Märkisch - Hoffnungsland

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 28.10.2011
Letzte größere Änderung: 28.10.2011
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Mitgliederbindung, Kirchenraum und Kirchenpädagogik, Gemeindeaufbau, Gospel, Musicals und Co., Theater und Tanz, Musik, Kirche in der Fläche und Landwirtschaft, Mission
Gemeinden/Institutionen
Landeskirchliche Gemeinschaft Märkisch-Hoffnungsland e.V. in Wriezen
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Ca.1 1/2 Jahre, je nach Projekt
Durchführung: Ca. 2 - 2 1/2 Stunden pro Vorstellung
Meinungen
2 Stimmen
Kommentare zum Dokument
Hoffnungsland

Kurzbeschreibung

Christ/innen und Nichtchrist/innen erarbeiten gemeinsam ein Musical zu einer Person oder einem Thema der Bibel. Dabei wird generationenübergreifend am Verstehen der Bibel gearbeitet.

Situation / Kontext

Ein niedrigschwelliges Angebot in einer ländlichen Region in Ostdeutschland. Biblische Themen werden musikalisch und spielend erarbeitet. Das Miteinander in der Region wird gestärkt.

Ziele

---

Reflexion / Hintergrund

Das Projekt startete im Jahr 2003 mit  fünf ehrenamtlichen Mitwirkenden, die aus verschiedenen Gemeinden und Gemeinschaften des Kirchenkreis Oderbruch kamen. In diesem Kreis entstand die Idee, mit vielen verschiedenen Menschen aus der Region gemeinsam ein Musical zu erarbeiten und sie mit ihren jeweiligen Gaben einzubinden.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

In einem öffentlichen Casting wurden Sängerinnen und Sänger für die Solistenrollen gesucht. Gleichzeitig entstand ein Chor. Andere brachten ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten beim Herstellen der Kostüme und Kulissen ein.

Durchführung

Als Thema wurde die Figur des Mose und seine Geschichte, insbesondere der Auszug der Israeliten aus Ägypten, ausgewählt.

Die Bibeltexte wurden - meist aus der Lutherbibel - in ein Drehbuch gesetzt. Die Musik war komplett auf CD vorhanden. 

In den einzelnen Proben wurde nicht nur künstlerisch an dem Musical gearbeitet, sondern auch inhaltlich die entsprechenden biblischen Texte thematisiert. Hierbei lag ein deutlicher Schwerpunkt auf der aktuellen Botschaft dieser Texte.

Nach neunmonatiger Probenarbeit konnte das Musical - mit dem Titel "Hoffnungsland" - aufgeführt werden.

In den Folgeprojekten wurden weitere Musical mit anderen thematischen Schwerpunkten einstudiert: So ermöglichte eine Inszenierung von Texten des

  • Jesajabuches eine intensive Beschäftigung mit der Adventszeit ("Lichter der Hoffnung"), bei einer Bearbeitung des
  • Vaterunser  ("Das Vaterunser in 12 Liedern") bekamen die Mitwirkenden viele Anregungen zum eigenen Gebet.

Das aktuelle Projekt

  • "Josef - ein Träumer" schlägt nicht nur einen Bogen zum  Musical "Mose - Hoffnungsland", sondern bietet auch die Möglichkeit, eigene Träume zu bedenken.

Alle Stücke werden mehrmals in verschiedenen Orten der Umgebung aufgeführt.

Für jedes Projekt findet ein neues Casting der Sänger/innen statt, so dass die Gruppe der Mitwirkenden immer wieder neu zusammengesetzt ist.

 

Dauer

Die Vorbereitungsphase dauert durchschnittlich eineinhalb Jahre. Eine Aufführung dauert mit einer Pause ca. zweieinhalb Stunden. Die Vor- und Nachbereitung eines Auftrittes nimmt ca. 6 - 8 Wochen in Anspruch. In der Regel gibt es innerhalb eines Projektes fünf Aufführungen.

 

Arbeitsaufwand

Der Arbeitsaufwand lässt sich schwer beziffern, da die Erarbeitung der Musicals aus vielen verschiedenen Teilen besteht.

 

Mitarbeitende

In dem Projekt wirken insgesamt ca. 50 Ehrenamtliche mit, wobei alle Altersgruppen vertreten sind. Darunter sind etwa 20 Nicht-Christen. Beim Casting wirkte ein professioneller Fernsehschauspieler mit. Die Bühnengestaltung erfolgt durch die Regisseurin.

 

Materialien

Kostüme, Textbücher, Noten, Kulissen     

 

Kosten

Für ein Projekt liegen die Kosten inzwischen bei mehr als 10.000 Euro, wobei der größte Anteil für die technische Ausstattung anfällt. Die Finanzierung erfolgt neben dem Verkauf von Eintrittskarten über verschiedene Sponsoren.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Jede Veranstaltung wird im Mitwirkendenkreis erörtert. Aus den Rückmeldungen der Zuschauer werden Verbesserungsmöglichkeiten für die nächsten Aufführungen und Projekte entwickelt.

Wirkung / Erfahrung

Durch das Projekt sind einige Teilnehmer angeregt worden, sich näher mit dem christlichen Glauben zu befassen.     

 

Tipps für Nachahmer/innen

Ein solches Projekt erfordert viel Mut. Insbesondere in juristischer Hinsicht beinhaltet die Aufführung von Musicals so einige Hürden. Wer besitzt welche Rechte woran? Weiterhin die Fragen der Technik und der personellen Besetzung.

Aus der Erfahrung lässt sich nun sagen, dass es sinnvoll ist jede Veranstaltung von hinten beginnend zu planen mit der Frage "Wer räumt den letzten Müll weg? "

Da wir an verschiedenen Orten auftreten, haben wir verschiedene Arten von Gastspielverträgen erlebt. Wichtig ist im Vorfeld immer eine Besichtigung der Räumlichkeiten (am besten mit dem Technikteam

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Krippenmusical
      Das Krippenspiel wird als Musical für Kinder aufgeführt.
      Dieses Modell ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-Mitgliedern
    • Schaukasten
      Öffentlichkeitsarbeit wendet sich an die kirchliche und nicht-kirchliche Öffentlichkeit.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Theater
      Theater und Anspiele.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden