Literaturgottesdienste

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 28.10.2011
Letzte größere Änderung: 28.10.2011
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Literatur, Alternative Gottesdienste, Themengottesdienste und Reihen, Zielgruppengottesdienst
Gemeinden/Institutionen
Evangelische Kirchengemeinde Weimar in Weimar
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Ca. 5 - 6 Monate Verbereitung; Kernphase 2 Tage Vorbereitung
Durchführung: Alle 2 Monate ein einstündiger Gottesdienst
Meinungen
keine Stimmen
Kommentare zum Dokument
Literaturgottesdienst

Kurzbeschreibung

Alle zwei Monate findet sonntagmorgens ein Literaturgottesdienst statt. In die Fülle von Textgattungen, aus denen der agendarische Gottesdienst besteht, werden hierbei literarische Texte und Kunstlieder eingebaut

Situation / Kontext

Die Sprache des Gottesdienstes wird durch die "fremden Gäste" aus der Literatur befragt und manchmal verändert.

Ziele

Durch ein Zielgruppenangebot werden literarisch interessierte, kirchenferne Menschen im ganzen Stadtgebiet und der Region erreicht. Viele von ihnen besuchen erstmals einen Gottesdienst.

Reflexion / Hintergrund

Der Literaturgottesdienst wurde von Pfarrer Frank Hiddemann, Gästepfarrer in Weimar, angeregt und eingeführt.

Neben Kirchen an Radwegen, Hotelseelsorge, Schulung von Stadtführern und anderen Aufgaben bietet er in Weimar auch besondere Gottesdienst-Formate für (Kultur-)Touristen an. Dazu gehören auch die Literaturgottesdienste, die alle zwei Monate im Forum Seebach stattfinden.

Die Marie-Seebach-Stiftung ist ein Alterswohnsitz für Bühnenkünstler/innen. Der Gottesdienst wird - in Zusammenarbeit mit der benachbarten Johannesgemeinde - mit Künstler/innen gestaltet, die in dem Stift wohnen und die zumeist bisher wenig Kontakt zur Kirche hatten. In der Johanneskirche findet an den entsprechenden Sonntagen kein gesonderter Gottesdienst statt.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

In die Vorbereitung und Gestaltung des Gottesdienstes werden die Künstler/innen des Stiftes miteingebunden.

Sie schlagen Texte vor, die ihnen selbst wichtig sind oder die sie sich in einem Gottesdienst vorstellen können. Auch werden lokale oder regionale Gelegenheiten, z.B. das Schillerjahr, bei der Planung und Textauswahl beachtet.

Zusammen mit einer Pianistin wird die Musik ausgesucht und die Texte in die Logik des gottesdienstlichen Ablaufs eingefügt. So gibt es Kyrie- oder Gloria-Lieder bzw. -Texte oder Segensvorsprüche. Längere literarische Texte ersetzen die Lesungen.

Zu den Gottesdiensten wird im Veranstaltungsanzeiger, der auf den Hoteltresen der Stadt ausgelegt wird, in Kirchen- und Lokalpresse sowie mit Plakaten eingeladen.

In allen Kirchen der Stadt wird am vorangehenden Sonntag in den Abkündigungen zu den Literaturgottesdiensten eingeladen. Außerdem werden E-Mails an Interessierte aus der ganzen Region verschickt. Den entsprechenden E-Mail-Verteiler hat Herr Hiddemann vor gut zehn Jahren - damals noch in der Erwachsenenbildung und an einer evangelischen Akademie tätig - begonnen aufzubauen. Durch diesen Verteiler, der ständig anwächst, erreichen die E-Mails ein breites - und auch kirchenfernes - Publikum im weiteren Umfeld der Stadt. 


Am Tag selbst wird aus der Johanneskirche vom Altar das Kruzifix mitgenommen und steht im Festsaal, wo der Gottesdienst gefeiert wird, auf einem kleinen Tisch neben dem schwarz glänzenden Flügel.

Eine Stunde vor dem Gottesdienst findet mit allen im Gottesdienst Beteiligten eine Stellprobe statt.

Durchführung

Aus den literarischen, biblischen und liturgischen Texten wird eine Konstellation gebildet, vergleichbar mit einer Konstellation von Sternen im Nachthimmel.

Die Texte, die hintereinander gesprochen und gesungen werden, nehmen geplante und ungeplante Beziehungen auf.

Im Brecht-Gottesdienst (im Dezember 2008) sang ein Tenor Lieder, die er sonst auf sozialistischen Feiern gesungen hatte. Im Gottesdienst nahmen diese durch den veränderten Kontext eine andere Färbung an. Die revolutionäre brechtsche Erwartung nahm Kontakt zu der adventlichen Erwartung auf.

