Treffpunkt Adventskranz

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 17.08.2011
Letzte größere Änderung: 18.08.2011
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Advent
Gemeinden/Institutionen
Ev. Kirchengemeinde Zotzenbach in Rimbach
Stichworte
Zielgruppen
---
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: 8 Wochen
Durchführung: 4 Wochen
Meinungen
2 Stimmen
Kommentare zum Dokument
Adventskranz Zotzenbach

Kurzbeschreibung

Vor der Kirche mitten im Dorf steht ein riesiger Adventskranz aus Baumstämmen. Samstagabends zum Läuten der Glocken wird eine neue "Kerze" entzündet (Flammschalen als „Flamme“). Dazu wird gesungen, Fackeln werden angezündet, Glühwein und Punsch ausgeschenkt. Der Gemeindepfarrer erzählt eine Geschichte.

Situation / Kontext

Nach der Sanierung des Pfarrhauses 2008 und der Wiederbesetzung der Pfarrstelle war dies eine Initiative, um die Kirchengemeinde neu im Dorf zu präsentieren - und die Aufmerksamkeit auf den spirituellen Gehalt und das bewusste Begehen der Adventszeit zu richten. Das Echo war bereits bei der »ersten Kerze« so überwältigend, dass die Aktion im Prozess ausgebaut wurde. Sie wird seither jedes Jahr fortgeführt. Mittlerweile beteiligen sich zahlreiche musikalische Gruppen aus dem Dorf.

Ziele

Präsentation der Kirchengemeinde in der Öffentlichkeit, bewusstes Begehen und Bedenken der Adventszeit wie des Beginns des neuen Kirchenjahres, Stärkung der Dorf-Gemeinschaft

Kirche mitten im Dorf: Vor dem Pfarrhaus steht ein riesiger Adventskranz aus Baumstämmen (140-220 cm). Samstagabends zum Läuten der Glocken wird eine neue Kerze entzündet (Flammschalen als „Flamme“). Dazu wird gesungen, Fackeln werden angezündet, Glühwein und Punsch ausgeschenkt. Der Gemeindepfarrer erzählt eine Geschichte. Die Woche über schmücken Lichterketten den Kranz.

Reflexion / Hintergrund

---

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

Beteiligt waren zu Beginn Bauausschussmitglieder und ein ortsansässiger Zimmermann, die Nachbarschaft und ehrenamtlich Mitarbeitende der Kirchengemeinde (Glühweinausschank); ein Mitarbeiter der Kirchengemeinde bastelte mithilfe von abgesägten Sektflaschen »Kerzen-Lampen«. An einem Samstag sang der Kirchenchor zwei Lieder, an einem der weiteren Samstage spielte spontan eine Bläsergruppe.

Das Projekt hat offensichtlich zum Mitmachen »verlockt«! Das haben wir kontinuierlich ausgebaut - jetzt wirkt an jedem Samstag eine musikalische Gruppe mit, und die gegenüberliegende Kirche st geöffnet und der Weg durch brennende Kerzen "markiert".

Durchführung

Vor dem Pfarrhaus (schräg gegenüber der Kirche) wird ein Adventskranz gebaut. Die »Kerzen« bestehen aus Baumstämmen unterschiedlicher Höhe (140-220 cm), der Kranz selber aus Nadelzweigen. Baumstämme und Kranz sind mit Lichterketten geschmückt, die bei Dunkelheit leuchten, sodass der Kranz Passanten und vorüberfahrenden PKW-Insassen »ins Auge fällt«. Entsprechend der Zahl der Adventssonntage brennen »Flammen« auf den Baumstämmen - das sind die Woche über abgesägte Sektflaschen mit je einer Energiesparbirne.

An den vier Samstagen ist das Dorf kurz vor 17 Uhr zur »Entzündung« eingeladen. Jetzt werden Flammschalen eingesetzt, die etwa vier Stunden brennen und das Ganze wie einen überdimensionalen Adventskranz mit brennenden Kerzen wirken lassen.

Entsprechend der Zahl der Adventssonntage werden diese Flammschalen von Kindern aus dem Dorf mit einer Fackel entzündet. Dazu werden Verse von »Wir sagen euch an den lieben Advent« gesungen.

Dies geschieht um kurz vor 17 Uhr. Während dann um 17 Uhr die nahen Glocken den Sonntag einläuten, ist Gelegenheit, sich Glühwein oder Punsch zu holen; der Stand ist in der Einfahrt zum Pfarrhaus aufgebaut. Kinder können sich außerdem eine Fackel holen und (unter Aufsicht) abbrennen. All dies gibt es unentgeltlich, im Hintergrund ist eine Spendenbüchse aufgestellt, die reichlich genutzt wird.

Nach Ende des Glockengeläuts erzählt der Gemeindepfarrer vom (leicht erhöhten) Vorgarten des Pfarrhauses aus eine adventliche Geschichte. Anschließend werden noch ein oder zwei Advents-Lieder gesungen. Die Texte werden mit einem Beamer gegen eine Hauswand projiziert, sodass alle gut mitsingen können. Teilweise sind Musiker (Bläser, Kirchenchor) da, die den Gesang unterstützen. Dies soll im kommenden Jahr ausgebaut, und es wurde auch bereits der örtliche Gesangverein angesprochen.

Der Beamer wird auch genutzt, um während der ganzen Zeit Bilder vom jeweils vorherigen Samstag an die Hauswand zu projizieren, was mit großem Interesse wahrgenommen wird.

Nach Abschluss des kleinen »Programms« bleiben viele Menschen noch eine Weile da, nicht wenige insgesamt eine Stunde oder länger.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

---

Wirkung / Erfahrung

Der Kirchenvorstand hat das Projekt nach der ersten Durchführung ausgewertet und als sehr erfolgreich bewertet. Selbst an verregneten Adventssamstagen nehmen etwa 80 Personen teil, sonst 120-150. Die Anwesenden blieben lange über das kurze »Programm« hinaus da und im lebhaften Gespräch miteinander. Unabhängig voneinander haben mehrere Personen in der Zeit danach gesagt »Und was machen wir jetzt Samstag Nachmittags?«. Das Echo im Dorf war und ist sehr positiv, die Kirchengemeinde wird als präsent, offen, aktiv erlebt. Oft wird beobachtet, dass zufällig Vorbeifahrende zwar zunächst vorbeifahren, dann aber anhalten und wieder zurückkommen, um den Adventskranz zu sehen.

Das Bild der Gemeinde in der Öffentlichkeit ist deutlich verändert. Das Signal »Wir wollen Kirche mitten im Dorf, mit den Menschen und für die Menschen sein« ist klar angekommen. Die Schwelle zur Kirche und zum Pfarrhaus ist niedriger als vor dem Projekt. Auffällig war, dass viele Menschen aus Nachbardörfern großes Interesse zeigen, sich dann aber doch nicht auf den Weg machen. Es ist ein klar lokales Projekt.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Ein Fenster wird geöffnet
      Jeden Abend im Advent wird zu einem besonderen Ereignis öffentlich eingeladen.
      Dieses Modell ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-Mitgliedern

    geistreich Videos

    Videos ausblenden