Bibelbriefe

Author
2 Geistreich-members
Created at: 2011-10-19
Last major update at: 2014-06-04
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
(Wieder)eintritt, Mitgliederbindung, Literatur, Glaubenskurse und Hauskreisarbeit, Wissenschaft und Ethik, Bibelprojekte, Internetauftritt und Newsletter, Neue Medien und Web 2.0
Institutions
Kirchengemeinde Salzwedel in Hansestadt Salzwedel
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: 4 - 5 Stunden pro Woche
Execution: 4 - 5 Stunden pro Woche
Votes
2 votes
Comments to the document
Bibelbrief

Abstract

Wöchentlich erscheint ein Brief mit fortlaufenden Texten eines biblischen Buches. Er führt in das Bibellesen ein, gibt Verständnishilfen und lädt die Teilnehmenden zum Austausch über den Bibeltext ein.

Situation / context

Menschen anregen, die Bibel zu lesen. Hemmschwellen abbauen.

Goals

Mit einem niedrigschwelligen und zum Teil Anonymität bietenden fortlaufenden Lektüreangebot wird die Bibel verständlich gemacht und Lust bereitet, in ihr zu lesen sowie sie zu bedenken und Fragen zu stellen.

Reflection / background

Über das Bibelstudium und neue Medien kirchenferne, aber interessierte Menschen erreichen.

General information on realization

Die Verknüpfung von Tradition und modernen Medien macht Bibellesen gegenwärtig.

Preparation

Das Projekt ist aus einem Gemeindeseminar entstanden. "Die Bibel ist ein interessantes Buch - aber allein findet man sich darin schwer zurecht."  Dies ist der Eindruck, den Teilnehmer/innen des Gemeindeseminars äußerten. "Man beginnt zu lesen, aber nach 12 oder 13 Kapiteln haben sich so viele Fragen aufgehäuft, dass man entmutigt das Buch zuklappt." Im Gemeindeseminar entstand darauf hin die Idee zur Aktion "Bibelbriefe." Es wurde ein biblisches Buch ausgewählt und der wöchentliche Erscheinungsrhythmus vereinbart. Über die Gemeindewebsite, den Gemeindebrief und die Lokalpresse wurde die Aktion publik gemacht (s.u. "Text für Presse").

Realization

Die Teilnehmenden abonnieren die Bibelbriefe - entweder in Papierform per Post oder digital als E-Mail. Wöchentlich am Freitag wird ein ca. 4 DIN-A4-Seiten umfassender Brief versandt (s.u. "Beispielbrief"). In ihm ist ein Abschnitt des gerade ausgewählten biblischen Buches in einer leicht verständlichen Übersetzung abgedruckt. Dazu kommen ein Bild oder Foto, das einen ersten Zugang zum Inhalt des Textes erschließt, eine leicht verstehbare Auslegung des Textes, Info-Boxen mit Hintergrundinformationen zum besseren Verständnis und abschließend ein Gebet, Liedtext o.ä. zum Nachsprechen, Mitbeten, Weiterbedenken. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, per E-Mail Rückfragen an den Autor des Bibelbriefes zu stellen. Auf der Gemeindewebsite ist ein Forum zum Austausch über das Gelesene eingerichtet. Bisher wurde es allerdings kaum genutzt. Anders sieht das mit den im Abstand von vier bis sechs Wochen stattfindenden Bibelgesprächsabende aus, bei denen über die Texte der letzten Bibelbriefe gesprochen wird.  

 

Dauer

Die Bibelbriefe erscheinen seit zweieinhalb Jahren und werden weitergeführt, solange Interesse daran besteht.

 

Arbeitsaufwand

4-5 Stunden pro Woche

 

Mitarbeitende

Eine Person

 

Benötigte Materialien

Website und Programm zum Versand von graphisch gestalteten Serienmails

 

Kosten

Der Versand per E-Mail ist kostenfrei. Für den Versand per Post entstehen Portokosten, für die die Empfänger um eine Spende gebeten werden. Einmal pro Jahr wird die Aktion in der Presse, im Gemeindebrief und mit Flyern beworben - dabei entstehen Druckkosten von 100 bis 150 Euro

Wrap up & follow-up actions

Beantwortung der Post, sofern dies erforderlich ist. 

Effect / experience

Ein Teil der Teilnehmenden nimmt die angebotene Anonymität für sich in Anspruch und gibt kein Feedback. Aus den Rückmeldungen, die wir bekommen, entsteht aber der Eindruck, dass viele kirchenferne und kirchenfremde Menschen die Bibelbriefe als Fenster nutzen, um einen ersten Eindruck vom Inhalt des christlichen Glaubens zu gewinnen. Sie bewerten das Angebot sehr positiv. Negatives Feedback gibt es eigentlich nur in Form von Abbestellungen der Bibelbriefe.

Adopted and refined

    Connected content

    • Brief
      Die Gemeinde oder der Kirchenkreis kann Briefe einsetzen, um Kirchenfernere zu erreichen.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Malediveninsel am Abend
      Wie lädt man im Ausland deutschsprachige Christen zum Gottesdienst ein und wie baut man eine Gemeinde auf? Auch heute entstehen neue Auslandsgemeinden in den Wirtschaftszentren.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Kursus
      Glaubenskurse stellen eine niederschwellige Einstiegshilfe in den Glauben dar. Menschen können sich Kerninhalten annähern und sie in Beziehung zur eigenen Biografie setzen.
      This article is visible for all internet-users.
      By 7 geistreich- members
    • Internet
      Wie können Gemeinden das Internet nutzen?
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member

    geistreich video

    Hide Video