Die literarischen Texte werden behandelt wie fremde Gäste, d.h. mit aufgeschlossener Wahrnehmung und Respekt. Sie werden in der Predigt nicht ausgelegt, erklärt, gedeutet, sondern die geschehene Konstellation wird noch einmal kommentierend und verweilend bedacht. Die Predigt führt gleichsam das Wohnen und Wandern in Textwelten vor.

Der Raum, ein Festsaal mit Empore, unterstützt die Theateratmosphäre. Ebenso durch die Attitüde der professionellen Sprecher/innen und Sänger/innen. Es entsteht eine Atmosphäre, die Theaterelemente enthält, aber vorwiegend den gottesdienstlichen Charakter behält.

 

Dauer

1 Stunde Literaturgottesdienst

 

Arbeitsaufwand

Kernvorbereitung 2 Tage

 

Mitarbeitende

Sprecher/innen, Sänger/innen, Musiker/innen, Liturg - bei dieser Version der Literaturgottesdienste aus der Generation 75+

 

Materialien

Evangelisches Gesangbuch

 

Kosten

keine

 

Weiterführende Literatur
Frank Hiddemann, Site-specific Art im Kirchenraum. Eine Praxistheorie, Berlin 2007.

 

Links / Homepage

 www.ek-weimar.de
www.marie-seebach-stiftung.de

 

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Nach dem Gottesdienst entstehen viele Gespräche mit Besucher/innen, die sehr grundsätzliche Fragen stellen ("Was, sagten Sie, ist noch mal 'evangelisch'?"). Diese Fragen werden aufgegriffen und weiter verfolgt. Dies geschieht auch im Gesprächskreis, den die Gemeinde im Wohnstift veranstaltet, und zu dem seit Beginn der Literaturgottesdienste andere, auch kirchenfernere Bewohner/innen kommen.

Wirkung / Erfahrung

Die Johannesgemeinde, die das Projekt mit trägt, freut sich sehr an diesen Gottesdiensten. Es kommen aber auch Gottesdienstbesucher/innen aus anderen Gemeinden der Stadt.

Die Gottesdienstbesucherzahl liegt deutlich über dem sonntäglichen Durchschnitt. Der Projektcharakter dieses Gottesdienstangebots wirkt in der Gemeinde und bei den Beteiligten belebend.

Über die E-Mails kommen auch viele Kirchenferne zu den Gottesdiensten. Aus dem Seebach-Stift kommen Bewohner/innen, die z.T. noch nie einen Gottesdienst miterlebt haben.

Die Gäste der Stadt Weimar hingegen kommen bisher noch selten zu den Literaturgottesdiensten, was daran liegen kann, dass er im Seebach-Stift und nicht in einer der Innenstadtkirchen stattfindet.

 

Rückmeldungen der Teilnehmenden und Mitarbeitenden

Oft mit Theatervokabular ("Die Premiere ist gelungen"). Die Sprecher/innen sind meist sehr nervös und haben hinterher das Gefühl, etwas ganz besonderes erlebt und geleistet zu haben.

 

Tipps für Nachahmer/innen

Die Zusammenarbeit mit dem Wohnstift ist nur eine lokale Einfärbung eines solchen Gottesdienstformates.

Falls man den Literaturgottesdienst mit Senior/innen gestalten will, kann man sich beim Stadttheater Adressen von Schauspieler/innen und Sänger/innen im Ruhestand geben lassen. Dies geht natürlich auch mit noch aktiven. Die Erfahrung zeigt, dass für die Mitarbeit auch Kirchenferne und Distanzierte gewonnen werden können.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Thumb_article-default-image
      Alternative Gottesdienste oder Zweitgottesdienste sind ergänzend zum klassischen 10-Uhr-Gottesdienst am Sonntagmorgen Gottesdienste in anderer Form oder an anderem Ort.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Lesung
      Bibelkunde, Beschäftigung mit dem Perikopenbuch und ein Schnellkurs mit Sprechübungen und liturgischer Kurzausbildung helfen dabei, als Lesende die beiden Schriftlesungen gut verständlich für die Gemeinde zu halten.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-Mitgliedern
    • Bücher
      Literaturgottesdienste können Pfarrern die Freude an der Beschäftigung mit dem Wort (wieder)bringen. Die ästhetische Dimension der Predigt kann neu in den Blick kommen.
      Dieses Modell ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-Mitgliedern
    • Baugruppe
      Kirche für Senioren oder Kirche mit Senioren?
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden