet gute Voraussetzungen, um Kindern und Eltern ein "Zuhause" zu bieten, in dem sie sich wohlfühlen. Durch die Einbindung der Jugendarbeit (YOU-Treff mit wöchentlich ca. 100 Jugendlichen) in das "Zuhause für Kinder" übernehmen Jugendliche Verantwortung für Jüngere und finden Kinder durch die Kontakte zu Älteren leichter dauerhaft ihren Platz in der Gemeinde. 

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Die Arbeit im "Zuhause für Kinder" ist auf Nachhaltigkeit ausgelegt, das Angebot ein ständiges. Kontinuität ist gerade in diesem Bereich wichtig: Wir möchten das offene und verbindende Zusammenleben von Kindern und Jugendlichen und ihren Familien im Stadtteil fördern und dazu beitragen, soziale Benachteiligungen von Kindern und Familien gezielt zu verbessern. Die Arbeit basiert dabei auf der Grundlage christlicher Werte.

 

Dauer

unbegrenzt

 

Arbeitsaufwand

täglich ca. 4 Stunden, ab 14.30 Uhr (nach der Schule)

 

Mitarbeitende

ca. 80 Ehrenamtliche, verteilt auf die Öffnungszeiten und auf die altersspezifischen Angebote

 

Materialien

Ausstattung der Räume mit altersgerechtem Mobiliar und Spielzeug bzw. Equipment: Kleinkinderraum ("Vogelnest" - ab 5 Jahre), Lern-Werkstatt (Computer und Hausaufgabenbetreuung), Kreativ-Raum (Malen, Basteln, Werken), Spielzone (Kicker - Billard, Tischtennis, Air-Hockey), Jugend-Café, Saal mit Bühne für Musik und für Bewegung usw.

 

Kosten

  • Planungs- und Baukosten: insgesamt über 2.000.000 Euro
  • Personalkosten: 3 hauptamtliche Mitarbeiter, FSJ-ler, Praktikanten
  • Sachkosten für den laufenden Unterhalt: Wärme, Strom, Wasser, Materialkosten, Verpflegung usw.

 

Der mutige Schritt hin zu einem "Zuhause für Kinder" hat sich gelohnt:

  • Kinder kommen gerne ins Gemeindezentrum und erfahren Unterstützung in ihrer Entwicklung. Durch sie bekommen wir Kontakt zu den Eltern bzw. Elternteilen und können ihnen den Schritt in die Gemeinde und hin zu den für sie passenden Angeboten erleichtern. Viele Kirchenferne haben auf diese Weise zu uns Kontakt gefunden.
  • Durch den hohen Anteil von Kindern und Eltern aus dem Migrationshintergrund bei der offenen Arbeit während der Woche hat "Das Zuhause für Kinder" eine starke integrative Wirkung, die sich auf das gesellschaftliche Gefüge auswirkt: Das Projekt führt Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammen und fördert das Verständnis füreinander.
  • Der gemeindeeigene Kindergarten erfährt durch das "Zuhause für Kinder" eine stärkere Einbindung in die Gemeinde und ermöglicht (Geschwister-) Kindern und Eltern den Eingang in die Gemeinde.

Wirkung / Erfahrung

Rückmeldungen der Teilnehmenden und Mitarbeitenden

Die hohe Identifikation der Kinder, Jugendlichen und Eltern mit dem "Zuhause für Kinder" spricht für sich. Ehrenamtliche haben sich zur Mitarbeit bereit erklärt, die bislang keinen Zugang zur Gemeinden gefunden hatten, manche aus anderen Teilen der Stadt Bremens kommend. Die Vielfalt der Arbeit bindet viele Ehrenamtliche: Jugendliche können sich ebenso in die Mitarbeit einbringen, wie Senioren und Rentner - jeder nach seinen Möglichkeiten und Begabungen.

 

Tipps für Nachahmer/innen

Die Größe des Projektes "Ein Zuhause für Kinder" sollte nicht abschrecken: Vielmehr zeigt dieses Projekt, was möglich ist, wenn eine Vision wahr wird und Gott selbst seinen Segen dazu gibt. Um Visionen umzusetzen, braucht es engagierte und mutige Menschen, die vorangehen und sich voll einsetzen. Dann wird es - im Vertrauen auf Gott - möglich sein, auch anderswo ein ähnliches "Zuhause" zu schaffen, das kleinen und großen Menschen zum Leben hilft und ihnen Liebe und Wertschätzung entgegen bringt! Die Menschen brauchen es - unser Land braucht es. Nur Mut!

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Heft "Armut überwinden - an vielen Orten" ist erschienen
      Auf geistreich finden sich viele Projekte gegen Armut. Armut ist ein drängendes Thema. Hier finden Sie grundlegende Texte zum Thema.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Kinder in der Gemeinde
      In fast allen Gemeinden gehören Kinder dazu - Gott sei Dank!
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden