Dreiklang: Kirche - Kinder - Kultur

Author
a geistreich member
Created at: 2011-07-12
Last major update at: 2011-07-12
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Kultur und Kirchenmusik
Institutions
Ev. Kirchenkreis Niederschlesische Oberlausitz in Görlitz
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: no information
Execution: Auf Dauer
Votes
one vote
Comments to the document
Dreiklang - Kirche Kinder Kultur

Abstract

Alle acht Kirchen der pfarramtlich zusammengefassten Gemeinden sind am Sonntag geöffnet. Wenn kein Sonntagsgottesdienst stattfindet, erklingt die sonntägliche Bachkantate - "Kantatenandacht"

Situation / context

Christliche Identität durch Offenheit.

Goals

Die schönen alten Dorfkirchen laden zur Andacht ein. Keiner muss am Sonntag auf den Kirchbesuch in seinem Ort verzichten. Die geistliche Musik mit den ausgelegten Kantatentexten bringt den speziellen Bezug zum jeweiligen Sonntag und ermöglicht eine besondere Spiritualität. 

Reflection / background

Folgende Vorgeschichte führte zu dem Ansatz

 

2004 

Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg und Evangelische Kirche schlesische Oberlausitz vereinigt zu Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.

 

2008 

Drei ehemalige Kirchenkreise im Sprengel Görlitz zusammengefasst im Evang. Kirchenkreis 'Niederschlesische Oberlausitz'.

 

2008 

Modell zur pfarramtlichen Zusammenarbeit; Pfarramtliche Versorgung eingeschränkt bzw. angepasst. Rückgang der Gemeindegliederzahlen, Gemeinden dennoch motiviert und starke Identifikation mit Kirchengebäude und Ort, Bereitschaft zu überschaubarem Engagement, 50% der Einwohner evangelisch, 50% konfessionslos.

Vier Jahre Erfahrung mit Offener Kirche und Pilgerwegstation zeigen breites Interesse an Kirche und Angeboten (z.B. wöchentliche Mittwochsandachten werden von ca. 7 - 14 Personen besucht, was fast dem normalen Gottesdienst-Besuch entspricht).

  

Das Modell zeigt übertragen auf andere Gebiete, wie es in ländlichen Regionen oder in Regionen, aus denen viele weggezogen und in denen viele keine Kirchenmitglieder sind, wie bspw. der ehemaligen DDR, ein lebendiges Gemeindeleben geben kann. Ein Gemeindeleben, das auf Ehrenamtliche setzt und wo der Pfarrer nicht mehr immer vor Ort sein kann, weil mehrere Gemeinden fusioniert werden mussten. -

General information on realization

---

Preparation

Beschlüsse im Gemeindekirchenrat. Halb- bis vierteljährliche Zusammenkünfte der Gemeindekirchenräte aller sieben Gemeinden. Gemeinsamer Gottesdienstkalender für alle  pfarramtlich verbundenen Gemeinden mit ihren acht Kirchen.

In jeweils vier Kirchen findet im Wechsel am Sonntag Gottesdienst statt. Alle Kirchen sind zur üblichen Gottesdienstzeit geöffnet. Wenn kein Sonntagsgottesdienst stattfindet, erklingt bei Blumenschmuck, angezündeten Kerzen und ausgelegtem liturgischen Text die sonntägliche Bachkante. Auf Ankündigungsplakaten wird zu dieser "Kantatenandacht" eingeladen.

Weitere Aktivitäten:

  • Radfahrerkirche,
  • Pilgerstation,
  • Jugendscheune,
  • Tenne (christlicher Kulturverein),
  • Landkino.

Realization

  • Ausprobiersphase (insbesondere die Technik und  Akustik)
  • Beratungsphase (Wie war die Durchführung? Wie wurde das Projekt angenommen?)
  • Umsetzungsphase (feste Einplanung mit Öffentlichkeitsarbeit)

Eine entsprechende technische Ausstattung muss vorhanden sein bzw. bereitgestellt werden. Die Bachkantaten sind der Gesamtedition Bach zu entnehmen. Die den einzelnen Sonntagen zugeordneten Bachkantaten werden so aufbereitet, dass sie entweder über MP3-Player oder CD-Player leicht handhabbar mit Aktivboxen in den Kirchenraum zu übertragen sind. Für jede "Kantatenandacht" liegen die Kantatentexte in entsprechender Anzahl in Form eines Faltblattes in den Kirchen aus; die Titelseite nennt den Wochenspruch und die Kantaten, sowie deren jeweilige Dauer.

Die Andachtsbesucher werden (nach Möglichkeit) begrüßt mit dem Wochenspruch und evtl. Hinweisen zur Kantate.

 

Dauer

Für das Projekt ist insgesamt bislang keine zeitliche Begrenzung vorgesehen. Wenn die Technik und die Musik erstmal vorhanden sind, entstehen nur noch geringe Kosten für die Aufbereitung. Die Erprobungszeit für alle acht Kirchen ist auf zwei Jahre während der Offenen Kirche - jeweils von Ostern bis Ewigkeitssonntag - festgelegt.

 

Arbeitsaufwand

Erstmalig (in der Pilotphase) pro Andacht 2 bis 4 Stunden für Übertragung der Musik und Texte, sowie Kopierarbeiten; kann an die anderen Gemeinden weitergegeben werden (nach "Lernphase" verkürzt sich die Vorbereitungszeit).

 

Mitarbeitende

Mitglieder der Gemeinde und Hilfskräfte;

Offene-Kirche-Team

 

Materialien

  • Bachedition auf CD;
  • Lautsprecherboxen;
  • CD- oder MP3-Player;
  • Textblätter;
  • Kerzen, Blumen

 

Kosten

Ca. 1500 € (je nach Technik und Anspruch) pro Gemeinde

Wrap up & follow-up actions

Auswertung der Rückmeldungen im Gemeindekirchenrat, in den gemeinsamen Sitzungen aller Kirchenräte der acht Kirchen; Besprechung mit "Offene-Kirche-Team".

Effect / experience

Technische Erprobungsphase erforderlich:

  • welche Technik ist sinnvoll und handhabbar für die zur Verfügung stehenden Freiwilligen; Kompromisse schließen in Bezug auf Klangqualität - Bedienbarkeit - Preis - Diebstahlsicherheit.
  • Offene Kirche-Team (im Durchschnittsalter von 60 Jahren) verlangt nach einfacher Handhabung - so vertraut "wie eine Fernbedienung".

Weitere Erfahrungen:

  • Wird als "gute Sache" von vielen Gemeindemitgliedern bezeichnet;
  • wurde bereits teilweise auf Abendandachten ausgeweitet (Friedhofsbesucher interessiert);
  • Zuhörer überwiegend ältere Gemeindemitglieder (wie auch sonst) und Pilger.

  

Zitate aus dem Besucherbuch

  • "Die Arie 'Wenn zwei oder drei...' hat mich begeistert", K. M., Kantatenandacht am Sonntag Quasimodogeniti
  • "Vielen Dank für diesen wundervollen Ort und die Musik" C u. L. am 17.05.2009
  • "Danke für diesen Kantatenabend an diesem würdigen Ort. Den Heiligen Jakobus bitten um Beistand auf dem Pilgerweg.", E. M. aus Seligenstadt" am 21.05.2009
  • "Ein wunderbares Geschenk für uns auf dem Pilgerweg, die Kantaten zu Himmelfahrt in dieser wunderbaren Kirche.", M. u. M. aus Chemnitz

Adopted and refined

    Connected content

    • Dorf
      Auf dem Land und im Dorf brechen Strukturen teilweise weg, die die Kirche dann bereithält.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Dorf
      Mit dem modernen Dorf verbinden sich spezifische Chancen und Herausforderungen für die Kirche.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member

    geistreich video

    Hide Video